kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 17. August 2018 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: verschiedene fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 05. Februar 2009 20:41 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 25. Januar 2009 19:32
Beiträge: 2
hallo,

liebe pilzfreunde.freue mich bei euch zu sein Smile

möchte gerne agaricus blazei murill (abm pilze), Lentinula edodes (shiitake), leckere (Morchella conica) morcheln (da bin ich mir nicht sicher wecher der richtige lat. name ist.) und (Boletus aereus) steinpilze züchten.

meine intension ist es, pilze zu züchten, die gesund und/oder lecker sind und damit meinen unterhalt zu bestreiten...
ich wohne schon seit jahren in portugal.
habe auch fürs erste ca. 300 qm zur zucht zur verfügung.
habe schon einfachere pilzsorten gezüchtet und möchte nun gerne an etwas schwierigere sachen rangehen.
steriles bzw. sehr sauberes arbeiten ist kein fremdes thema für mich - habe speiseeisherstellung gelernt.
mir geht es darum gute biologische qualität zu erzielen. (habe schon bio- und feinkostläden die mir pilze abnehmen würden.)

würde mich über tips und auch kostruktive kritik freuen!
wie ich das am besten anstelle....
habe schon vostellungen.
aber ihr seit bestimmt versierter Smile
bräuchte bezugsquellen für labor material und vor allem für sporen bzw. abdrücken oder lebendes material, das ich vermehren kann.
bin mir klar, das ich mit rückschlägen rechnen muß; die kommen bestimmt. scheue auch nicht den zeitaufwand!
bin ein nachtmensch und in fast jeder hinsicht ein pflanzenfreund (obwohl es ja hier um organismen geht). den pilzen wird es bestimmt nichts ausmachen, wenn ich nachts arbeite.zumindestens hat´s die, die ich bis jetzt habe nie gehemmt zu wachsen.
bei pflanzen müsste ich schon mal immer wieder tagsüber in den garten oder ins gewächshaus....

würde mich sehr über ernstgemeinte ratschläge, fragen und kommentare aller art freuen!

alles liebe und sonnige grüsse aus portugal

flo
_________________
ich fülle später mein profil aus.
danke für euer verständnis!

_________________
ich fülle später mein profil aus.
danke für euer verständnis!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 05. Februar 2009 22:23 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Flo,


bitte nicht doppelt posten!
Hier ist ja nicht so viel los, daß man neue Beiträge irgendwo übersehen würde. Habe daher den anderen identischen Beitrag von dir gelöscht. :wink:


Nitsdestotrotz willkommen im Forum!


Ich fürchte, ich muß dich leider ein wenig bremsen.

Erstmal zu den Sorten:
Mit den Pilzarten hast du dir was vorgenommen... Ich denke, das wird so nicht klappen.
  • Steinpilze kann man bisher nur im Freiland und in Symbiose mit dem dazu passenden Baum kultivieren. Das ganze ist aufwendig und braucht am Ende viel Platz bei geringem Ertrag.
  • Bei Morcheln kann man zwar einfach Mycel und Sklerotien kultivieren, wenn aber Pilze wachsen sollen, hat man eigentlich nur Outdoor eine Chance... und die ist auch nicht groß.
  • ABM ist bloß schwierig, aber gerade im Sommer sollte er gut wachsen.
  • Shiitake ist recht einfach.
  • Austernpilze solltest du auch bedenken, die sind mit Abstand die einfachsten und schnellsten.
  • Kräuterseitlinge schmecken sehr gut, wären aber eher was für den Winter.
  • Braunkappen finde ich auch lecker, gefallen aber scheinbar nicht jedem.

Ich würde dir raten, erstmal mit den einfachsten Pilzen anzufangen, nämlich Austern auf Stroh. Dann Shiitake auf Holzspänen und erst später den ABM oder andere Kompostpilze.


Dann zum Einstieg in die professionelle Pilzzucht:
Es könnte besser sein, erstmal mit minimalem Laborgerät ein paar Testläufe zu machen. Gerade am Anfang geht öfter mal was schief. Da macht man dann zwar wertvolle Erfahrungen, aber man sollte nicht gleich hunderte von Säcken riskieren.
Ein Dampfdruckkochtopf, ein paar Gläser, Petrischalen, Kunststoffsäcke und ein paar Plastikboxen werden für's erste ausreichen.

Auch mit Vorkenntnissen würde ich mit ein paar Monaten rechen, bis es richtig losgehen kann.

Und kannst du da gut belüften, kühlen oder heizen?


Ansonsten lies und such dich einfach mal durchs Forum.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 05. Februar 2009 22:25 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo

freut mich da du zu uns gefunden hast .... :)

zu deinen pilzen .. der agaricus blazei ... hier kannst du bei den champis-mitlesen ..



über die shiitake kannst du im forum mitlesen... da wirst du sehr viel finden ...


bei den morchel solltest du dich an carsten halten ... und du wirst noch viel forschungs arbeiten reinstecken müssen ... für die indoorzucht bist du noch ein wenig zu früh ... :?


bei den steinpilzen werden wir dir kaum weiterhelfen können .... die lassen sich ohne "ihren baum" noch nicht züchten ..... :( (aber wenn du an der lösung arbeiten willst und du uns teilhaben lässt bist du sicher an der richtigen stelle ... :D )


zu deinen kulturbezugsquellen ... da kannst du ganz gute kulturen aus frischpilzen klonen .... (sofern der stamm nicht gerade "geschützt" ist .... da gab es mal einen beitrag wo dieses thema angesprochen wurde .... u.a. von pilzhaus .... da gab es aber auch keine klaren antworten ... (wollte ich nur mal wegen rechtlichen gründen anschneiden ..) )

du sagtest ja du hast schon pilze gezüchtet .... wenn du uns sagst welche ... könntest du ja mit unserer hilfe klonversuche starten .. und diese kulturen dann hier im forum eintauschen ... da findet sich sicher jemand der auch eine kultur aus portugal sein eigen nennen möchte 8)


die ausrüstung für deine ersten versuche kannst du dir leicht über das netz (3.2.1. oder es gibt auch links im forum (wirst du beim durchlesen des forums sicher finden ... ) ) besorgen ... oder selber zusammenbasteln ... ein pappkarton und ein wenig plastikfolie ergeben schon eine schöne "starterimpfbox" .... :wink:


und glaube mir meine "nachtgezüchteten" pilze haben auch noch alle gefruchtet und lecker geschmeckt.... :)




gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Zuletzt geändert von davidson30 am Donnerstag, 05. Februar 2009 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 05. Februar 2009 22:29 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hmmmm...

da schrieben 2 wohl zur selben zeit eine antwort auf die selbe frage :D :D :D

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: danke
BeitragVerfasst: Montag, 09. Februar 2009 01:33 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 25. Januar 2009 19:32
Beiträge: 2
danke,

für eure antwort.
ich werde eure fragen baldmöglichst beantworten.habe schon einen teil geschrieben.
war die letzten tage verhindert, da ein freund von mir eine op hatte.
jetzt da ich wieder daheim und im internet bin werde ich bald antworten.habe auch noch einige fragen...

vielen dak für euer verständnis!

bis bald

liebe grüsse

flo

_________________
ich fülle später mein profil aus.
danke für euer verständnis!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: verschiedene fragen
BeitragVerfasst: Dienstag, 05. Oktober 2010 10:27 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Hallo, Pilze-Liebhaber-Gemeinde ^^
Nutze bereits den Thread... :)
Ich möchte in die Zucht-Welt einsteigen...
Kann mir vielleicht jemand die ersten paar Fragen beantworten... ?
Ich finde nicht die nötigen Infos, weder IHK noch LWK Niedersachsen
konnten mir dabei helfen... Solche Fragen wie:
Welche (gesetzlich gesehen) Hyhieneanforderungen müssen meine zukünftige
Räumigkeiten erfüllen ( Desinektion ist klar ), nur ob es noch was gibt...
Wie kommt man zum Verkaufen...
Welcher Instanz prüft (falls überhaupt) die Ware ?
Später eventuell als Bio-Ware...welches Labor zertifiziert ? ...
Was muss ich besitzen (Dokumentenmäßig) um ein Laden zu eröffnen,
geeichte Waage und Kassenapparat aufstellen und eben verkaufen ^^ ?
IHK sagte wenn das Eigenzucht ist brauche ich kein Gewerbeschein, nur
von finanzamt bekomme ich Steuernummer... Aber wie weiter ?
Würde mich sehr sehr freuen über eine Antwort
MfG Andreas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de