kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 11. Dezember 2018 23:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Mai 2016 07:46 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 23. November 2015 07:26
Beiträge: 8
Hallo

Was haltet ihr von diesem Angebot?
http://www.ebay.de/itm/BIO-Galimmun-Reishi-Ganoderma-lucidum-Mushroom-1-kg-in-Beutel-verpacktes-Pulver-/261533687235?

Die schreiben sie vermahlen auch das Mycel und dann sind noch extra zellulare polysacharide drin,was immer das ist.

Ist auch ein geschützter Begriff dieses Gal....
Nehmen die etwa den gesamten Substratblock? Auf Anfrage kam leider keine Antwort.

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Mai 2016 13:34 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 748
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Grüß Dich, thestick,

klingt erstmal interessant, macht natürlich auch skeptisch. Der Preis wäre im EU-Süden (Slowenien) vielleicht machbar. Ich habe mal die anderen Angebote des des Anbieters durchgeblättert und bin auf diese Aussage gestoßen:
Zitat:
Inhalt

CordyVit®, Raupenpilz 1 kg in Beutel verpacktes BIO-Pilzpulver

Das Produkt enthält gemahlene Fruchtkörper, Mycelium und extra zellulare polysachariden des Cordyceps. Es enthält keine tierischen Bestandteile. Beim Pilzanbau und bei der Verpackung benutzen wir keine Chemikalien und keine Konservierungsstoffe.

Über den Pilz

Cordyceps, Raupenpilz, Chinesischer Raupenpilz, Tibetischer Raupenpilz, Raupenkeulenpilz, Jartsa Gunbu, yatsa gunbu, yarshagumba, yarchagumba, chong cao, Ophiocordyceps sinensis
Unser Cordyceps Pilzpulver besteht aus am Boden biologisch gezüchteten Cordyceps Pilzen. Das Trocknungs- und Mahlverfahren wird nach einen neuen patentierten Verfahren durchgeführt, sehr viel langsamer und schonender als der sonst übliche Herstellungsprozess. Die wertvollen Inhaltsstoffe werden nun noch besser erhalten, da keine hohen Temperaturen im Herstellungsprozess genutzt werden.

Das dürfte glatt gelogen sein. :evil:
Es ist meines Wissens noch niemand gelungen, den (Ophio-)Cordyceps sinensis zum Fruchten zu bringen. Fruchtkörper werden zu etlichen tausend Euro/Kilo gehandelt, teurer als die edelsten Trüffeln.

Die Aussage BIO ziehe ich in Zweifel, sie ist nur mit Prüfung durch Ökokontrollstellen erlaubt. Nach der obigen Aussage habe ich mir aber nicht mehr die Mühe gemacht, nach Prüfsiegeln und Kontrollnummern zu suchen. :roll:

Ich beziehe mein Reishi-Pulver bislang von Hawlik, nicht billig, aber 1a-Qualität. Bei edelpilzzucht.de wird das Pulver günstiger angeboten, ist aber erst in ein paar Monaten wieder lieferbar.
Derzeit trinke ich Tee aus Ganoderma applanatum, dem flachen Lackporling, den es hierzulande zuhauf im Wald gibt. Angenehm, bekömmlich und wohltuend, kann ich weiterempfehlen und kostet nix. :)
Ich schaffe es zwar nicht, ihn zu Pulver zu zermahlen, aber mit Brotmaschine kleinschneiden und im Küchenmixer schreddern geht.
Eine Handvoll in den Topf, Wasser drauf, ein paar Minuten kräftig kochen, abkühlen und ziehen lassen. Anfangs schwimmen die Pilzstücke, später sinken sie auf den Topfboden, und der Tee läßt sich gut umfüllen.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 11:44 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 17. April 2012 13:44
Beiträge: 189
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo.

Vitalpilze kaufen ist immer eine Vertrauensfrage.

Ich verwende meine eigenen Pilze und halte diesen Preis für "komisch".
Ich meine, du bekommst vielleicht auch super Qualität aus China, aber ich halte das nicht
für verlässlich.
Wenn du kein Labor an der Hand hast, kannst du vertrauen, oder hoffen, das das wirklich
gute Qualität ist.

Grüße
:)

P.s. Ach ja, ich kenne jemanden, der den Sinensis zum Fruchten gebracht hat, aber
der verkauft das nicht Kiloweise..:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 13:30 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 915
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Lauscher hat geschrieben:
Es ist meines Wissens noch niemand gelungen, den (Ophio-)Cordyceps sinensis zum Fruchten zu bringen. Fruchtkörper werden zu etlichen tausend Euro/Kilo gehandelt, teurer als die edelsten Trüffeln.
Das klingt aber immerhin motivierend!

Was mich nur an den Heilpilzen oft stört, ist, dass kaum wissenschaftliche Forschungsergebnisse vorliegen, die eindeutig eine wie auch immer geartete Wirkung beweisen oder zumindest nahelegen. Im Fall von diesem Pilz ist der Wikipedia-Artikel aus meiner Sicht auch ausgesprochen schlecht und erweckt einen falschen Eindruck, da ein und dieselbe Quelle mehrfach angeführt wird und so der Eindruck entstehen könnte, dass es mehr als nur diese eine Quelle gibt. Scheint es aber nicht zu geben. Und eine einzigen Quelle ist mir dann doch zu unsicher. Da kann ja jeder irgendwas behaupten. So lange andere Forscher die Behauptungen nicht stützen, hat die eine Quelle kaum Wert.

Man mag ja an TCM glauben, wenn man will (ich tue es nicht). Aber wenn man mal an all die Potenzmittel denkt, die in der TCM benutzt werden ... da wird quasi alles verwendet, was auch nur entfernt die Hoffnung weckt, dass es wirken könnte: Tigerhoden, Nashornpulver etc. pp. Lustigerweise ist Viagra das erste Medikament, welches nachweislich zum Artenschutz beigetragen hat. :mrgreen: Die Chinesen vertrauen dann also doch lieber auf Viagra, als auf TCM. Das heißt aber ja nicht unbedingt, dass manche Dinge nicht auch wirksam sein können. Bei Ginseng und anderen Pflanzen sind gesundheitsfördernde Eigenschaften ja soweit ich weiß bewiesen. Bei Pilzen habe ich da bislang wenig gelesen.

Habt ihr denn subjektiv gute Erfahrungen mit Heilpilzen gemacht? Würde mich interessieren, wenngleich ich das auch stets kritisch sehe, da der Placebo-Effekt ja durchaus eine messbare Wirkung hat. Andererseits geht ja Probieren über Studieren, insofern schadet es ja auch vermutlich nicht.


Zuletzt geändert von Ständerpilz am Montag, 16. Mai 2016 14:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 14:01 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 17. April 2012 13:44
Beiträge: 189
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo Ständepilz,

danke für deine Meinung ..:)
Wenn du nicht an die Wirkung von TCM "glaubst", warum interessierst du dich denn dann
für ein KG Reishi? ;-)

In Bezug auf die Mittel der TCM stimmt ich dir zu.
Aber muss auch sagen, dass ich noch kein Nashornpulver zu mir genommen habe und das wohl auch nicht
mehr machen werde. So gesehen, kann das Mittel schon Wirkungen haben und es lässt sich einfach nicht
von mir beurteilen.
Ich kenne aber viele Medizinische Studien in Bezug auf Pilze. In Japan wird in der Richtung sehr viel
untersucht. Schau mal m Netz, oder seriösen Büchern in Bezug auf Vitalpilze.
Ausserdem muss ich sagen, das ich definitiv eine positive Wirkung ausmache. Seit dem ich Vitalpilze nehme,
hatte ich keine Erkältung mehr. -Was für mich nicht allein ein "Beweis" ist, aber die Sache gut verdeutlicht.
Damit stehe ich auch nicht allein. Hier im Forum habe ich einiges Positives darüber gelesen. Hier findest du
positive Erfahrungsberichte.

Viele Grüße
;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 14:45 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 748
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Ständerpilz hat geschrieben:
Was mich nur an den Heilpilzen oft stört, ist, dass kaum wissenschaftliche Forschungsergebnisse vorliegen, die eindeutig eine wie auch immer geartete Wirkung beweisen oder zumindest nahelegen. I

Es gibt wohl schon allerhand Studien, nur nicht in Deutschland. ;)
In Japan z.B. wird ausgiebig geforscht. Dort ist Reishi ein anerkanntes Mittel in der Krebstherapie.
Ich selbst habe gute Erfahrung mit Reishi in Sachen Immunstärkung und Durchblutungsförderung gemacht. (Merke ich an deutlich verringerter Kälteempfindlichkeit im Winter).
Mr. Myzel hat geschrieben:
Ich meine, du bekommst vielleicht auch super Qualität aus China, aber ich halte das nicht
für verlässlich.

Hallo Mr. Myzel, schön, wieder von Dir zu lesen!
Ich habe zwei Pilzpulver von Hawlik (Hericium und Reishi) auf steriles Substrat übertragen, und das Myzel, das da wächst, sieht sehr vertrauenwürdig und kontifrei aus. Anscheinend verarbeitet Hawlik die Pilze auch nach der Ernte extrem sauber.
Zum Vergleich: Ich habe Pilzsporenpräparate für die Landwirtschaft auf Sterilsubstrat übertragen und auch mikroskopiert; da zeigte sich Schimmel auf dem Substrat, und unter dem Mikroskop Schimmelsporen.
Wie sauber Billiganbieter ihre Vitalpilzpräparate verarbeiten, sei mal dahingestellt ...
Mr. Myzel hat geschrieben:
P.s. Ach ja, ich kenne jemanden, der den Sinensis zum Fruchten gebracht hat, aber
der verkauft das nicht Kiloweise..:)

Tatsächlich!? :shock: (Kennst Du seine Tricks? *Wissenwill*) Und Du meinst nicht den C. militaris, sondern tatsächlich C. sinensis?

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 14:53 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 915
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Mr. Myzel hat geschrieben:
danke für deine Meinung ..:)
Wenn du nicht an die Wirkung von TCM "glaubst", warum interessierst du dich denn dann
für ein KG Reishi? ;-)
Nun, das ist ja bei den Chinesen vermutlich nicht viel anders, als bei unserer alten Heilkräuterkunde. Da gibt es ja auch durchaus Sachen, die wirksam sind. Es wurden teilweise aber auch Wirkungen unterstellt, die sich nicht bestätigen ließen. Die Wirksamkeit lässt sich ja unabhängig von der genauen Kenntnis der Wirkungsweise feststellen (Doppelblindstudie), doch da ist mir nichts bekannt. Was wiederum nicht heißt, dass es da nichts gibt, ich weiß nur (noch) nichts darüber. Bei der Homöopathie konnte bislang nirgends die Wirksamkeit nachgewiesen werden, nichtsdestotrotz wird sie immer wieder behauptet. Mich interessiert aber grundsätzlich mehr das Wissen, als das Glauben.

Ein paar Veröffentlichungen zum Raupenpilz habe ich inzwischen gefunden, aber ich habe hier keinen Zugriff auf den Volltext:
http://online.liebertpub.com/doi/abs/10 ... 98.4.3-289
http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 1304700306
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... 573(200012)14:8%3C647::AID-PTR670%3E3.0.CO;2-W/abstract
http://www.worldscientific.com/doi/abs/ ... 5X96000165
http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 4104004696

Zitat:
Ich kenne aber viele Medizinische Studien in Bezug auf Pilze. In Japan wird in der Richtung sehr viel
untersucht. Schau mal m Netz, oder seriösen Büchern in Bezug auf Vitalpilze.
Ich bin schon dabei ;)

Zitat:
Ausserdem muss ich sagen, das ich definitiv eine positive Wirkung ausmache. Seit dem ich Vitalpilze nehme,
hatte ich keine Erkältung mehr. -Was für mich nicht allein ein "Beweis" ist, aber die Sache gut verdeutlicht.
Interessant fände ich die Wirkung bei bestimmten Krankheitsbildern. Könnte ja durchaus sein, dass Heilpilze spezifisch zur Behandlung bestimmter Krankheiten eingesetzt werden könnten. Oben in den verlinkten Artikeln müsste z. B. etwas über die hyperglykämische Wirkung stehen, wenn auch bislang nur im Tierversuch bei diabetischen Mäusen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 15:23 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 748
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Oliver,
Hier gibt es ein ebook zum kostenlosen Download: Jan Lelley: Die Heilkraft der Pilze
Ansonsten ist die Seite der Gesellschaft für Vitalpilzkunde sehr informativ.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 15:41 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 17. April 2012 13:44
Beiträge: 189
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo Lauscher ;)

ja, ich melde mich mal wieder..;)

Zitat:
Hier gibt es ein ebook zum kostenlosen Download: Jan Lelley: Die Heilkraft der Pilze
Ansonsten ist die Seite der Gesellschaft für Vitalpilzkunde sehr informativ.


Sehr gute Link zu diesem Thema :!:
Sollte hilfreich für Ständepilz sein..

Die Idee, Pilzpulver auf Petrischalen zu bringen ist ne sehr coole Idee um die
Qualität festzustellen. Ehrlich gesagt, bin ich bei Chinesischem Material extrem verhalten.
Aber gut, wenn du positive Erfahrungen hast.!
-Auch extrem cool, wenn du ein Labor an der Hand hast!
Was kann man da denn Alles testen? Oder hast du einfach einen Reinraum?

Danke und Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 15:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 748
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Mr. Myzel hat geschrieben:
Sehr gute Link zu diesem Thema :!:
Sollte hilfreich für Ständepilz sein..

Ständerpilz = Oliver :wink:
Mr. Myzel hat geschrieben:
-Auch extrem cool, wenn du ein Labor an der Hand hast!
Was kann man da denn Alles testen? Oder hast du einfach einen Reinraum?

Ich habe eine Reinbank, Autoklav, Petris, Mikroskop und Wärmeschrank. Damit läßt sich schon eine Menge anfangen. :) An einem Fruchtungsraum bin ich noch am Basteln und Ausprobieren. Alles Hobby. :D

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 16:01 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 17. April 2012 13:44
Beiträge: 189
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Zitat:
Ständerpilz = Oliver :wink:

Dachte ich mir schon. ;)
Zitat:
Ich habe eine Reinbank, Autoklav, Petris, Mikroskop und Wärmeschrank. Damit läßt sich schon eine Menge anfangen. :) An einem Fruchtungsraum bin ich noch am Basteln und Ausprobieren. Alles Hobby. :D


Sehr cool. So Ähnlich sieht es auch bei mir aus. Ohne Mikroskop und Wärmeschrank. Dafür mit kleinem Fruchtungsbereich.
Aber ausbauen kann man alle Bereiche...:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Montag, 16. Mai 2016 19:39 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 915
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Danke für die Links, Martin!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. November 2018 03:35 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Zu der Bemerkung dass es keine vernünftige Forschung über Heil/Vitalpilze in Deutschland oder Europa gibt kann man auch anmerken dass dafür keine Forschungen unterstützt werden. Forschen kostet Geld. Und nicht wenig... Die Pharmaindustrie hat kein (!!!) Interesse sich den Honigtopf der Patienten mit der Naturheilkunde zu teilen. Es gab versuche europäische Forschungsaufträge gerade auch für Pilze durchzubringen... Diese wurden jedoch von Lobbyisten der Pharmaindustrie zerschlagen!!! Da stellt sich mir die Frage warum sich die Pharmaindustrie (in Europa) so sehr dagegen wehrt !?!
Warum dürfen denn in anderen Hochindustrieländern anerkannte und eingesetzte natürliche Heilmittel in Europa bestenfalls als "Nahrungsergänzungsmittel" deklariert in den Handel gebracht werden??? UND AUCH NUR OHNE JEDEN HINWEIS AUF DIE WIRKUNGEN !!
Ich spreche hier nicht von Nashornpulver oder Tigerhoden...
Möge der gesunde Menschenverstand entscheiden!!
Wer zweifelt dass in Pilzen ein Heilvermögen steckt belese sich mal über die Wirkung der Polysacharide der Trametes Versicolor und staune dann...Vieleicht macht auch mal der eine oder andere einen Selbstversuch um der nächsten Grippewelle ein Schnippchen zu schlagen. Zumindest aber mit einem "blauenAuge" davonzukommen und nur verschnupft zu sein während der Kollegenkreis vergrippt krankgeschrieben ist.
Zu was Ganodermaarten fähig sind ist ja immerhin schon vielen bekannt. Es muss auch nicht immer der G. Luzidum sein. G.Applanatum tut es genausogut und wächst kiloweise in den Auenwäldern oder sonstwo in Bioqualität...

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. November 2018 10:08 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 915
Wohnort: Rheinkreis Neuss
anbrodi hat geschrieben:
Zu der Bemerkung dass es keine vernünftige Forschung über Heil/Vitalpilze in Deutschland oder Europa gibt kann man auch anmerken dass dafür keine Forschungen unterstützt werden. Forschen kostet Geld. Und nicht wenig... Die Pharmaindustrie hat kein (!!!) Interesse sich den Honigtopf der Patienten mit der Naturheilkunde zu teilen.

Also das ist jetzt aber Verschwörungstheorie. Es gibt selbstverständlich Forschungen. Im übrigen ist es Unsinn, dass sich die "Pharmaindustrie" mit der "Naturheilkunde" (gemeint ist vermutlich esoterischer Quatsch, wie Homöopaathie, also Scharlatane, Abzocker und Abergläubige) den Honigtopf teilen müsste. Warum denn? Die stehen doch gar nicht in Konkurrenz. Wo soll denn das Problem für die Pharmaindustrie sein, einen Wirkstoff zu isolieren und in Pillenform zu pressen? Da gibt es keins. Außer diese lästigen Forschungen, wo man die Wirkung tatsächlich nachweisen muss! Unverschämt! :D

Zitat:
Es gab versuche europäische Forschungsaufträge gerade auch für Pilze durchzubringen... Diese wurden jedoch von Lobbyisten der Pharmaindustrie zerschlagen!!!
Verschwörungstheorie? Quellen bitte.

Zitat:
Da stellt sich mir die Frage warum sich die Pharmaindustrie (in Europa) so sehr dagegen wehrt !?!
Tut sie das denn? Auch dafür hast du keine Quelle genannt.

Zitat:
Warum dürfen denn in anderen Hochindustrieländern anerkannte und eingesetzte natürliche Heilmittel in Europa bestenfalls als "Nahrungsergänzungsmittel" deklariert in den Handel gebracht werden??? UND AUCH NUR OHNE JEDEN HINWEIS AUF DIE WIRKUNGEN !!
Weil die Wirkung nicht wissenschaftlich belegt ist. Es wird aber geforscht. Im übrigen hält NIEMAND einen Hersteller von Pilzpräparaten davon ab, eine Zulassung als Arzneimittel zu erlangen, indem er selbst die klinischen Studien anstrengt und bezahlt.

Zitat:
Ich spreche hier nicht von Nashornpulver oder Tigerhoden...
Möge der gesunde Menschenverstand entscheiden!!
Der gesunde Menschenverstand braucht Argumente, du hast bislang allerdings nur unbewiesene Behauptungen gebracht, die darauf schließen lassen, dass du verschwörungstheoretische "Informationsquellen" nutzt. "Die Pharmaindustrie" ist doch fast schon wie "die Illuminati". ;)

Zitat:
Wer zweifelt dass in Pilzen ein Heilvermögen steckt belese sich mal über die Wirkung der Polysacharide der Trametes Versicolor und staune dann...Vieleicht macht auch mal der eine oder andere einen Selbstversuch um der nächsten Grippewelle ein Schnippchen zu schlagen. Zumindest aber mit einem "blauenAuge" davonzukommen und nur verschnupft zu sein während der Kollegenkreis vergrippt krankgeschrieben ist.
Zu was Ganodermaarten fähig sind ist ja immerhin schon vielen bekannt. Es muss auch nicht immer der G. Luzidum sein. G.Applanatum tut es genausogut und wächst kiloweise in den Auenwäldern oder sonstwo in Bioqualität...
Ist ja witzig, jetzt bringst du auf einmal selbst die Forschung zur Sprache, die es deinen Angaben nach gar nicht gibt? Im übrigen bin ich schon Jahre lang nur noch verschnupft, während Kollegen über Wochen versuchen eine Grippe auszukurieren - und ich habe keine Heilpilze konsumiert.

Man kann ja glauben, was man will. Aber bei "die Pharmaindustrie" und "Naturheilkunde" klingeln bei mir alle Alarmglocken. Fehlt nur noch "Schulmedizin" und "Alternativmedizin". Das sind nämlich die typischen Begriffe, mit denen Scharlatane ihr Geld verdienen. Gefährlich wird es dann, wenn man nicht nur für sich selbst diesen Quatsch glaubt, sondern andere gegen die "Schulmedizin" aufbringt und zu "natürlichen" oder "alternativmedizinischen" Methoden treibt, damit ein Menschenleben opfert, nur damit man ein paar Kröten verdient.

Beispiele:
- Dr. Rath ("Dominik muss leben". Die Eltern des kleinen Dominik wurden von Rath dazu gebracht eine Krebsbehandlung abzubrechen. Dominik ist jetzt tot.)
- Dr. Lanka (hat die Existenz von Viren geleugnet, eine Wette angeboten und prompt 100.000 € verloren, da man ihm die Existenz von Viren nachweisen konnte)

Das sind nur die zwei bekanntesten, die mir gerade einfallen, es gibt aber etliche weitere Wissenschaftsleugner und Pseudoärzte. Wer richtigen Mist lesen will, der findet heute seine "Quellen", wie z. B. die Netzfrauen oder "Der Honigmann sagt" oder anderen geistigen Durchfall, mit dem die gutes Geld verdienen, indem sie Ängste schüren.

Was spricht überhaupt gegen Nahrungsergänzungsmittel? Die Ernährung ist sehr wichtig. Wer wenig Fleisch (insbesondere prozessiertes oder rohes Fleisch) isst, nicht raucht, keine Softdrinks und keinen Alkohol trinkt, sich viel bewegt, der hat eine im Schnitt doch beachtlich höhere Lebenserwartung. Vielleicht stellt man ja irgendwann fest, dass Menschen, die Reishi-Pulver über Jahre konsumierten, eine signifikant geringere Krebsrate haben? Es würde aber definitiv zu weit führen, wenn irgendein Gemüse-Smoothie-Hersteller seinen Smoothie als Arzneimittel gegen Krebs anbieten würde!

Meine Nichte hatte Krebs. Sie hat ihn jetzt nicht mehr, weil sie sich "schulmedizinisch" behandeln ließ: Immunochemotherapie, Positronenbestrahlung etc.pp. Heute ist sie gesund und erfreut sich allerbester Gesundheit. Als vorbeugendes Nahrungsergänzungsmittel mag Pilzpulver ja eine gute Sache sein, wenn man daran glaubt. Aber wenn es um tatsächlich um Leben und Tod geht, würde ich mich garantiert nicht darauf verlassen.

Zur Info:
Zitat:
Ist Reishi Arzneimittel oder Nahrungsergänzung?

Wie Reishi rechtlich einzustufen ist, ist übrigens sehr umstritten. Für die Hersteller wäre es günstig, wenn die Präparate als Nahrungsergänzungsmittel gelten – dann würden nämlich die weniger strengen Regularien des Lebensmittelrechts greifen.

Deutsche Behörden vertreten aber den Standpunkt [5], dass es sich bei Reishi-Produkten eigentlich um Arzneimittel handelt, weil die Mittelchen auf diversen Internetseiten mit der Wirksamkeit bei verschiedenen Erkrankungen beworben werden. So hat es für Verbraucherinnen und Verbraucher den Anschein, als sei Reishi tatsächlich ein Arzneimittel.

Da die Hersteller aber bisher nicht die für Arzneimittel notwendigen Zulassungsanträge gestellt haben, sind die Mittel nach dieser Auffassung eigentlich illegal auf dem Markt.
Quelle: https://www.medizin-transparent.at/reishi-pilz-krebs

Auch interessant: https://www.psiram.com/de/index.php/Mykotherapie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reishipulver extrem günstig
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. November 2018 12:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 748
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Ständerpilz hat geschrieben:
Wo soll denn das Problem für die Pharmaindustrie sein, einen Wirkstoff zu isolieren und in Pillenform zu pressen? Da gibt es keins.

Doch, es gibt ein Problem:
- Um den Wirkstoff zu exrahieren und als Medizin zu verkaufen, müssen sehr teure Prüfungen und Zulassungsverfahren durchlaufen werden.
- Der Wirkstoff läßt sich nicht patentieren, da er ein bereits bekannter Teil eines Naturproduktes ist.
- Jeder kann anschließend das Naturprodukt als Medizin anpreisen und verkaufen. Die Firma bleibt auf Ihren Kosten für Prüfung und Zulassung sitzen.

Diese Erklärung kommt ohne Verschwörung und ohne gut/böse aus. Es ist eine einfache Geldfrage.
Eine Prüfung kann mehrere Hunderttausend bis Millionen Euro pro Wirkstoff kosten. Diese dem Gemeinwohl zu spenden, ohne eigenen Gewinn davon zu haben, wird keine Firma tun. Wenn der Wirkstoff außerdem in Konkurrenz zu eigenen patentierten Medikamenten steht, verliert die Firma sogar noch Umsatz.

So etwas könnte nur vom Staat auf Basis von Steuergeldern durchgeführt werden. Der Fehler im System ist hier am ehesten, daß Pharmabetriebe privatwirtschaftliche Unternehmen sind, die auf Gewinn angewiesen sind. Die Wirtschaftlichkeit ist dadurch zwangsläufig wichtiger als die Gesundheit der Menschen.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de