kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 15. November 2018 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Sonntag, 12. März 2017 12:27 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
zufällig habe ich diesen Lüfter Zuhause. Das Ding auf dem Lüfter ist ein kohlefilter. normalerweise wird das Ding so angebracht dass er die Luft von dem Raum absaugt und die Luft durch den kohlefilter nach draußen geht.

Ich möchte ihn gerne so anbringen: unten dran einen Schlauch der Luft von draußen ansaugt und dann durch den kohlefilter frischluft in den Raum bringt.

Leider habe ich nur elektrische nieten in meiner Umgebung denen ich nicht vertraue. Vor allem was die Kabel angeht, weiss ich gar nicht was ich machen soll. 2 Kabel kommen rein ....Und 3 raus??? Da wird wohl die Erdung (einzige kabel das ich kenne) übrigbleiben. Die ist aber wichtig!?

Habt erbarmen mit einer ahnungslosen :|


Dateianhänge:
20170312_121225-1425x2533.jpg
20170312_121225-1425x2533.jpg [ 399.59 KiB | 3330-mal betrachtet ]
20170312_121106-1425x2533.jpg
20170312_121106-1425x2533.jpg [ 496.91 KiB | 3330-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Sonntag, 12. März 2017 13:48 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 473
Wohnort: Berka/W
Hallo mariapilz ,
der braune und der blaue Draht sind die stromführenden Kabel, die musst du mittels der vorhandenen Lüsterklemme an die reingehenden Kabel montieren.
Der gelb/grüne ist der Schutzleiter (Erde) der muss ans Gehäuse.
Liebe Grüße

Gerhard (Geer)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Sonntag, 12. März 2017 14:45 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 899
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Vielleicht solltest du sowas besser einen Elektriker machen lassen, immerhin ist das tödliche Netzspannung.

Lüsterklemmen verwendet man heute eigentlich nicht mehr. Zumindest würde ich den Schutzleiter ausreichend lang lassen (deutlich länger als Null und Phase), damit der als letztes abreißt. Apropos abreißen: ist das Kabel eigentlich irgendwie fixiert? Sieht nicht danach aus.

Gehäuseteile aus Metall müssen immer geerdet werden. Deine Elektroinstallation zuhause verfügt hoffentlich über einen modernen FI-Schalter?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Sonntag, 12. März 2017 15:36 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
Fi Schalter vorhanden. Das Gehäuse vom Lüfter ist aus Plastik. Nur der kohlefilter ist aus Metall. Den starkstromkabel (ich glaube der müsste gar nicht sein....Der war halt gerade da...) habe ich ...fachmännisch... befestigt. wohin mit der Erdung? hab mal den Aufkleber fotografiert. Vielleicht steht da was drauf was wichtig ist???

Danke Jungs


Dateianhänge:
20170312_152552-1425x2533.jpg
20170312_152552-1425x2533.jpg [ 355.94 KiB | 3319-mal betrachtet ]
20170312_152740-2534x1425.jpg
20170312_152740-2534x1425.jpg [ 486.12 KiB | 3319-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 18:35 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 473
Wohnort: Berka/W
Hallo mariapilz,
wenn so ein Zeichen( https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzisolierung )auf dem Gehäuse angebracht ist brauchst du den Schutzleiter nicht anzuklemmen.

Lüsterklemmen benutzt man überall in der Elektrik!

Geer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 19:58 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 899
Wohnort: Rheinkreis Neuss
geer hat geschrieben:
Lüsterklemmen benutzt man überall in der Elektrik!

Meistens benutzt man doch nur noch diese Klemmen und Aderendhülsen, oder? Aber okay, bin auch kein Elektriker. In den Leuchtstoffröhren, die ich neulich in Reihe verkabelt habe, waren jedenfalls nur diese Klemmen (weiß nicht, wie die heißen).

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. März 2017 11:28 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
Das Symbol für schutzerdung (Kreis. 3 horizontale Striche ein vertikaler) ist drauf. Also passt das so...? Der erdungskabel hängt jetzt halt im Gehäuse Rum. .funktionieren tut der Lüfter.

Kann man von obigen Etikett ablesen wieviel Luft er transportiert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. März 2017 19:15 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 899
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Das steht im Datenblatt: http://shop.bushplanet.tv/images/RVK_datasheet_deu.pdf

0,05 m2/s bzw. 175 m2/h

Das sind also 50 Liter (eigentlich 48,7) pro Sekunde bzw 175000 Liter pro Stunde bzw 2917 Liter pro Minute.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 15. März 2017 07:52 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
TOLL Oliver dass du den gefunden hast :D ich hab auch danach gegoogelt aber war erfolglos habe wohl das falsche Stichwort verwendet. Dann werde ich den Ventilator bald so testen. Falls ihr nichts mehr von mir hört dann bin ich a. abgebrannt oder b. Ein Opfer der Elektrizität geworden....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 15. März 2017 08:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 732
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Maria, unsere unermüdliche Bastlerin!

Cooler Lüfter, gefällt mir. Bei dem, was Du von Deinen Freiland-Fermentierversuchen erzählst, sicher eine gute Idee :lol: ! Funktioniert es, oder hat er Dich gebraten?

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 16. März 2017 10:08 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 270
Wohnort: Berlin
Moins eine Sache zu den Klemmen, heutzutage werden in der Elektrik Wago-klemmen benutzt . Hat viele Vorteile alleine die Größe ist Platzsparend und man hat nicht das Problem bei einzelnen Drähten einfach Klemmhülse drauf und einschieben, der hält ohne Schrauben, bei Demontage einfach mit nem Schraubendreher an der richtigen Stelle drücken und der Draht ist wieder frei. Sehr einfach zu bedienen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 27. Juli 2017 22:28 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
dieser rohrventilator macht sich echt gut. Zur Zeit ist er wieder folgt aufgebaut: er zieht frische Luft durch einen Schlauch an und bläst sie durch einen kohlefilter in den Fruchtungsraum.

Da ich - ausnahmsweise - mal 3 schritte voraus plane sehe ich den Winter kommen. Leider habe ich keine frostfreie Wasserleitung. Nun habe ich mir folgende Lösung ausgedacht: .... ich habs aufgezeichnet und ein Foto gemacht...

Habe mir folgenden ultraschallnebler rausgesucht, dazu gehört dann noch ein Schwimmer. ..http://hanf-hanf.at/Ultraschall-Zerstae ... W-400ml-h-

die Tonne dachte ich mir soll so 150 liter fassen wobei ich sie halb voll mit Wasser mache... klingt das nach einer guten Idee?

womöglich könnte ich das Wasser auch irgendwie erwärmen und so auch noch den Raum etwas aufheizen... !?


Dateianhänge:
20170727_231652-2534x1425.jpg
20170727_231652-2534x1425.jpg [ 382.67 KiB | 3016-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Freitag, 28. Juli 2017 10:42 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 899
Wohnort: Rheinkreis Neuss
mariapilz hat geschrieben:
Leider habe ich keine frostfreie Wasserleitung.
Frosttiefe ist 80 cm. Man kann Leitungen auch heizen und so vor Frost schützen (google Rohrheizung), aber sinnvoller ist es eigentlich, wenn man die Leitung verbuddelt.

mariapilz hat geschrieben:
die Tonne dachte ich mir soll so 150 liter fassen wobei ich sie halb voll mit Wasser mache... klingt das nach einer guten Idee?

womöglich könnte ich das Wasser auch irgendwie erwärmen und so auch noch den Raum etwas aufheizen... !?
Heizen ist im Grunde kein Problem. Aber bedenke: Du erzeugst mit so einem Nebler einen feinen Nebel, also feinste Wassertröpfchen. Wenn das Wasser geheizt wird, dann wird mehr Wasser in den gasförmigen Zustand übergehen. Aber: Ist die Umgebung kühler, wird der Wasserdampf wieder kondensieren und zwar hauptsächlich an kalten Flächen (Metalloberflächen, Wände etc).

Wenn du einen Lüfter so einsetzt, wie skizzierst (hatte ich auch mal), dann wirst du vor allem feinste Tröpchen ("Nieselregen") im Raum verteilen.

Bei diesen Neblern ist außerdem zu beachten, dass man sie am besten mit destilliertem (oder zumindest weichem) Wasser betreibt. So oder so solltest du dir direkt ausreichend Ersatzmembranen mitbestellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Freitag, 28. Juli 2017 19:47 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
Ständerpilz hat geschrieben:
Frosttiefe ist 80 cm. Man kann Leitungen auch heizen und so vor Frost schützen (google Rohrheizung), aber sinnvoller ist es eigentlich, wenn man die Leitung verbuddelt.

meine Wasserleitung ist ein gartenschlauch den ich auch verbuddelt habe (ca. 20 cm tief) und der ist am Wasserhahn im stall angebracht. Dort muss aber auch das Wasser abgedreht werden, da auch hier die Leitung einfrieren würde... Seitdem keine Kühe mehr da sind. So ist das nicht machbar :?

Ständerpilz hat geschrieben:
Wenn das Wasser geheizt wird, dann wird mehr Wasser in den gasförmigen Zustand übergehen. Aber: Ist die Umgebung kühler, wird der Wasserdampf wieder kondensieren und zwar hauptsächlich an kalten Flächen (Metalloberflächen, Wände etc).

ja. Und nicht gut. Dann muss es anders gehen....ich werde im Winter dann mal die 2000 watt gewächshausheizung testen. Vielleicht hält sich ja die Wärme da drinnen eine Zeit lang. saisonal denken muss ich sowieso.

Ständerpilz hat geschrieben:
Bei diesen Neblern ist außerdem zu beachten, dass man sie am besten mit destilliertem (oder zumindest weichem) Wasser betreibt. So oder so solltest du dir direkt ausreichend Ersatzmembranen mitbestellen.

auch das noch! Ich dachte ich kann einfach unser eher hartes leitungswasser nehmen und wenn fie Keramikmembrane verkalkt ist mit entkalkungsmittel behandeln und weiter geht's. Ich habe auch entdeckt dass es nebler mit Glasmembrane gibt. Da muss ich mich noch schlau machen...

Dank dir Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kann ich diesen Lüfter verwenden?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 03. Mai 2018 21:11 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 784
Jungs, ich habe ein Problem:

dieser Lüfter ist in Verwendung. Durch ein Loch in der Wand (ca. 15 cm Durchmesser) blase ich ununterbrochen luft in den Raum (ca. 35 kubikmeter). Raum 4x4 Meter groß. Das loch liegt 20 cm über dem Boden.

Wenn man die Hand vor das loch hält bläst es ziemlich "stark". Ich hatte aber das Gefühl, dass sich die Frischluft nicht überall gut verteilt. Und am Ausgang des Lochs ist die Luft ziemlich trocken und bläst den pilzen in der nähe des Lochs ziemlich um die ohren. Jetzt habe ich einen 5 cm Durchmesser Schlauch (ca. 8 m lang) genommen und den am 15 cm Durchmesser Loch/Schlauch drangebastelt. Den 5 cm Schlauch habe ich quer durch den Raum gelegt und ca. alle 2 Meter ein 5 mm Loch rein gemacht.

Jetzt müsste es eigentlich - logischerweise - viel stärker aus den kleinen löchern rausblasen als bei dem einen großem Loch. Macht es aber nicht.

Kann der Lüfter jetzt weniger luft transportieren weil ich den Ausgang verkleinert habe?

Was könnte ich sonst machen um die maximale Luftzufuhr optimal im raum zu verteilen?

Danke!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de