kulturpilz.de
http://kulturpilz.de/

Mega Komposthaufen
http://kulturpilz.de/viewtopic.php?f=93&t=4498
Seite 1 von 1

Autor:  mariapilz [ Sonntag, 27. Mai 2018 14:11 ]
Betreff des Beitrags:  Mega Komposthaufen

hy,

stellen wir uns vor...des pilzbauern 2 Welle ist durch. Jetzt hat der viele (ca. 100) blöcke alle 3 wochen an dem sich noch der ein oder andere pilz befindet (bei der auster einiges unterm plastik)...

Kann man das einfach so auf einen komposthaufen schmeißen? Wie wir wissen bildet sich Botolinum (Leichengift) wenn die gammeln.
Sonstige Ideen was man könnte?
maria

Autor:  ohkw [ Sonntag, 27. Mai 2018 18:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

Clostridium botulinuum ist ein strikter Anaerobier. Wenn genug Luft dazukommt brauchst dir da keine Sorgen machen.

Autor:  mariapilz [ Montag, 28. Mai 2018 07:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

ah! Das sind ja gute Neuigkeiten. Wenigstens ein Problem das sich schnell in luft auflöst.

Danke

Autor:  Lauscher [ Montag, 28. Mai 2018 10:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

Man kann verbrauchtes Austernmyzel dämpfen oder kochen und an Tiere verfüttern. Schweine auf jeden Fall, Kühe glaube ich auch.
(Mit anderen Pilzarten geht es sicher auch. Von Austernmyzel habe ich mal gelesen, daß sie als Tierfutter genommen wird.)

Oder den Komposthaufen luftig mit Stroh und Zweigen anlegen, mit dem Myzel vermischen und gelegentlich spontane Zusatzernten geschenkt bekommen.

Autor:  mariapilz [ Dienstag, 29. Mai 2018 10:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

Lauscher hat geschrieben:
Man kann verbrauchtes Austernmyzel dämpfen oder kochen und an Tiere verfüttern. Schweine auf jeden Fall, Kühe glaube ich auch.
(Mit anderen Pilzarten geht es sicher auch. Von Austernmyzel habe ich mal gelesen, daß sie als Tierfutter genommen wird.).

das ist mir beim Lesen auch schon untergekommen. Pferde.... mykotherapie. Ich glaube aber dass man dafür nur stroh substrate verwenden kann. sägemehl kann ich mir kaum vorstellen.

Schimmlige Blöcke auch auf den Haufen schmeißen ist wohl keine gute Idee?! Die werde ich wohl auf die Deponie bringen müssen (ich hoffe die haben nichts dagegen)

maria

Autor:  ohkw [ Dienstag, 29. Mai 2018 11:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

Wirst wohl schwerlich einen Komposthaufen finden wo kein Schimmel drin ist.
Verbrauchte Pilzsubstrate sind mehr oder weniger prädestiniert für Kompostierung.

Autor:  Lauscher [ Dienstag, 29. Mai 2018 12:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

mariapilz hat geschrieben:
Ich glaube aber dass man dafür nur stroh substrate verwenden kann. sägemehl kann ich mir kaum vorstellen.

Ich denke mal, es kommt darauf an. Bei Schweinen hätte ich mit Sägemehlsubstrat keine Probleme, die würden wahrscheinlich sogar mit Buchenspansubstrat klarkommen.
Pferde sind mimosiger. Kühe wohl irgendwo dazwischen.
Hühner bekommen fast alles klein.

mariapilz hat geschrieben:
Schimmlige Blöcke auch auf den Haufen schmeißen ist wohl keine gute Idee?! Die werde ich wohl auf die Deponie bringen müssen

Blöcke mit etwas Schimmel würde ich mit auf den Komposthaufen werfen. In freier Natur müssen Pilze ja auch mit Konkurrenten klarkommen. Und es ist ja immer noch primär ein Komposthaufen, keine Zuchtkultur. Mit etwas Glück schenkt der Kompost ab und zu eine Extrapfanne Abendessen.
Die voll fiesen Vollschimmelblöcke können ja einen eigenen, kleineren Komposthaufen bekommen.

Autor:  mariapilz [ Freitag, 20. Juli 2018 14:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mega Komposthaufen

mitten im Sommer wachsen h i e r die schönsten Austern die ich je hatte. Das gibt mir jetzt aber schon zu denken.

Dateianhänge:
20180719_111713-1425x2533.jpg
20180719_111713-1425x2533.jpg [ 897.57 KiB | 553-mal betrachtet ]

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/