kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 18. November 2017 15:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Dienstag, 29. August 2017 21:45 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 487
Wohnort: Tirol
_Hatti_ hat geschrieben:
Ich habe jetzt erstmal zwei Gläser geöffnet und Folie drüber gestülpt sowie Luftlöcher reingepickt. Interessiert mich echt was Da raus kommt.

hy Hatti hoffe du hattest einen schönen Urlaub.... Hast du dran gerochen? Willst es nicht auf Substrat geben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Donnerstag, 31. August 2017 12:30 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Urlaub war gut Danke der Nachfrage, ja ich hab dran geschnuppert. Es roch nach Waldpilz, aber wenn das ne Conti ist, eine sehr schöne. Substrate mach ich heut erst, hab vor dem Urlaub 9 Säcke in den Kühlschrank getan und habe gehofft das ich das Wachstum somit verlangsamen kann. Hat auch geklappt nur jetzt hab ich neun Säcke die Fruchten, weiß gar nicht wohin mit den ganzen Austern :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Freitag, 01. September 2017 09:11 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
So hier mal ein paar Fotos von dem merkwürdigen Myzel, wie gesagt ich hatte diese Gläser so wie immer im Steritopf. Ein und ne halbe Stunde Sterilisiert. Dann damit es zum Urlaubsanfang hin klappt im Topf stehen lassen. Nach einer Woche waren die Gläser langsam weiß( ersten Fotos) nun sehen sie so aus. Habt ihr schon mal solch eine Konti gesehen oder sowas schon mal gehabt? Hat einer ne Idee?

Lg Hatti


Dateianhänge:
Myzel keine Ahnung 1.jpg
Myzel keine Ahnung 1.jpg [ 315.12 KiB | 322-mal betrachtet ]
Myzel keine Ahnung 2.jpg
Myzel keine Ahnung 2.jpg [ 257.7 KiB | 322-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Freitag, 01. September 2017 12:45 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 21. August 2017 13:54
Beiträge: 3
Sieht auf den letzten Fotos jetzt nicht nach einem Schimmelpilz aus (jedenfalls nicht auf den ersten Blick, das kann aber natürlich täuschen :? ) die gelben Guttationstropfen (sofern es welche sind) kenne ich jedenfalls nicht gerade von Schimmelpilzen.
Interessant wäre natürlich, was vorher in den Gläsern drin war, also welche Pilzkultur. Evtl. hat der DDKT nicht alles kleinbekommen wenn Du die Gläser schon einmal benutzt hast und die Vorgängerkultur wächst darin einfach wieder hoch.
Es bleibt also spannend was da im Endeffekt draus wird :D

Gruß

Cyfer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Freitag, 01. September 2017 13:50 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 644
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Falls noch Wetten angenommen werden: 8)
Ich tippe auf Austernseitlinge. Sie schmeißen üppig Sporen, und ein paar davon könnten beim Abkühlen vom DDKT von außen angesaugt und in das Substrat gelangt sein.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Samstag, 02. September 2017 10:57 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 686
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Wie riecht das denn?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Samstag, 02. September 2017 23:03 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Nicht nach meinen Typischen Austernseitlingen, eher leicht nach Waldpilz. Und die benutzten Glässer wasche auch einmal vor und dann gehts in den Geschirrspüler. Heute mach ich aber subtrat fertig. Dann schauen wir mal was das ist. Lg Hatti


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Montag, 04. September 2017 14:45 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 94
Wohnort: Niederösterreich
ich gebe die Gläser nach dem Geschirrspüler bzw. vor der Neubefüllung noch 10 min bei maximaler Leistung in die Mikrowelle. Dabei werden sie seeehr heiß. Danach mit der Öffnung nach unten auf einem Gitter auskühlen lassen oder - noch besser - sofort befüllen. Hab ich mir von meiner Mama abgeschaut - die macht das beim Marmelade-Einkochen genauso.

Meine Austern kriechen trotz Tyvek immer so in den Impfport hinein, dass ich kaum alles rausbekomme. Deshalb lege ich meine Deckel über Nacht in 1:1 Dan Klorix Wasser Lösung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Mittwoch, 06. September 2017 09:30 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Aber selbst wenn das Mycel in den Impfport wächst und nach 1,5 Stunden erhitzen über 100° wieder wie verrückt wächst( falls es meine Auster ist) kann es ja nicht hinhauen das Mycel bei über 30° kaputt geht.

Naja mal schauen was in ein paar Wochen aus dem Substrat wächst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Mittwoch, 01. November 2017 13:30 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Also es sind Austern, aber wie gesagt ich weiß nich wie die da rein kommen :?: Ich hatte den Topf eigentlich im Wintergarten wo keine Spore sein dürfte. Und ich mach mir immer den Kopf wie ich meine Körnerbrut beimpfe ohne Conti :mrgreen: jetzt weiß ich es.
Und Tatsache alle Gläser sind Auster.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Donnerstag, 02. November 2017 06:53 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Da sind Sie die Contis, also wie gesagt wenn es immer so einfach ist die Auster in die Brut zu bekommen ( ohne Conti ) wäre es schön :lol:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Ich hab sie mal im Aquarium wachsen lassen
Conti-Auster 1.jpg
Conti-Auster 1.jpg [ 188.68 KiB | 66-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Sind nicht die schönsten aber immerhin zu erkennen als Auster
Conti-Auster.jpg
Conti-Auster.jpg [ 253.64 KiB | 67-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Conti trotz Autoklav
BeitragVerfasst: Donnerstag, 02. November 2017 07:03 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Cyfermaster hat geschrieben:
Interessant wäre natürlich, was vorher in den Gläsern drin war, also welche Pilzkultur. Evtl. hat der DDKT nicht alles kleinbekommen wenn Du die Gläser schon einmal benutzt hast und die Vorgängerkultur wächst darin einfach wieder hoch.
Es bleibt also spannend was da im Endeffekt draus wird :D

Gruß

Cyfer

Dazu muss ich nochmal sagen, ja es war Austernbrut im Glas. Allerdings wie schon erwähnt waren die Gläser fast zwei Stunden im Topf bei über hundert Grad, wen das Myzel da überlebt hat ist es sehr robust :wink:
Ich versuch es einfach nochmal auf die selbe Weise mal schauen was geschieht. Werde berichten, muss eh wieder Brut ansetzen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de