kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 20. Oktober 2018 14:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brut entwickelt sich nicht
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2012 12:43 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 17. November 2010 13:26
Beiträge: 40
Wohnort: FRG
am 13.Jan. habe ich mit Körnerbrut diverse Kulturen angesetzt
Das Substrat wurde in einer großen Wanne gemischt, ist somit identisch: 3 Teile Strohpellets 2 Wochen fermentiert, 2 Teile Buchenbriketts geweicht, geringe Menge Haferkörner gequollen, erhitzt (DDKT).
ein Teil in Eimer 2,5 ltr, (Bild rechts oben) ein weiterer in Kleinboxen 1,5 ltr. (Bild rechts unten)
zusätzlich wurden Probekulturen in Boxen angelegt mit unterschiedlichen Substraten.
Dateianhang:
DSC02166.JPG
DSC02166.JPG [ 420.92 KiB | 2911-mal betrachtet ]


Die Eimer wurden mit Gefrierbeutel abgedeckt,ohne Löcher (im Foto rechts) die Boxen haben oben seitlich Luftschlitze. Zimmertemperatur 16-18°C. in der Anfangszeit stand alles halbdunkel, seit 2 Woche am Fenster bei 20°.
Dateianhang:
Der Dateianhang DSC02080.JPG existiert nicht mehr.


Alle Ansätze hatten am 24.1 erste Triebansätze, die aber am 10.2 verschwunden waren. (siehe 1.Bild)
Heute nach über 5 Wochen ist an den kleinen Boxen immer noch nichts zu erkennen, die Brutbröckel die durch die Wandung erkennbar sind zeigen lediglich winzige Stacheln. Die Brut wächst aber nicht ins Substat ein.

Auf den Eimern ist mehr erkennbar.
Dateianhang:
DSC02080.JPG
DSC02080.JPG [ 224.91 KiB | 2911-mal betrachtet ]


ein Teil ist schön weiss, das könnte etwas werden, es gibt aber auch gelbliche Stachelgebilde, die zudem recht matschig sind? Ich habe die Plastiktüte nun entfernt, damit mehr Luft ran kommt, und nur eine transparente Plastkplatte auf Abstand drüber gelegt, ist das richtig?

aber warum zeigt sich in den kleineren Behältern nichts ? das Substrat ist noch normal feucht. Soll ich mehr Licht geben, oder mehr Brut zugeben- es liegt noch etwas im Kühlschrank- , oder wird das nie was?

_________________
Grüsse vom Bayerwald , Karlhanns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut entwickelt sich nicht
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2012 13:29 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo nemo


wie riecht das substrat ??



grüsse fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut entwickelt sich nicht
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2012 18:06 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 17. November 2010 13:26
Beiträge: 40
Wohnort: FRG
davidson30 hat geschrieben:
hallo nemo
wie riecht das substrat ??
grüsse fritz


Guten Abend Fritz

kann nichts auffälliges bemerken. Sowohl Eimer als auch Boxen sind ähnlich, leichter Waldboden im Sommer.

_________________
Grüsse vom Bayerwald , Karlhanns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut entwickelt sich nicht
BeitragVerfasst: Dienstag, 06. März 2012 12:32 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 17. November 2010 13:26
Beiträge: 40
Wohnort: FRG
es scheint sich etwas zu regen ??

Die Eimer habe ich inzwischen offen (Gefrierbeutel-Haube entfernt), da sich das krautähnliche Mycel wie Moos zurück gebildet hat und sich ganz kleine Knospen von Fruchtkörpern bilden, wurden sie in den Keller bei 11° verlegt. Ob nun etwas was richtig fruchten wird ?? warten und Geduld.

Die Boxen standen über der handwarmen Heizung 23°C. ab heute sehe ich auf der Oberfläche alle Kulturen ein hauchzartes Gespinst wie Spinngewebe. die Boxen stehen nun nebeneinander nur leicht abgedeckt in Fensternähe.

Mit einem kleinen Teil der Restbrut - (Kühlschrank) sind seit 6 Tagen Vermehrungsversuche aktiv, 2x in flachen Boxen mit reinem Weizenkorn, 1x auf Michreis+Zucker+Haferflocken, alle entwickeln sich bestens. Mischung: 1 TL. Brut auf 3 TL Substrat. Wenn alles stark genug ist wird Substrat beigegeben bis ausreichend Menge vorhanden um eine neue Kultur zu starten, die wird dann allerdings mit viel weniger Substrat aufgepäppelt. Möglicherweise gebe ich einer Box testweise etwas durchwachsene Klone als Zusatz zu Fressen ?

ich werde weiter berichten wenn sich etwas wesentliches tut.

_________________
Grüsse vom Bayerwald , Karlhanns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut entwickelt sich nicht
BeitragVerfasst: Dienstag, 01. Mai 2012 13:23 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
naja, wenn ich mich nicht taeusche, sind die krautaehnlichen gebilden primordien, die sich spaeter verichten und zu einem fruchtkoerper bilden. das was man auf deinem ersten foto sieht, sind die primordien. dass diese wild durcheinander wachsen, deutet darauf hin, dass sie zu viel luft kriegen. deine boxen sind nicht dicht / lassen zuviel luft rein. dass die fruchtbildung schon vor dem mycelwachstum eintritt liegt an der temperatur. 16 grad ist ideal fuer die fruchtbildung, jedoch nicht geeignet fuer das mycelwachstum. 25 grad waere besser.

viel erfolg!

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de