kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 18. Dezember 2017 15:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Dienstag, 05. Juni 2012 19:26 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

habe vor einer Weile Mycel von diesem Pilz bekommen und zusammen mit einem italienischen Züchter ein paar Experimente durchgeführt, welche wir hier dokumentiert haben:
http://www.shroomery.org/forums/showfla ... r/15892386
Für alle, die nicht so gut englisch verstehen, fasse ich mal zusammen:
Auf Getreide wächst das Mycel langsam, aber zuverlässig. Es reagiert sehr gut auf frühes Schütteln. Dadurch läßt sich die Besiedelung von mehreren Monaten auf wenige Wochen beschleunigen.
Auf Agar wächst es unregelmäßig und verwandelt es sich nach einer Weile in eine pudrige Masse, bleibt aber vital, ganz wie Mycel vom Schwefelporling.
Leider konnten wir noch kein geeignetes Substrat finden. Getestet wurde Stroh, Nadelkompost von einer Zeder, Nadelholzspäne, Hartholzspäne, sowie eine Mischung aus Kuhdung, Stroh, Laub und Kiefernnadeln. Einzig auf einem verbrauchten Pilzsubstrat auf Basis von Kokosfasern und Getreide kam es immerhin zu kläglichem Mycelwachstum, wobei aber nicht klar ist, ob es an den Kokosfasern, am enthaltenen Getreide oder am toten Pilzmycel lag.

Im Netz ist dummerweise nur sehr wenig zu finden. Es wird zwar erwähnt, daß Schwindlinge gute Ligninzersetzer sein sollen und in Hellmut Steinecks 'Pilze im Garten' ist davon die Rede, daß man Knoblauchschwindlinge im Kräutergarten ansiedeln könne, an einer schattigen, feuchten Stelle in humusreicher Erde, der Nadelstreu, Holzspäne oder zerkleinerte Zweige, sowie abgelagerter Kuhmist untergemischt wurden. Irgendwie sieht es aber so aus, daß noch irgendetwas wichtiges fehlt.
Zuletzt hatte ich Nadelstreu aus einem Fichtenwald getestet, eine Mischung aus Humus, Nadeln, Zweigen und Zapfen, aber auch hier kam es nicht zu einer Besiedelung des Substrates.

Ich werde die Experimente jetzt erstmal einstellen und das Mycel weitergeben. Wenn aber mal jemand im Wald über echte Knoblauchschwindlinge stolpert, wäre es toll, wenn er oder sie sich mal genauer anschaut, in welcher Tiefe sich das Mycel befindet und worauf genau es wächst, also frischem, leicht oder stark zersetztem Material.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Freitag, 21. September 2012 01:04 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 16. September 2009 01:53
Beiträge: 149
Wohnort: Velten (Brandenburg)
Hallo Carsten,

ganz so schwierig scheint mir das mit dem Substrat für den Knoblauchschwindling nicht zu sein.
Habe die humösen abgelagerten Fichtennadeln unter den Fichten meiner Nachbarin zusammen geharkt, befeuchtet, sterilisiert und mit der Brut von Dir beimpft.
Neben Fichtennadeln ist sicher auch etwas Erde und Vogelscheiße ins Glas gelangt.

Dem Knablauchschwindling scheint es geschmeckt zu haben.

Bild

Bild



Gruß Harry II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Freitag, 21. September 2012 11:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Harry,

das ist ja mal ne tolle Nachricht!

Da frage ich mich jetzt, was ich damals mit meiner Fichtenstreu wohl falsch gemacht habe. Vielleicht hätte ich bloß tiefer graben sollen...

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Montag, 24. September 2012 02:30 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 16. September 2009 01:53
Beiträge: 149
Wohnort: Velten (Brandenburg)
Hallo Carsten,

es sei noch erwähnt, dass die Fichtennadeln vorher schon mal pasteurisiert und mit Gartenkalk bestreut wurden. Das Substrat war ursprünglich für die unsterile Zucht von Waldchampignons vorgesehen. Vielleicht hat das ne` Rolle gespielt.
Jedenfalls habe ich hier auch Gläser mit Fichtennadelsubstrat in die der Pilz nur unzureichend eingewachsen ist.

Gruß Harry II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Freitag, 05. Oktober 2012 15:41 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Bin gerade auf einen alten Tintlings-Beitrag von Walter Pätzold gestoßen, wo der Knoblauchschwindling am Rande erwähnt wird. Der Autor schreibt von einer mehrmonatigen Reifezeit vor der Fruchtung.
http://www.tintling.com/inhalt/1998/Pil ... ertung.pdf

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Echter Knoblauchschwindling - Marasmius scorodonius
BeitragVerfasst: Sonntag, 25. November 2012 14:56 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2010 20:06
Beiträge: 70
Wohnort: 18°00'33.64" N 76°46'50.73" W
Ich hatte den Echten Knoblauchschwindling (Mycetinis scorodonius) oder den Kleinen Knoblauchschwindling (Marasmius scorodonius) vor ueber 20 Jahren mal in Berlin auf einer Wiese im Wald gefunden. Nicht sicher, welcher von den beiden es war. Mein Opa, der in vielen Pilzbuechern erwaehnt wurde, hatte mir damals den Namen "Knoblauchschwindling" genannt, dies war genug fuer mich damals (als Kind). Hatte ihn dann auf Anraten meines Opas getrocknet und pulverisiert, hat toll als Gewuerz getan.

Ich lebe heute in Jamaica. Aber zum Andenken an meinen geliebten Opa wuerde ich sehr gerne auch mal versuchen, den Knoblauchschwindling zum Wachsen zu bringen. Habt Ihr ein bischen Myzel fuer mich da? Dies wuerde sehr viel fuer mich bedeuten.

_________________
Bild
Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und Ideen. Grüße, Sven
- International Seed Exchange Forum (ISE) (derzeit Hosting-Transfer)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de