Die Suche ergab 16 Treffer

von mrgruen
Dienstag, 06. Dezember 2011 20:56
Forum: Rötelritterling
Thema: Zuchtversuch VRR
Antworten: 8
Zugriffe: 8960

Re: Zuchtversuch VRR

Hallo allerseits! Sorry, aber leider habe ich momentan kaum noch Zeit für die Pizzucht. Zu meinen VRR Versuchen: Ich habe mittlerweile versucht einige Substratblöcke zum fruchten zu bringen. Da das bei meinen Indoor Möglichkeiten (Temperatur) ziemlich aussichtslos ist, habe ich es mit 3 Substratblöc...
von mrgruen
Donnerstag, 02. Dezember 2010 15:17
Forum: Kräuterseitling
Thema: Probleme mit Kräuterseitlingen
Antworten: 10
Zugriffe: 12256

Re: Probleme mit Kräuterseitlingen

Also um meine bescheidenen Kenntnisse mal weiterzugeben: Mycelwachstum benötigt keine Beleuchtung. Weder beim Durchwachsen von Brut, Substrat oder in PS. Bei einigen Arten ist Licht MIT für die Induktion der Primordienbildung verantwortlich. Es bestehen aber auch Unterschiede bei den von dir genannt...
von mrgruen
Mittwoch, 01. Dezember 2010 16:53
Forum: Rötelritterling
Thema: Zuchtversuch VRR
Antworten: 8
Zugriffe: 8960

Re: Zuchtversuch VRR

So, weiter gehts! Habe erst einmal fleißig Brut vermehrt. In einem der ersten Gläser hat sich das Mycel später deutlich verdichtet und auch die violette Farbe war in dem Brutglas gut zu erkennen (leider kein Foto). Da ich hier sehr sicher war das richtige Mycel zu haben, wurde dieses weiter vermehrt...
von mrgruen
Mittwoch, 01. Dezember 2010 16:10
Forum: Kräuterseitling
Thema: Probleme mit Kräuterseitlingen
Antworten: 10
Zugriffe: 12256

Re: Probleme mit Kräuterseitlingen

Hallo! Ich habe die Belüftung bei den letzten Blöcken deutlich erhöht, doch ohne eine Verbesserung des Ertrages. Durch die häufigere Belüftung sank wohl die Luftfeuchtigkeit weiter ab, also ein weiterer Fehler. Ich denke auch, dass es hauptsächlich an der Temperatur liegt. Leider habe ich derzeit ni...
von mrgruen
Donnerstag, 04. November 2010 18:29
Forum: Kräuterseitling
Thema: Probleme mit Kräuterseitlingen
Antworten: 10
Zugriffe: 12256

Re: Probleme mit Kräuterseitlingen

Ok, das "per hour" habe ich im Stamets wohl übersehen :oops: . Dann werde ich die Frischluftzufuhr wohl deutlich erhöhen müssen. Die übrig gebliebenen Pilze habe ich auch schon entfernt.
Nochmals vielen Dank für die Verbeserungsvorschläge.

Gruß Stefan
von mrgruen
Mittwoch, 03. November 2010 18:56
Forum: Kräuterseitling
Thema: Probleme mit Kräuterseitlingen
Antworten: 10
Zugriffe: 12256

Re: Probleme mit Kräuterseitlingen

Hallo, und vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde auf jeden Fall bei den nächsten Blöcken die Beutel nur noch dort öffnen wo die Primordien erscheinen - erscheint mir auch logisch. (Das war eigentlich auch von Beginn an eingeplant, doch war ich wohl etwas übereifrig) Leider habe ich keinen Keller und...
von mrgruen
Dienstag, 02. November 2010 19:58
Forum: Kräuterseitling
Thema: Probleme mit Kräuterseitlingen
Antworten: 10
Zugriffe: 12256

Probleme mit Kräuterseitlingen

Hallo Pilzzüchter! Ich habe folgendes Problem: Ca. 80 % meiner Kräuterseitlinge verkümmern im Wachstum (s. Bild) ... http://s1.up.picr.de/5565073.jpg ...und die restlichen wollten nicht größer als 4-8 cm werden. Das Wachstum kam dann vollständig zum Stillstand. Habe die Winzlinge dann trotzdem geern...
von mrgruen
Donnerstag, 28. Oktober 2010 11:16
Forum: Rötelritterling
Thema: Zuchtversuch VRR
Antworten: 8
Zugriffe: 8960

Re: Zuchtversuch VRR

Hallo Carsten, vielen Dank für die Infos! Schade, dass es mit deinen Violetten Rötelritterling nichts geworden ist. Ich werde für mein nächstes Substrat auch weniger Wasser verwenden müssen, man kann auf den Bildern ja sehen, dass es sehr nass ist. In den Gläsern, die noch nicht vollständig durchwac...
von mrgruen
Mittwoch, 27. Oktober 2010 16:34
Forum: Rötelritterling
Thema: Zuchtversuch VRR
Antworten: 8
Zugriffe: 8960

Zuchtversuch VRR

Hallo, ich möchte hier den derzeitigen Stand zu meinem Zuchtversuch von Lepista nuda präsentieren, und habe auch gleich mal wieder ein paar Fragen. Eines der Gläser mit dem Substrat (1/3 Hartholzspäne, 1/3 Roggen und 1/3 Boden vom Standort) ist nach ca 4 Wochen vollständig durchwachsen. Die Ritterli...
von mrgruen
Freitag, 15. Oktober 2010 12:32
Forum: Riesenbovist
Thema: Probleme beim Klonen von L. gigantea
Antworten: 6
Zugriffe: 6778

Re: Probleme beim Klonen von L. gigantea

Das ist ein guter Vorschlag. Mal sehen ob die Getreidebrut mit Erde dann schneller besiedelt ist.

Das kontaminierte Glas scheint noch dichter zu werden, das Mycel stirbt jedenfalls noch nicht ab. Ich werde heute damit versuchen Erde anzuimpfen. Vielleicht überlebt das Mycel trotz Konti

Gruß Stefan
von mrgruen
Donnerstag, 14. Oktober 2010 16:54
Forum: Riesenbovist
Thema: Probleme beim Klonen von L. gigantea
Antworten: 6
Zugriffe: 6778

Re: Probleme beim Klonen von L. gigantea

Hallo Carsten, vielen Dank für deine Antwort. Das Paper in dem Link habe ich auch bereits gelesen, aber das beschriebene Mycelwachstum auf dem Agar-Nährboden habe ich wohl übersehen. Im Übrigen ist die dort beschriebene Erde nur Boden vom Naturstandort wo auch die Fruchtkörper entnommen wurden. Werd...
von mrgruen
Donnerstag, 14. Oktober 2010 12:04
Forum: Riesenbovist
Thema: Probleme beim Klonen von L. gigantea
Antworten: 6
Zugriffe: 6778

Re: Probleme beim Klonen von L. gigantea

Hallo Harry, zunächst mal vielen Dank für die Informationen! Das Volumen der Roggenkörner bei mir im Glas ist ca. 0,2 Liter. Dann ist das Mycelwachstum wohl ganz akzeptabel. Ich werde noch einige Tage warten und beobachten ob es noch dichter wird und dann ruhigen Gewissens weiter vermehren. Da sich ...
von mrgruen
Mittwoch, 13. Oktober 2010 14:52
Forum: Riesenbovist
Thema: Probleme beim Klonen von L. gigantea
Antworten: 6
Zugriffe: 6778

Probleme beim Klonen von L. gigantea

Hallo! Auch ich habe vor ca. einen Monat mit einen Riesenbovist-Klonversuch begonnen. Teile des Riesenbovists habe ich auf verschiedene Agar-Nährböden gegeben und ein Klonversuch direkt auf Standard-Roggensubstrat (ohne Zusätze). Nach einem Monat Wachstum (einmal geschüttelt) sieht es in dem Roggen-...
von mrgruen
Dienstag, 28. September 2010 11:14
Forum: Wildpilze - Pilze sammeln
Thema: Lepista nuda?
Antworten: 5
Zugriffe: 4339

Re: Lepista nuda?

Also,
die Farbe vom Sporenabdruck ist rosa. Ein sehr helles / blasses rosa - ich denke das sollte passen!

MfG Stefan
von mrgruen
Montag, 27. September 2010 16:48
Forum: Wildpilze - Pilze sammeln
Thema: Lepista nuda?
Antworten: 5
Zugriffe: 4339

Re: Lepista nuda?

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Geruch: Intensiver angenehmer Pilzgeruch. Subjektiv - an Stockschwämmchen erinnernd.
Bild

Alle Standorte waren Wegränder - wobei L. nuda ja sehr viele Standorte besiedelt.
Ich hoffe die Infos helfen weiter.

Stefan

Zur erweiterten Suche