Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

In dieser Rubrik könnt ihr Informationen zu Bezugsquellen von Hilfs- und Zuchtmittel weitergeben.

Moderator: Mycelio

Azureus
Pilzfreak
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag, 11. November 2010 12:40

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von Azureus » Freitag, 20. Dezember 2013 23:39

ABMkoch hat geschrieben: Im Zweifel ist alles verboten ...
Eben, hier in Deutschland ist das leider so.

Wenn ich jetzt Mycel verschicken will,
muss ich das ja auf dem Zoll-Schein angeben, oder?
Und was macht der Zoll dann?
LG
Azureus
Benutzeravatar
SvenLittkowski
Foren - Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2010 20:06
Wohnort: 18°00'33.64" N 76°46'50.73" W
Kontaktdaten:

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von SvenLittkowski » Samstag, 21. Dezember 2013 06:11

Ich will ja gar nicht sagen, "hier in der Karibik ist ja alles gaaanz anders". Ist es gar nicht. Auch hier benoetigt man genau jene phytosanitäre Zeugnisse. Aber eben nicht fuer alles. Bestimmte Laender sind davon aus- oder eingeschlossen (haengt von den dort kursierenden Krankheiten oder Befaellen ab), und bestimmte Pflanzen sind ausdruecklich aus- bzw. eingeschlossen.

Beispiel Capsicum: jenes kann hier absolut frei eingefuehrt werden. Da ist (zur Zeit) kein Herkunftsland von ausgeschlossen.
Beispiel Citrusfruechte: zur Zeit starke Kontrollen und DeklarationsPFLICHTwegen Krankheiten in anderen Laendern.

Das ich gut informiert bin und in dieser Hinsicht mit dem Ministry of Agriculture zusammenarbeite (also genau jene phytosanitäre Zeugnisse beantrage wo erforderlich) geht ja aus meinem vorherigen Beitrag hervor: ich musst fuer die Samen meiner "Buddha's Hand" Zitruspflanzen nicht nur ein Zeugnis beantragen sondern auch eine Quarantaenezeit dem Amt geben, um die eingefuehrten Samen auf Krankheiten testen zu koennen, mittels Keimung einiger Samen.

Ich glaube (mit einem Schmunzeln), dass Du etwas voreilig geurteilt und gepostet hast, Azureus. Wie gesagt, bei Importen sind phytosanitäre Zeugnisse nicht in allen Faellen erforderlich. Und ich gehe oft genug zum Amt, um mich zu erkundigen und mit dem Amt zusammenzuarbeiten.

Es kann natuerlich sein, dass Ihr Pilzfreunde in DE rechtlich gesehen keinerlei Pilzspawns (Kulturen) aus dem Ausland empfangen duerft. Aber da ich nicht in DE lebe, solltest Du in diesem Falle lieber alle anderen Forumsmitglieder hier verwarnen bzw. verurteilen als mich (denn viele aus diesem Forum beziehen Kulturen nicht nur aus Deutschland). ;-)
Ich muss da nun echt mal was loswerden, Azureus.

Es ist aus meiner Sicht sehr sehr unhöflich, dass du immer wieder vorschnell urteilst und damit gutgläubige, unwissende Mitglieder zu Fehlurteilen anzustiften.

Das hatte ich ja eben bereits oben dargelegt, mit Details.

Wenn dir das egal ist, ist das deine Sache!

Wenn du da aber andere Forumsmitglieder mit Deinen vorschnellen Urteilen beeinflussen willst,
ohne sie darauf hinzuweisen, dass Du die jamaikanischen phytosanitäre Gesetze und Richtlinien gar nicht kennst, ist das schon kriminell!
So, diesen Absatz mit Deinen eigenen jedoch fuer diese Situation abgeaenderten Worten musste ich einfach mal einbauen, um Dir zu zeigen, wie sich so etwas anfuehlt (denn es schreckt unsere Forumsmitglieder ab, es geht ja nicht um die DEUTSCHEN Einfuhrgesetze). Aber gleichzeitig will ich mich auch dafuer entschuldigen. :-D

Und ich werde dieses Thema (deutsche Gesetze auf die Laender der Karibik anwenden zu wollen) auch nicht weiterfuehren.
Bild
Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und Ideen. Grüße, Sven
- International Seed Exchange Forum (ISE) (derzeit Hosting-Transfer)
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 117
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von ABMkoch » Samstag, 21. Dezember 2013 08:35

Azureus hat geschrieben:
ABMkoch hat geschrieben: Im Zweifel ist alles verboten ...
Eben, hier in Deutschland ist das leider so.

Wenn ich jetzt Mycel verschicken will,
muss ich das ja auf dem Zoll-Schein angeben, oder?
Und was macht der Zoll dann?

Noch ist es zum Glück nicht so. Nur oft wird es schon so empfunden. Auch in Deutschland ist das meiste noch legal, man muss nur halt wissen was man darf. Und die Gesetze sind halt recht kompliziert gehalten ... Leider kursiert viel Halbwissen, besonders auch was Chemikalien angeht (obgleich es hier Europaweit Richtung Totalverbot geht - schließlich sind wir alle verdeckt turbantragende Terroristen).

Wenn man Mycel verschickt am besten "wissenschaftliches Probenmaterial für die Mycologie" drauf schreiben. Hat bei mir immer geklappt.
Azureus
Pilzfreak
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag, 11. November 2010 12:40

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von Azureus » Samstag, 21. Dezember 2013 11:03

Dann muss ich mich bei dir wohl aufrichtig entschuldigen, Sven,
Da hab ich wohl echt zu weit ausgeholt und die Gesetzeslage falsch interpretiert.

Das tut mir leid!!!

Hier nach D darf man nicht mal Kartoffeln einführen.

Wenn du die Geschichte mit der Varroamilbe und den Bienen kennst,
verstehst du vllt. auch meine Überreaktion.

Stell dir vor, so'ne Auster frisst euch alle Bäume weg, was dann!?

Kennst du eigendlich die hier:
http://mushroombox.co.uk/

Die haben eine recht gute Auswahl und verschicken in kleinen Einheiten.
LG
Azureus
Benutzeravatar
SvenLittkowski
Foren - Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2010 20:06
Wohnort: 18°00'33.64" N 76°46'50.73" W
Kontaktdaten:

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von SvenLittkowski » Sonntag, 22. Dezember 2013 06:20

Ich hoffe nur, dass nun noch die Mitglieder, die mit mir tauschen wollten hier in diesem Thread, noch immer tauschen werden, ich habe nichts mehr von jenen Mitgliedern gehoert. Und gerade der Schwefelporling war mir so wichtig...
Ich glaube, dass kann ich jetzt vergessen.

Ich hatte, glaube ich, vor einiger Zeit einige Fotos zwecks Identifikation einer Austernpilzart hier ins Forum gestellt. Ich hatte diese Austernpilze auf einer Wiese gesehen, wo sie an einem Baumstumpf wuchsen. Nun befindet sich jener Baumstumpf bei mir im Pilzkeller (da, woch ich alle Pilze wachsen lasse) und die Austern (es sind gelbe) wachsen noch immer ganz toll!
Bild
Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und Ideen. Grüße, Sven
- International Seed Exchange Forum (ISE) (derzeit Hosting-Transfer)
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Sporen: Schwefelporling (Laetiporus sulfureus)

Beitrag von stoff » Montag, 24. Februar 2014 21:26

hallo zusammen!

also, entweder ich steh hier auf der leitung oder mir fehlt ganz einfach der durchblick: die bestimmungen - soweit ich das jetzt herausgelesen habe - beziehen sich auf pflanzen...pilze sind ja bekanntlicherweise keine pflanzen. oder habe ich irgendwo einen passus überlesen, der pilze mit einschließt?
wer kann dazu genaueres sagen?
Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“