kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 18. Dezember 2017 14:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Calocybe gambosa - Mairitterling
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Mai 2005 08:06 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 10. Mai 2005 07:10
Beiträge: 12
Hallo!

Bei uns in Österreich wächst als erster Pilz der Mairitterling. Für mich wohl der beste Steisepilz. Ich habe mal versucht hier einen Sporenabdruck zu machen und auf Agar-Nährboden zu züchten.
Werde sehen was rauskommt.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Pilz?
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Mai 2005 11:50 
Er wächst bei mir jedes Jahr im Vorgarten ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Mai 2005 16:30 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 18. Februar 2005 13:01
Beiträge: 26
Hi
Ich hab noch nie was von dem Pilz gehört. Kannst du mal ein Photo davon hier reinstellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Mai 2005 20:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Siehe www.google.de das hilft. Den Begriff eingeben und auf Bilder ;) dann kommen ziemlich viel hab selber nachgekuckt =)
Grüße

Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Mai 2005 21:44 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo jazzbob, :)

ich weis nicht, mir schmecken andere Pilze eigentlich viel besser.
Das kommt aber davon das ich auch keine Gurken esse und den Gurkengeruch nicht ausstehen kann. :x Der Maipilz richt ähnlich deshalb ist er nicht mein Favorit.
Trotzdem habe ich es auch schon ausprobiert diesen Pilz zu züchten.
Leider ist es mir bis Jetzt noch nicht gelungen. Jetzt bin ich gerade dabei einen neuen Versuch zu starten. Ich habe einen der nicht über Kalk gewachsen ist geklont und auch Sporenabdrücke gemacht. Der geklonte bildet so langsam Myzel auf der Petrischale.
Würde mich interessieren wie Du weiterkommst.

Viele Grüße nach Osterreich

geer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Mai 2005 18:51 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo

Hier mal zum betrachten die heutigen Maipilze.

Bild

Pfingstgrüße aus Thüringen
geer


Zuletzt geändert von geer am Sonntag, 11. September 2005 19:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2005 08:48 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 10. Mai 2005 07:10
Beiträge: 12
Hallo geer!

Es ist jetzt eine Woche her und ich habe versucht diesen Pilz zu klonen bez. auch Sporenabdrücke zu entnehmen. Bei einigen Petrischalen erkennt man nun langsam das sich hier ein Myzel bildet (1-2 Milimeter um Fruchtfleisch). Bei den Petrischalen mit den Sporen kann ich noch nichts entnehmen. Als Nährboden habe ich 25 gramm Agar, 30 Gramm Pedigree Pal (Hunde Biscuits) 1,1 Liter Wasser verwendet. Sollte das Myzel sich weiter ausdehnen, so habe ich vor 225 Gramm Getreide (Dinkel), 275 Wasser, 10 Gramm Gips und 10 Gramm Kalk zu vermengen und zum Kochen zu bringen, anschließend ab in ein Weckglas und ein Stück Myzel dazu (==> klassische Beschreibung lt. Schuldes & Lanceata). Ich denke besonders der Kalk ist hier wichtig, da dieser Pilz den kalkhaltigen Boden
liebt. Sollte das auch funktionieren, dann würde ich die Körnerbrut auf Stroh anbauen.
Es würde mich freuen, wenn Du mir einige Erfrahrungsberichte zukommen lassen würdest, übrigens den Maipilz lasse Dir schmecken, bei uns ist die Saison leider schon wieder vorbei.

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 17. Mai 2005 12:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Hallo,
nach langer Zeit auch mal wieder ein Beitrag von mir... Der Pilz wächst bei uns wie gesgt jedes Jahr im Vorgarten aufs neue. Mir schmeckt er aber nicht daher geht er immer wieder kaputt. Kann auch sein das es dadrann liegt das er immer wieder an der gleichen Stelle wächst.
Grüße

Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 17. Mai 2005 20:05 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo jazzbob,

bei meinem geklonten Maipilz sieht man schon das sich das Myzel ausbreitet (Malzextraktagar), bei den Sporen ist auch noch nichts zu sehen.
Meine Maipilze hatte ich nicht über Kalk gefunden, sondern über Buntsandstein, da sind sie seltener anzutreffen.
Hier bei uns gibt es in diesem Jahr ungewöhnlich viele, so hat ein Pilzfreund von mir heute einen großen Korb voll Maipilze gefunden, allerdings über Kalk.
Er isst sie auch so gerne wie Du und will morgen gleich noch einmal los.

Viele Grüße

geer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de