kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 24. Mai 2018 05:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Dienstag, 30. Januar 2018 15:11 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
Hola,

bei meiner Internet Recherche bezüglich der gewerblichen Pilzzucht bin ich nicht richtg fündig geworden. Die meisten Beiträge sind sehr allgemein gehalten, was auch verständlich ist, da man sich ja nicht unbedingt in die Karten schauen lassen möchte. Ich habe ein paar Buchempfehlungen gefunden und lese gerade "Anbau von Speisepilzen". Zwei weitere englischsprachige Bücher sind noch in der Post.

Nach meiner glücklosen Suche in den Weiten des Internets bin ich schließlich in Hessen fündig geworden. Dort sitzt Herr Groos, der als Pilzanbau Berater tätig ist. Ich glaube, er ist sogar der einzige in D - jedenfalls habe ich sonst niemanden gefunden. Nach einem äußerst sympathischen und ausführlichen Telefonat bin ich mir sicher, hier jemanden gefunden zu haben, der über die notwendige Expertise verfügt, um mich zum Thema Existenzgründung umfassend zu beraten.

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten und würde mich freuen, wenn hier auch weiterhin Kommentare und Anregungen gepostet werden.

Ciao
Jens

PS. Ich warte übrigens täglich auf meinen Schnellkochtopf und die anderen Utensilien, um den langen qualvollen Weg bis zur Schimmeltaufe zu gehen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Dienstag, 30. Januar 2018 17:57 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 663
Wembacher und Groos wird öfter in dem Buch "Anbau von Speisepilzen" erwähnt. (Ich habe das Buch auch) Bist du deshalb auf Hr. Groos gekommen? Das ist doch der Mann?

... offerbar ist die Welt der pilzzüchter ziemlich klein. Ich frage mich gerade welche Fragen ich an ihn hätte.

Farmer hat geschrieben:
bei meiner Internet Recherche bezüglich der gewerblichen Pilzzucht bin ich nicht richtg fündig geworden. Die meisten Beiträge sind sehr allgemein gehalten, was auch verständlich ist, da man sich ja nicht unbedingt in die Karten schauen lassen möchte.

wonach genau hast du denn gesucht?

Vllt habt ihr (Pilzverrückte in den weiten des Universums....oder zumindest von Germany über Ösi Land bis zu den Spanuffis *süß lieb*) ja Bock, eine Art Fragenkatalog zusammenzustellen.

Welche Fragen würdet ihr einen Ich-weiß-alles-über-Pilzanbau-Menschen stellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Dienstag, 30. Januar 2018 20:55 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
mariapilz hat geschrieben:
Wembacher und Groos wird öfter in dem Buch "Anbau von Speisepilzen" erwähnt. (Ich habe das Buch auch) Bist du deshalb auf Hr. Groos gekommen? Das ist doch der Mann?

... offerbar ist die Welt der pilzzüchter ziemlich klein. Ich frage mich gerade welche Fragen ich an ihn hätte.

Nein, ich bin über die in meinem Eingangspost verlinkte Seite des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen auf ihn gestoßen. Mittlerweile ist er aber im Ruhestand und über die aktuelle Seite http://www.Pilzbau.de zu erreichen.

mariapilz hat geschrieben:
wonach genau hast du denn gesucht?

Meine Suche war sehr vielfältig - aktuelle Produktionsmethoden, Betriebsausstattungen, Wo beginnt aktuell der "Herstellungsprozess" eines Pilzbetriebes, Ertragsberechnungen, Produktionszyklen, Beispiele für Businesspläne, Angebotspaletten, Absatzwege, Substratanbieter, Kalkulationen, Zuchtstätten usw.

Da ich die Pilzzucht gewerblich betreiben möchte, interessieren mich im ersten Schritt die betriebswirtschaftlichen Aspekte. Erst wenn ich mir sicher bin, dass ich mit der Pilzzucht Geld verdienen kann, will ich mich mit dem "Pilz an sich" beschäftigen.

Ciao
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Dienstag, 30. Januar 2018 22:44 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Hallo Jens,
in Guatemala wurde bereits eine Pilzfarm aufgebaut.
Ich betreibe meine kleine Fabrik seit 2013 in 31185 Söhlde und wenn du richtig scharf auf "Selbständig mit der Pilzzucht" bist,
kannst ja meine Produktion ansehen, Geheimnisse gibt es nicht. Das einzige Geheimniss ist das Zusammenspiel tausender Faktoren,
erst wenn ALLE funzen - kommt Erfolg. Ich habe dutzende kommen und gehen sehen, die meisten scheitern bevor richtig angefangen zu haben.
Mal seheh, ob Du nicht zu der Masse gehörst ^^
Beim Beschaffen von Büchern bedenke das diese nicht das Ziel haben den Leser erfolgreich zu machen sondern gut verkauft zu werden ;) ^^ .
Ich gebe Dir paar Tipps.:
-rechne damit die ersten 2 Jahre nur minus zu machen.
-miete nicht die Räume dafür - Ob Pilze wachsen ist noch fraglich, Miete möchte aber bezahlt werden.
-Erst Absatz dann Zucht, was nutzt Pilze züchten zu können wenn sie nicht verkauft werden.

Viel Erfolg
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Mittwoch, 31. Januar 2018 09:11 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
Hallo Andreas,

soweit ich weiß, gibt es ein paar kleine Pilzzucht-Betriebe, die aber sehr lokal arbeiten. Oder meinst du die Pilzfarm von Herrn Jonas, dem jetzt Pilzgarten gehört, und die er bis 2003 geführt hat? Ich habe nichts Aktuelles über die Farm gefunden und bin mir nicht sicher, ob die noch besteht.

Zitat:
Beim Beschaffen von Büchern bedenke das diese nicht das Ziel haben den Leser erfolgreich zu machen sondern gut verkauft zu werden ;) ^^ .
Du meinst, ich sollte lieber Bücher über die Pilzzucht schreiben, anstatt selbst eine Zucht zu eröffnen :lol:

Danke für deine offenen Worte und die Tipps. Ich bin mir schon bewusst, dass das Ganze ein schwieriger Weg sein wird. Aus meiner langen Erfahrung in der Projektarbeit weiß ich aber auch, dass eine gute Vorbereitung, die Basis für den Erfolg ist.

Jetzt werde ich erstmal den Termin mit Herrn Groos abwarten. Ich hoffe, danach genug Informationen zu haben, um darauf u.a. eine (Kosten-/Investitions-) Planung aufzubauen. Mit dieser Planung will ich dann vor Ort in Guatemala sehen, ob sich das alles umsetzen lässt.

Sollte ich nach meinen Besuch in Guatemala feststellen, dass der Großteil nicht umsetzbar ist, werde ich das Ganze nicht weiterverfolgen. Dazu ist das Geld zu schade und die Verantwortung gegenüber meiner Familie zu groß.

Falls ich aber weitermache, komme ich gerne auf dein Angebot eines Besuches zurück.

Ciao
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. Februar 2018 01:22 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Hallo Jens,
ja, die Farm von Torsten Jonas gibt es nicht mehr.

Dein Vorhaben klingt für mich leider sehr abenteuerlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Freitag, 16. Februar 2018 00:00 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
Okeanograf hat geschrieben:


Dein Vorhaben klingt für mich leider sehr abenteuerlich.


Hallo Andreas,

aufgrund deiner langjährigen Erfahrung würde mich interessieren, was genau an dem Vorhaben sehr abenteuerlich klingt.

Aktuell möchte ich mir für eine Existenzgründung professionelle Unterstützung (Hr Groos und ggfs. noch andere Quellen) holen, um soweit möglich bei der Planung/Vorbereitung typische "(Anfänger)fehler", die durch Unkenntnis, falsche Annahmen oder ähnliches entstehen, zu vermeiden. Dann möchte ich mit diesem Wissen vor Ort, d.h. in Guatemala prüfen, ob die Existenzgründung umsetzbar ist. Danach soll ein Business Plan erstellt werden. Das klingt doch erst mal sehr langweilig und konservativ.

Ciao
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Freitag, 16. Februar 2018 20:38 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Hi, Jens
abenteuerlicher Eindrück entsteht von dem wie Du an die Sache ran gehst, bzw. Deine Denkweise:

Ich zitiere Dich:

Jetzt werde ich erstmal den Termin mit Herrn Groos abwarten. Ich hoffe, danach genug Informationen zu haben, um darauf u.a. eine (Kosten-/Investitions-) Planung aufzubauen.
Du bist ja ein Querreinsteiger, hast ja Null Ahnung und willst, OHNE Dir ein Betrieb angesehen zu haben und die Feinheiten der Produktion kennengelernt zu haben, ein Businessplan erstellen, mit der Hoffnung genug Informationen bekommen zu haben ? Was ist wenn die Hoffnung nicht aufgeht ? Wie willst Du feststellen ob Du bereits genug Infos bekommen hast ?
Sollte ich nach meinen Besuch in Guatemala feststellen, dass der Großteil nicht umsetzbar ist, werde ich das Ganze nicht weiterverfolgen.
Es gab bereits Welche, die fast alles umgesetzt haben und doch an Kleinigkeiten gescheitert. - Es gibt in der Pilzzucht keine Kleinigkeiten - es ist ALLES sehr wichtig und unverzichtbar!
Dazu ist das Geld zu schade und die Verantwortung gegenüber meiner Familie zu groß.
Das ist wohl der wichtigste Satz ! Geld, musst Du sehr viel mitbringen, ohne Energie wächst kein Pilz und die erste Energie sind Investitionen, außerdem mit der Zucht wird man nicht reich !!! Man kann nicht davon ausgehen Investitionen für Mehrproduktion aus dem Gewinn zu nehmen, mit jedem Schritt, mit dem Wachstum sind große Externe Investitionen nötig.
Und jetzt Familie, Du wirst kein WE haben, das ist so und Familie muss Dich unterstützen. Pilzezucht ist ein ineressantes aber sehr schweres Vorhaben, ist halt eine Existenz.
Und in einem armen und fremden Land ist es noch komplizierter Geschäft aufzubauen, dort musst Du selbst aufgewachsen sein und nicht Deine Frau, dort bist Du viel mehr auf Vitamin B angewiesen. Musst Dir überlegen, für Dich klingt das nach: langweilich und konservativ, meinst Du wirklich das die Einheimischen dumm sind und warten alle bis ein klüger Europeer kommt und so ne Farm aufbaut ? Es gibt viele Dinge, die man erst nach dem Scheitern erkennt, Einheimischen wissen schon warum hier und da nicht so viele Farmen gibt ;) Nur man wird die Erfahrungen dir nicht weiter geben, warum auch. Also da sehe ich in DE viel größere Chancen zu diesem Geschäft zu kommen als Außerhalb
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Freitag, 16. Februar 2018 21:06 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
Hallo Andreas,

danke für deine ausführliche Antwort.

Ciao
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Samstag, 17. Februar 2018 12:59 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 663
nimmst ihm nicht übel. ..In Wirklichkeit ist er ein ganz netter.
Und ich glaube er hat deinen Ehrgeiz geweckt :twisted:

bist du schon am experimentieren Jens?
...Und sag uns bitte Bescheid was Herr Groos gesagt hat?!

Liebe grüße maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Samstag, 17. Februar 2018 16:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 685
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Jens,

Ich persönlich habe das Gefühl, daß Du sehr theoretisch an die Sache herangehst.
Auch wenn ich nur Kleinhobbyzüchter bin, kann ich doch mit Gewißheit sagen, daß die Pilzzucht nur sehr begrenzt über Theorie vermittelt werden kann.

Egal wie viel ich in Büchern gelesen oder im Forum gefragt habe, tausend Kleinigkeiten, die über Erfolg oder Mißerfolg entscheiden, zeigen sich erst in der Praxis. Und wenn es nur die Reihenfolge von ein paar Handgriffen ist, die über steril/unsteril entscheidet, oder das Gefühl und der Blick dafür, ob ein Substrat die richtige Feuchte und Luftigkeit besitzt, oder ob sich eine Konti in der Brut ankündigt.

Da Du bisher gar keine Praxis hast, aber schon in einem Jahr einen Betrieb eröffnen willst, sehe ich schwarz. Es sei denn, Du kannst einen Pilzzüchter einstellen, der bereits ein paar Jahre Berufserfahrung hat. Schwierig, weil Du ihn vorfinanzieren mußt, bis der Betrieb sich trägt, und unschön, weil Dein Angestellter gleichzeitig Dein Lehrer ist.

Ich denke, Deine Vorbereitung braucht viel mehr Praxis. Mein Rat wäre, in einem, noch besser in mehreren Pilzzuchtbetrieben mehrmonatige Praktika zu machen, um Dir selbst eine Grundausbildung zu geben. Danach kannst Du vieles besser einschätzen, was die Zucht und den Betrieb in der Praxis angeht.

Viele Grüße, Martin

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Samstag, 17. Februar 2018 21:32 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Zu Maria schiel ^^ War ich nicht nett ? :)
Alles gut Jens, ich spreche Harte Sachen, die Wahrheit entsprechen, dafür kannst Du aber nur profitieren.
Ich finde es nur total nicht schön wenn ständig Menschen, Märchen irgendwo finden, wie toll man mit der Zucht Geld verdienen kann und dabei Haufen Geld verlieren
und ahnen es überhaupt nicht das es in den ersten 2 Jahren nur ums Überleben geht.
Ich bin nett, ich habe nur keinen Grund die Sachen schön zu reden, habe sogar angeboten meine Produktion zu besichtigen, das kostet nichts.
Es gibt aber auch Haufen andere Produzenten, die kannste ja auch besuchen.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Samstag, 17. Februar 2018 23:21 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

also ich bin hier bestimmt niemanden für seine ehrliche Meinung böse, zumal ich ja um Rückmeldungen gebeten habe.

Naja, dass das noch alles sehr theoretisch klingt, liegt halt daran, dass ich bisher niemanden kannte, der sich mit der Pilzzucht beschäftigt und da lag es für mich nahe, mich zunächst mit Literatur/Internet über das Thema zu informieren. Mit eurer Hilfe kommen ja immer neue Aspekte dazu und das ist sehr hilfreich.

@Andreas: Für dein Besuchsangebot bin ich sehr dankbar und möchte es gerne annehmen. Ich schicke dir dazu bald mal eine PN.

Ciao und noch ein schönes Restwochenende!
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. März 2018 10:41 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 21. Januar 2018 18:03
Beiträge: 15
mariapilz hat geschrieben:
...Und sag uns bitte Bescheid was Herr Groos gesagt hat?!
Liebe grüße maria


Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hatte ich meinen Termin mit Herr Groos. Der Tag war sehr interessant und behandelte viele Themen. Das ging von allgemeinen Infos zu Pilzen und der Pilzzucht, über die Substratherstellung, den Aufbau von Pilzzuchtbetrieben (Raumaufteilung, technische Ausstattung usw.) über Klimatabellen bis zur Kalkulation und Vermarktung der Pilze. Das interessante war eben, das Herr Groos schon lange im Geschäft ist und Gott und die Welt kennt. So gab es auch viele Informationen zur Pilzzucht/Substratherstellung in anderen Ländern, was gerade für mich sehr interessant war.

Diese Woche habe ich dann auch Andreas in seinem Betrieb besucht. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr beeindruckt bin, was er sich da aufgebaut hat - toll! Er hat sich viel Zeit genommen, um mich durch seinen Betrieb zu führen und mir alles zu erklären. Das war ja mein erster "echter" Einblick in die Pilzzucht und ein richtiges Aha Erlebnis, da viele Zusammenhänge der Zucht verständlicher und greifbarer wurden. Andreas war sehr ehrlich und hat mir viel über die Fallstricke und Probleme während der Zucht erzählt. Auf der anderen Seite habe ich aber auch viele Tipps von ihm bekommen, worauf man beim Start in die Pilzzucht achten sollte. Bevor es dann am Nachmittag nach Hause ging, habe ich noch einige Pilze von Andreas mitgenommen und abends zubereitet. Die Qualität ist super und sie haben sehr lecker geschmeckt :D

Auch wenn Andreas am Ende sagte, dass das, was ich gesehen habe, gerade mal 10% von dem sind, was die Pilzzucht ausmacht, bin ich doch sicher, dass ich mein Ziel der Pilzzucht weiter verfolgen will. Das Bild, wie ich meine Pilzzucht aufbauen möchte, ist nach den o.a. Gesprächen doch um einiges klarer geworden.

Ciao
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seminare und Kontakte
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. März 2018 10:48 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 663
Farmer hat geschrieben:
Das ging von allgemeinen Infos zu Pilzen und der Pilzzucht, über die Substratherstellung, den Aufbau von Pilzzuchtbetrieben (Raumaufteilung, technische Ausstattung usw.)

hat er konkrete Angaben gemacht? Über die Substratherstellung vielleicht? Ich weiß das ist jetzt ziemlich viel, aber hat er etwas betont oder....

maria


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de