Krause Glucke Mycel WO?

In dieser Rubrik könnt ihr Informationen zu Bezugsquellen von Hilfs- und Zuchtmittel weitergeben.

Moderator: Mycelio

Antworten
Loreno
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Freitag, 24. Februar 2017 14:12

Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von Loreno » Donnerstag, 10. August 2017 13:20

Hallo zusammen,

hat jemand für mich einen Tipp wo man das Mycel für die Krause Glucke im Netz kriegen kann?

Habe leider nicht die Möglichkeit in der Natur welche zu finden und mit Pappe einen Abstrich zu machen.

Danke und Gruß
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1025
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 10. August 2017 14:12

Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1025
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 10. August 2017 17:30

hy Loreno

in einem anderen thread hast du ja auch nach morcheln gefragt... In obigen link sind auch zweierlei morchebrut... erhältlich. Ich interessiere mich auch für morcheln habe aber gelesen dass die... ich fasse mich kurz... gerne etwas Erde auch dabei hätten wegen der Mikroben ... Daher werde ich mich.... Wenn überhaupt. .. für dieses angebotene pilzbeet entscheiden. Was genau dabei ist weiss ich auch nicht. Aber einen Versuch ists wert :wink:
https://dikarbion.eu/epages/96a7356b-10 ... rchel-0001
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 420
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von kornpilz » Freitag, 11. August 2017 19:16

Also ne Glucke kommt auch noch in meine Kultur.
Ich hab gelesen das einige wildfunde an Nadelbäumen zu finden sind. Davon hätte ich gerne ein Klon

Hat jemand Erfahrung mit oben genannten Shop ? Die Preise sind voll okay auch für reinkulturen etc...
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1025
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von mariapilz » Freitag, 11. August 2017 22:33

hey! Mister Adler Adlerauge :wink:
kornpilz hat geschrieben:Die Preise sind voll okay auch für reinkulturen etc...
Jup. Aber selbst noch nie was da gekauft
katharina
Pilzfreund
Beiträge: 97
Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Wohnort: Niederösterreich

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von katharina » Samstag, 12. August 2017 07:59

falls ich eine Glucke erwische und es schaffe sie zu klonen, könnt ihr gerne etwas davon haben. Herbst ist Gluckenzeit und mein Freund wohnt in der Heimat der Krausen Glucken 8)

Aus diesem Grund ist die Glucke auch für meine kleine, gewerbliche Pilzzucht einen Versuch wert. Die Leute bei uns in der Gegend lieben Krause Glucke aber sie ist leider recht selten. Falls ich heuer keine Krause Glucke im Wald finde werde ich auch vn irgendwo bestellen und über den Winter damit herumprobieren (und euch natürlich auf dem laufenden halten).

Ob ein Wild-Strain dann zufriedenstellend fruchtet, ist außerdem eher Glückssache...
katharina
Pilzfreund
Beiträge: 97
Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Wohnort: Niederösterreich

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von katharina » Mittwoch, 16. August 2017 13:59

ich darf verkünden, dass ich gestern eine Glucke gefunden habe. Ein wunderschönes, frisches Exemplar von ca. 0,5 kg, recht kompakt gewachsen. Auf einem Fichtenstubben in einem Kiefern-Fichtenwald im nördlichen Niederösterreich. Die Fruchtung wurde wohl von den kühlen Temperaturen in den letzten Tagen induziert.

Heute werde ich Platten gießen und versuchen sie zu klonen. Was garnicht so einfach sein dürfte. Die Chance, dass der Strain gut ist wird hier im Forum mit 1:20 angegeben, in diversen asiatischen Papers ist 1 von 5 Strains gut.

Falls ich Glück habe und der Strain wachsen will, könnt ihr gerne eine Petri haben.
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 420
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von kornpilz » Freitag, 18. August 2017 17:42

Jippy :mrgreen:

Erst Mal Glückwunsch zum Fund ! Ich hoffe das es klappt !

Viel Glück und gut pilz
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
katharina
Pilzfreund
Beiträge: 97
Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Wohnort: Niederösterreich

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von katharina » Sonntag, 20. August 2017 19:37

14 von 15 Petris kontaminiert! ABER eine ist sauber und Mycel wächst aus dem Gewebestückchen aus. 1 mm in 4 Tagen. Das dürfte für Glucke normal sein, also kein Fremdmycel. Haltet mir die Daumen, dass es weiterwächst und dass nicht doch noch eine Konti auftaucht.

Die kontaminierten Pertis haben alle unterschiedliche Kontaminationen, kommen also eher nicht von einem Fehler beim sterilen Arbeiten. Von Bakterien bis Schleimpilz ist alles dabei. Ich nehme an, dass das Gewebe der Glucke nicht so steril ist wie bei anderen Pilzen, dass sie beim Wachsen Erdpartikel einschließt.

Nach langer Recherche habe ich mich für einen sauren (pH 5 mit Essig) Potatoe Fruchtose Agar entschieden. 1% Fructose wurde über Sterilfiltration nach dem Autoklavieren des Potatoe-Agar zugegeben. Ich habe auf denselben Petris auch Kräuterseitling von Agar vermehrt und stelle fest, dass KS diesen Agar auch sehr mag (1,5 cm in 4 Tagen, kaum Luftmycel).

Ich werde über meine Glucken im Krause Glucke Unterforum berichten, da das ja vielleicht auch für andere interessant ist, die es hier nicht finden werden.
Ulrich von Myzelia
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Samstag, 04. November 2017 17:34

Re: Krause Glucke Mycel WO?

Beitrag von Ulrich von Myzelia » Freitag, 15. Dezember 2017 18:33

Ist was draus geworden?
Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“