kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 17. August 2018 00:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Samstag, 14. Januar 2012 20:55 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
Ja das finde ich auch gut
Ich wollte erstmal Praktikanten nehmen für paar Wochen und die es gut machen einstellen.
Wäre Wahnsinn Leute einzustellen und die ganze Arbeit die es macht (Papierkrieg mässig meine ich).
Und dann 70% zu entlassen weil die Leistung oder Arbeits auffassung nicht Stimmt.
Und so kann man auch mehr nehmen und ruhig weniger Leistung zum Anfang haben.

Ich selbst habe selbst schon Praktikum gemacht und es ist besser wenn man so weis worauf man sich einlässt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Samstag, 14. Januar 2012 21:17 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 21. Juli 2009 13:44
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Stendal/ Altmark
Ich würde dir nach wie vor von der Idee abraten, dich mit dem Champignonanbau selbständig zu machen.

Aber bevor du Praktikanten oder Personal einstellst, muss dein Geschäftsmodell, deine Preise, deine Finanzierung usw. stehen.
Also solltest du dir darum als erstes Gedanken machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Samstag, 14. Januar 2012 21:50 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
Wie gesagt Substrat und Brut ist Klar Miete ist einberechnet ohne das welche erstmal anfällt Personal bleibt erstmal bei 40Cent je kg.
Bis ich weis ob ich das auch schaffe bzw. wie es Zeit mässig möglich ist.

Verkaufs Preis liegt bei 1,51 pro kg also das ist auch klar.

Und Investitionen kommen auf das Objekt an und die Abschreibungen werde ich nicht vergessen.
Die anderen kosten sowie Zinsen und Versicherung werden dann auch berechnet.

Aber einige Fragen sind immer noch Offen

Es gab nur Zwei Beitrag hier der alternative Aufgezeigt hatte leider.

hier ist ein Link wo drin Steht das in Deutschland nur 62.000 Tonnen Champignons Hergestellt werden.
http://www.weser-kurier.de/Artikel/Regi ... n-ein.html
http://taspo.de/aktuell/alle-news/detai ... iveau.html
ob es stimmt oder nicht weis ich nicht.
Aber die Berichte sagen mir das ich Richtig liege und die evtl. Kunden die ich habe bekommen Ihre Pilze aus Polen
und Shiitake und Austis aus Belgien und Luxemburg

Ok brauch noch paar Infos nicht nur Fragen wobei die auch sind


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Samstag, 14. Januar 2012 23:01 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 21. Juli 2009 13:44
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Stendal/ Altmark
Ich fände es zuallererst super, wenn deine Beiträge von der Rechtschreibung ewas mehr hergeben würden, so ein paar Satzzeichen wären wirklich Spitze. Manchmal kann ich den Sinn nicht mehr herauslesen.
z.B.
Zitat:
Ok brauch noch paar Infos nicht nur Fragen wobei die auch sind


Ich finde, du hast schon viele Infos und wertvolle Tipps bekommen. Ich kann dir nur empfehlen, das Buch zu kaufen. Du sagtest, dass keiner Alternativen angeboten hat. Meinst du ehrlich, dir sagt hier jemand, was du machen musst um reich zu werden?

Das mit dem Preis predige ich doch die ganze Zeit. Du kannst doch nicht sagen, dass 1,51€ dein Verkaufspreis ist, du weißt doch nicht einmal, ob die mit deinen Kosten darunter liegst. So langsam vergeht mit auch etwas die Lust zum Antworten, da ich stellenweise nicht das Gefühl habe, dass du mich verstehst oder ernsthaft über die angesprochenen Punkte nachdenkst (oder nachdenken willst).

@ Thüringer: Hast natürlich Recht, aber 1800 netto können meiner Meinung nach nicht allgemein gelten. Bei uns in der Region ist das enorm viel, da ist man über 1000 netto oft schon glücklich. Das schwankt national sehr stark denke ich.

LG, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Januar 2012 09:23 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
So das wird woll das Letzte sein was hier zu Schreibe.

Weil 90% der die ich kenne Verdienen keine 10€ die und zwar Brutto, und dann sowas muss ich nicht Lesen ich selber müsste dann Kündigen!!!

Und auch die anderen aus sagen mit Praktikum habe ich selbst auch gemacht.
Um zusehen onb der Job ein Liegt oder nicht
Es ist besser wie wenn man Kündig und man eine Sperre bekommt.

Damit ist hier für mich erstmal Ende


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Januar 2012 10:46 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 21. Juli 2009 13:44
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Stendal/ Altmark
Ich wollte eigetlich auch nicht, dass sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlt.

@Thüringer: Was genau bringt dich denn so auf die Palme? Dass ich von 10€ Brutto schreibe? Damit kommt man hier in der Gegend wirklich gut über die Runden und das Gehalt ist absolut nicht menschenunwürdig. Und dass man bei einer Unternehmensgründung nicht gleich soviel zahlen kann, wie es ein großes und etabliertes Unternehmen tut (mit allen sonstigen Boni und Vergünstigungen) sollte auch klar sein.
LG, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Januar 2012 10:52 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
Nein wenn bis 30kg pro std. drin sind würde ich ja auch 12€ die Std. Zahlen.
Komme hier mir Verarscht vor hier wird für 40cent je kg gemeckert und mein Unternehmenberater, von Öffentlicher Beratungstelle meint es sei zuviel ich versteh nichts mehr ???????
Ich persönlich will nur Löhne für die ich selber Arbeiten würde.
Und Leistungsbezogen sollte 40 CENT ok sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Januar 2012 20:05 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
So habe noch mal von Anfang bis Ende alles durch gelesen.

Und Danke noch mal an thüringer für das Beispiel mit den: Shiitake, Austern und Nameko.
Von dem bekannten Produzenten den du kennst.
Vor allen weil man bei den Sorten besseren Preis hat :wink:

Das-Pilzimperium dir auch danke.
Der Preis mit 1,18€ je kg ist sehr Hart ich glaube zwar man kann es schaffen.
Aber nicht für ein Anfang geeignet.

Pilzboy dir auch wobei ich nicht alle Fragen beantworten konnte,
speziell die Investitionen dadurch hätte man Versicherung, Zinsen und Abschreibungen
errechnen können.
P.s. Hallen Größe ist auch nach Belastbarkeit des Bodens zu berechnen.

Okeanograf ja deine Austizucht wird bestimmt was werden.
Und ich habe zwar 2 Vertriebsprofi beide haben schon Erfahrung mit Lebensmitteln
und speziell im Pilzbereich.
Ja 5-10 Mitarbeiter leiten ist wahrscheinlich auch noch ein Prob müsste dann andere bereiche
vernachlässigen :cry:

Und Brutherstellung, Substratherstellung, Ernten und Vertrieb ist zuviel!!!!!

Also Danke noch mal an alle Antworten

Ich werde wohl abstand von der Sache nehmen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Januar 2012 21:17 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05
Beiträge: 211
Nicht dafür ;)
Du hast gefragt ob das geht, hast unsere Meinung gehört ;) .
Was noch zu erwähnen wäre, man braucht Arbeitsmittel, wie Kleidung für Personal:
Armstülpen, Stülpen auch für die Schuhen, Haareabdeckung, Gummihandschuhe, eventuell Halbmasken usw.

Natürlich kann man alles schaffen, muss man nur den richtigen Weg finden :
Willst MA beschäftigen, folgende Punkte sind nicht zu vernachlässigen:
Unter MA entstehen Beziehungen, Streitigkeiten, das löst Gefüle uA wie Neid,
Es wird Unfug betrieben, leider muss man mit allem rechnen.
Ein MA macht ständig die Maske kaputt, der andere wechselt viel zu oft Schutzhandschuhe,
hat auch Recht, aber alles kostet Geld :) Der Dritte läuft nur rum, klar wird weniger entlohnt, aber das macht ihm nichts aus :)
Grundsätzlich die Vorrentner sind (klar) viel langsamer, aber dafür qualitativer.
Junge Leute sind schneller, dafür aber haben Aussichten und wollen wachsen,
sie wollen mehr, die nächste Lohnerhöhung motiviert aber nur für ein paar Monaten :)
Meines Errachtens Wirkungsgrad von 85% beim Ernten ist ein reines Wünschenswert,
ich würde mit nur 55% rechnen, da es einfach viel zu viele Aspekte beeinträchigen
und nicht nur das Alter oder "hab gerade Kopfschmerzen" + Du musst mindestens noch eine Person bezahlen die nicht pfluckt ;)

Besser allein anfangen und langsam wachsen ohne großes Risiko ;) ,
aber mann muss viel Literatur lesen, die Fachbücher (den Prozess selbst) sollte man auswendig kennen.
Man konnte aus Deinen Beiträgen herauslesen das Du Dich noch nicht vorbereitet hast,
das ist wie im Forum fragen ohne vorher die Suchfunktion benutzt zu haben... :)
Hier ist nicht nur landwirtschaftliche Mikrobiologie im Spiel,
Du musst Dich auch mit physikalische und chemische Eigentschaften verschiedenen Substanzen ausseinander setzen,
Du musst Dich mit Materie sehr gut auskennen, sonnst wird eigene Untergang geplant und das wollen wir ja nicht.

Du hast geschrieben: es wird geheizt und die Feuchtigkeit bekommst Du i-wie hin...
Ja, da musste ich leicht schmunzeln... Hast Du bereits in Gedanken wie Du die Luft feucht machen sollst ?
Das ist ja einer der wichtigsten Aspekten...
Ist das bekannt das beim Heizen die Luft trockener wird ?
Kennst Taupunkt ? Ist Dir eig. bekannt das wenn die Wassertemperatur beim Befeuchten niedriger ist als eigentlich Taupunkt sinkt die Feuchtigkeit ?
Ja, Du willst die Luft befeuchten, stattdessen wird aber trockener. Paradox, ist aber so :)

Abstand brauchst nicht nehmen, lies Dich in die Materie rein und wir hoffen i-wann Dich auf dem Markt zu sehen ;)
Liebe Grüße, Andreas ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbständig mit Champignon oder ????
BeitragVerfasst: Montag, 16. Januar 2012 10:11 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 30. August 2010 17:38
Beiträge: 29
Zitat:
Ist das bekannt das beim Heizen die Luft trockener wird ?


Ja war mir bekannt, hatte früher Aquarium und hatte dadurch sehr hohe Luftfeuchtigkeit bei 21grad.
Und hatte mir schon Luftbefeuchter angesehen. Man kann die auch Günstig Leihen.

Zitat:
Was noch zu erwähnen wäre, man braucht Arbeitsmittel, wie Kleidung für Personal:
Armstülpen, Stülpen auch für die Schuhen, Haareabdeckung, Gummihandschuhe, eventuell Halbmasken usw.


Ja habe mir die Lackiereroveralls im Auge müssen dann aber jeden Tag gewaschen werden.
Einweghandschuhe sind auch klar denke ich und Mundschutz muss auch sein bei Austis mehr wie bei Champis.
Schuhe sollten Gummistiefel sein kann man vor betreten der Räume kurz desinfizieren.

Zitat:
Willst MA beschäftigen, folgende Punkte sind nicht zu vernachlässigen:
Unter MA entstehen Beziehungen, Streitigkeiten, das löst Gefüle uA wie Neid,
Es wird Unfug betrieben, leider muss man mit allem rechnen.


Hatte da auch schon dran gedacht.
Hatte Langezeit bis zu 20 Leute unter mir.
Aber da warenn die Umständen anders.
Daher würde ich eh nicht von 0-100 gehen sondern MA für MA.

Ja esgeht jetzt für mich darum ob ich für andere Pilzsorten Markt finde die man auch gut Alleine Kosteffective Anbauen kann

:wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de