kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 20. September 2018 21:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Dienstag, 22. November 2011 19:45 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 10. November 2011 16:44
Beiträge: 21
Hallo alle!
hat schon mal jemand Pilze bei Borreliose ausprobiert? Eine Freundin hat es ganz schlimm erwischt. Sie hat ein erhebliches Schmerzpotential und gilt als Austherapiert! Antibiosen werden nach wie vor gemacht die machen aber die Lebensqualität total kaputt und wirklich helfen können die ganzen Doxi und Rozefine auch anscheinden nicht.
Wäre nett wenn mal jemand was zu Erfahrungen sagen kann!
Gruß
Pilzliese

_________________
Beste Grüße aus Oberhessen
Liese


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Mittwoch, 23. November 2011 17:37 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 07. Mai 2009 11:45
Beiträge: 141
Wohnort: Hessenländle
hallo,

also ich finde es höchst gefährlich, pilze oder kräuter statt starker medikamente bei so etwas gefährlichem wie borreliose einzusetzen. ich habe gestern selbst den zweiten borreliose-titter machen lassen, da es mich vor 2 monaten erwischte (inklusive wanderröte) - und ich würde mich bei der behandlung nie, nie, nie auf heilkräuter/heilpilze verlassen, da helfen nur die antibiotika-klopper. borreliose ist was ganz fieses und hartnäckiges. mit milden "mittelchen" kommt man da meines erachtens in eine gefährliche sackgasse.

(und ich sage das, obwohl ich ansonsten sehr für alternative medizin zu haben bin, z.b. bei chronischen schmerzleiden o.ä.)

gruß kai

_________________
... die Natur braucht auch keinen Autoklav ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Mittwoch, 23. November 2011 18:01 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 10. November 2011 16:44
Beiträge: 21
Hey Kai,
Danke für Deine Warnung und Du hast völlig recht mit dem was Du sagst. Meine Freundin gilt als AUSTHERAPIERT es wird nur noch Schadensbegrenzung betrieben nun sind andere Register gefragt. Als letzter Versuch sozusagen! Ist leider so. Sei froh das es Dich erst jetzt erwischt hat. Die Zecker meiner Freundin liegt fast 30 Jahr zurück da hat man über Borr. noch nicht geredet da war das alles Rheuma oder MS! 30 Jahre ohne Behandlung!!! Wie es der Frau geht möchte keiner wissen!
Trotzdem danke und ich halte an der grundsätzlichen Frage fest trotz aller Vorbehalte!
Gruß
Liese

_________________
Beste Grüße aus Oberhessen
Liese


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Donnerstag, 24. November 2011 08:46 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Beiträge: 99
Wohnort: Soest, NRW
Hallo Liese,

mit Heilpilzen habe ich noch keinerlei Erfahrung, aber vielleicht hilft Dir das weiter:
viewtopic.php?f=94&t=1006&p=7065&hilit=heilpilze#p7065

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Freitag, 25. November 2011 23:07 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 21. Juli 2009 13:44
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Stendal/ Altmark
Hallo!
Also der Reishi soll auch keine Krankheiten heilen, er soll dafür sorgen, dass der Körper das allein wieder hinbekommt. Liest man sich Studien durch, ist davon die Rede, dass er unter anderem für mehr Killerzellen im Körper sorgt. Es ist also ein Stärkungsmittel, keine Medizin. Und versuchen kann man es ja trotzdem, es handelt sich ja um ein Naturprodukt und nicht um etwas synthetisches.

LG, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Samstag, 26. November 2011 12:51 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 10. November 2011 16:44
Beiträge: 21
Hallo Bernd und Carsten
Danke für die Hinweise. Ich sehe das auch so das man nichts unversucht lassen sollte und wenn sich der Body wieder mehr und besser auflehnen kann gegen ungebetene Gäste dann kann man sicher aus sich selbst heraus noch was bewirken. Ich spinne mir nun nicht zurecht das man wieder gesund und fit ist wie zwanzig aber wenn meine Freundin mal wieder eine Einladung ohne vorher eine Begleitung zu organisieren wahrnemen kann wäre das ne feine Sache. Die Borr. wird Sie vermutlich mit oder ohne Pilze nicht mehr völlig los aber wenn es weniger würden wäre das schon ein Gewinn.
Gruß
Liese

_________________
Beste Grüße aus Oberhessen
Liese


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze bei Borreliose
BeitragVerfasst: Sonntag, 27. November 2011 21:39 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 21. Juli 2009 13:44
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Stendal/ Altmark
Ja, das denke ich auch. Vielleicht könntest du ja mit jemanden Kontakt aufnehmen, der davon richtig Ahnung hat bezüglich Dosierung, Extrakt oder Pulver etc. Häufig wird auch eine zusätzliche Einnahme von Vitamin C empfohlen. Ich wünsche für die (wenn auch nur teilweise) Genesung oder zumindest Verbesserung alles Gute.

LG, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de