austern , limonen , ulmen seitlinge koernerbrut zu tauschen.

In dieser Rubrik könnt ihr Informationen zu Bezugsquellen von Hilfs- und Zuchtmittel weitergeben.

Moderator: Mycelio

wensi
Foren - Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Freitag, 25. September 2009 16:50

Beitrag von wensi » Montag, 07. Dezember 2009 08:29

Hi zusammen,
also meine Reishi von diesem Anbieter wachsen jetzt sehr gut, hatte einen fertigen Substratblock... die Fruchtung trat aber erst ein nachdem ich den ganzen block wegen den kleinen Larven der Trauermücken für nen halben im Wasser untergetaucht habe. Wächst jetzt prima und alle Maden sind restelos ersoffen :D
Aber würde mich auchmal interessieren bei wem Ihr noch so bestellt, Breck hat halt reichlich Auswahl, hatte auch schon einen anderen Züchter angeschrieben, da gabs aber zur Zeit kaum Auswahl, hmm.
Viele Grüße
Andreas
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Montag, 07. Dezember 2009 13:36

fortschritt:

evtl kann wer was zu den limonen sagen.. die haelse scheinen mir zu lang.. habe den klotz mehr ans fenster gestellt.

Bild

Bild

die ulmenbrut scheint das neue substrat gut anzunehmen:

Bild
Fußpilz
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag, 04. März 2008 21:34
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Fußpilz » Montag, 07. Dezember 2009 17:08

@gonzo:

ich habe reishis auf ner Petri. Wenn du (oder auch andere) willst kann ich dir eine petri richten und zum WE verschicken :)

grüße
marco
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Montag, 07. Dezember 2009 19:45

wensi hat geschrieben: Aber würde mich auchmal interessieren bei wem Ihr noch so bestellt
hier gab es doch letztlich gutes zu berichten:

http://www.edelpilzzucht.de/pilzbrut.htm
wensi
Foren - Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Freitag, 25. September 2009 16:50

Beitrag von wensi » Montag, 07. Dezember 2009 22:04

hi,
ja hatte die auch schon mal angeschrieben, haben zur Zeit nur wenig lieferbar und "nur" einen Block / Sorte zu bestellen, dafür ist mir das Porto zu teuer, versuche es evtl. nochmal nach Weihnachten.
VG
Andreas
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Beitrag von blubb0211 » Dienstag, 08. Dezember 2009 01:05

hmmm.... was spricht denn dagegen, selber vom supermarkt Pilze zu kaufen und zu klonen? Kommt man so nicht billiger davon? Und man kann ja nicht sagen, dass der Stamm nicht gut is, denn die Pilze kommen ja auch von der Zucht, und die Profizüchter werden wohl gute Stämme haben, oder?

Schweizer haben wohl ein bisschen pech, denn da gibts nur Austernseitlinge, Kräuterseitlinge und Shiitake in den Grossmärkten (Migros, Coop), aber in Deutschland gibts ja die komischsten sorten :-P da sollte man doch profitieren, wenn man schon in deutschland wohnt :-P
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Dienstag, 08. Dezember 2009 02:12

grundsaetzlich spricht da imho nix gegen

es is nur vergleichsweise viel arbeit und man weiss nich was bei raus kommt bzw obs klappt wie geplant.

fuer die meisten user hier mag das noch relativ egal sein weil der sportsgeist die antriebsfeder ist aber es ist schon einiges an aufwand und orga..

ich hab mir zum start 3 liter brut bestellt fuer ca 40 eur
aber es macht auch vieles einfacher und man hat sehr schnell ein erfolgserlebnis, sprich was auf dem teller :)

und wenn man nach allem substratmischen, hin und herpacken, rumklonen usw immernoch lust hat, kann man ja weiterexperimentieren

das schoene an diesem forum ist ja unter anderem, dass man sich hier offensichtlich gerne hilft, da jeder irgendwie die gleichen "probleme" hat

bis man aber mal 1-5liter brut fertig hat, ziehen schon tage ins land.. da ist das bestellen doch die deutlich einfachere variante und die kosten halte ich da im vergleich zu anderen hobbys fuer sehr ueberschaubar.
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Beitrag von blubb0211 » Dienstag, 08. Dezember 2009 17:38

hmmm stimmt.... Aber ist es nicht auch schon ein Erfolgsergebnis, wenn ich ein durchwachsenes Petriglas habe, mit dem ich 20 weitere Gläser problemlos beimpfen kann? Klar, damit habe ich noch nichts leckeres im Magen, aber umso mehr freue ich mich, dass ich mit wenig geld (dafür mehr zeit) viel mehr leckeres im magen haben werde :-p haha... Und is doch ein tolles gefühl wenn man alles von 0 an selber macht. Hihihi... :-D
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Dienstag, 08. Dezember 2009 23:58

blubb0211 hat geschrieben:hmmm stimmt.... Aber ist es nicht auch schon ein Erfolgsergebnis, wenn ich ein durchwachsenes Petriglas habe, mit dem ich 20 weitere Gläser problemlos beimpfen kann? Klar, damit habe ich noch nichts leckeres im Magen, aber umso mehr freue ich mich, dass ich mit wenig geld (dafür mehr zeit) viel mehr leckeres im magen haben werde :-p haha... Und is doch ein tolles gefühl wenn man alles von 0 an selber macht. Hihihi... :-D
da gebe ich dir 100% recht

es ist ein super feeling, das was man konsumiert auch selber hergestellt zu haben.. da bekommt der spruch "da weiss man was man hat" eine ganz andere bzw seine urspruengliche bedeutung.

realistischerweise muss man jedoch konstatieren, dass die "masse mensch" da anders handelt. dies nun zu ergruenden wuerde wohl zu philosophie fuehren :D

selbiger bin ich zwar nicht abgeneigt, sie macht mich aber auch nicht satt ;)

also ich finde das kopieren auf petris wunderbar und um nochmal den bogen zum ursprung des freds zu schlagen:

wer gerne etwas brut von o.a. fungus haben moechte, moege sich gerne per pm bei mir melden.

morgen gibts spaetzle mit austernpilzen und evtl 1 vorspeise mit limonenseitling.

wer da evtl rezepte hat, immer gerne!
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Sonntag, 13. Dezember 2009 23:18

so sportsfreunde

hier mal 1 kleines bilderupdate

phaenotypen und brutstatus.

in manchen beuteln habe ich kontis entdeckt.

das seitlingsmycel scheint diese zu fressen.
fuer dei beutel wird es zeit eine verwendung zu finden, falls man die konti rausschneiden muss.. oder soll man das in jedem fall (komplett) wegwerfen
es ist doch schon eine ganze menge ca 2-3 ltr.

fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Mycelio » Montag, 14. Dezember 2009 02:05

Hallo,

war auch hier mal so frei, zwei Bildlinks zu korrigieren.

Sieht doch nach ner tollen ersten Ernte aus, besonders bei den Austern.

Zu den Kontis kann man so allgemein keinen Rat geben. Um was für welche geht es überhaupt?

Grüße, Carsten
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Montag, 14. Dezember 2009 03:02

jau, die austern waren mit knapp 900 gr ungeputzt auf jeden fall die gewinner!

in meinen nachgezogenen bruten ist imho gruenschimmel

hier

Bild

und auf diesem bild kann man es bei der unteren tuete sehen



Bild
Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“