Klapperschwamm oder Konti?

Gästeforum. Hier können auch unregistierte Besucher schreiben...

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
ely

Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von ely » Dienstag, 22. Dezember 2020 00:23

Hallo, Ich hoffe ich bin hier richtig und darf die Google Bilder Alben hier so posten, weiss nicht was da die beste Option zum Bilder posten ist

Jedenfalls, Ich habe hier 2 PDA Petrischalen beimpft mit Proben von einer wilden Kolonie Grifola frondosa (Maitake/Klapperschwamm) die schon etwas älter war. Jetzt ziemlich genau einen Monat alt.

1. Petri:
https://photos.app.goo.gl/69v8wuzj62T86RjY8

Hier sehe ich 2 verschiedene "Wuchsformen", beide scheinen mir Myzel von irgendetwas zu sein. Einmal superfeine flache, eher transparente/farblose Filamente die fast die ganze Petri Schale eingenommen haben und dann rund um die Proben herum und vereinzelt scheinbar auch in der anderen Wuchsform, sowie an einer Stelle wo ich vorher mit viel Abstand eine komplett anders aussehende Konti weg geschnitten hatte, "fluffiges" Myzel das wie spitze Nadeln absteht.

2. Petri:
https://photos.app.goo.gl/kx87L9WYBzKnY5uj7

Viel weniger ausgebreiteter Wuchs um die Proben herum, mit mehreren sich überlappenden Wachstumsherden die anders als in der ersten Petri eher milchig als transparent sind, und auch Stellenweise ähnliches fluffiges haben, jedoch viel weniger.

Ich habe die Petris eigentlich schon abgeschrieben, aber da ich den Pilz an der Stelle das erste mal seit mehreren Jahren wieder gefunden habe wollte ich doch sicher gehen ob nicht doch etwas davon G. frondosa ist.

Und wenn nicht, was ist das? Kontis zu identifizieren muss ich auch lernen
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1398
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 24. Dezember 2020 09:10

habe ein Foto im Netz gefunden. (...hä...Offenbar kann man im Gästeforum keine Bilder direkt hochladen.) Gut, hier der link:
https://www.shroomery.org/forums/showfl ... 3#17172873
irgendwo in der Mitte ist das Bild. Ziemlich diffuses Myzel. Sieht deinem ähnlich. Leider wird nichts bzgl. Wachstumsgeschwindigkeit erwähnt. Auf der (fremden)Petri wächst es ziemlich dicht, aber vielleicht war dein Maitake etwas zu jung ....Zu alt... Vielleicht würde ihm ein anderes agar besser schmecken....

Deine 2te Petri - die von dir u. a. Als "milchig" beschrieben wird... milchig bedeutet gerne Bakterien.

Bevor du sie abschreibst. .. Man könnte schon was auf Substrat geben. Vielleicht wächst ja doch was...
PO 67

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von PO 67 » Samstag, 02. Januar 2021 09:21

Hi, habe erst vor kurzen den Maitake geklont. Kannst ja mal vergleichen.
[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-dde73 ... 1.jpg.html]
Die Klon Petri
[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-47211 ... 4.jpg.html]
Überimpft.
geer
Ehren - Member
Beiträge: 498
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Werra-Suhl-Tal
Kontaktdaten:

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von geer » Samstag, 02. Januar 2021 11:36

Hallo, für mich sieht das gut aus.
Viel Erfolg und bitte mal Bilder zeigen, wenn es geklappt hat.
geer
PO 67

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von PO 67 » Samstag, 15. Mai 2021 10:14

Gerhard (Geer) erfülle dir dein Wunsch, hoffe dir und deinen Wienern Hochfliegern geht es gut. :)
URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-83fb4 ... 7.jpg.html]
geer
Ehren - Member
Beiträge: 498
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Werra-Suhl-Tal
Kontaktdaten:

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von geer » Samstag, 15. Mai 2021 10:37

Hallo PO67,
das ist dir sehr gut gelungen, großes Kompliment!
Hat bis jetzt bei mir noch nicht geklappt,… ist noch in der Durchwachsphase.
Was hast du für ein Substrat benutzt ?
Geer
P:S: danke den Wienern geht es soweit gut.
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 488
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von Mycomane » Samstag, 15. Mai 2021 19:37

Alle Achtung! 8)

Sieht sehr schön aus.
Würde den bei Zeiten auch gerne mal ausprobieren.

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
PO 67

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von PO 67 » Sonntag, 16. Mai 2021 07:52

Hallo Gerhard, ist ein einfaches Späne - Kleie Substrat hatte nur auf den PH Wert geachtet.
Da es sich um einen Klon von gekauften Pilzen handelt denke ich das dieser sehr gut modifiziert ist.
Er steht auch wärmer als die im Netz zu findenden Temperatur angaben.
Sinnvoll wäre eine Ertragsreduzierung, am besten nur einen dieser grauen Knubbel stehen lassen.
Weitere Experimente im Herbst werden mir aber erst zeigen ob ich dauerhaft das richtige mache.

Es gibt aber einfachere Porlinge die auch gut schmecken, den kennst du ja :wink:
[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-5116e ... 3.jpg.html]
Ich schreibe dir mal auf Walters Forum eine PN
VG
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 488
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von Mycomane » Sonntag, 16. Mai 2021 16:36

Ach, Walters Forum funktioniert doch wieder?

Das freut mich!

LG
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 488
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von Mycomane » Freitag, 28. Mai 2021 23:12

Wird dieser Maitake erst später dunkel?
Hatte letztens auch mal einen, der hat dicke Knubbel gemacht (weiß-beige).
Aus irgendeinem Grund habe ich ihn nach draußen gestellt und der Frost schien ihn erwischt zu haben.
Daher ist er auf den Pilzkompost gewandert.

VG
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
PO 67

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von PO 67 » Donnerstag, 03. Juni 2021 07:25

Habe den leider noch nicht in der Natur gefunden aber ich kenne genug Bilder wo er auch creme Farbe hat.
Beeinflussen kann man das sicher in dem man ihn dunkler stellt.
[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-b84e1 ... 4.jpg.html]
Das ist der zweite Beutel vom selben Stamm die sehen auch so aus wie von dir beschrieben, mir ist es aber egal wichtiger ist mir der Zuchterfolg. Weitere Kulturen wird es erst im Herbst geben weil es jetzt zu warm wird obwohl der jetzt auch bei ca. 20°C stand.
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 488
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von Mycomane » Donnerstag, 03. Juni 2021 16:39

Sieht gut aus!

War der Unterschied nur, dass einer heller stand?
Nehme an, dass der hellere dunkler stand ...

Wie viel Substrat war denn in den Beuteln drin?
Bzw. wie groß darf ich mir das Ganze vorstellen?

Hoffe die Pilze haben gemundet!

LG
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
PO 67

Re: Klapperschwamm oder Konti?

Beitrag von PO 67 » Donnerstag, 10. Juni 2021 09:23

1.4 Kg trocken Gewicht, Späne Kleie und ein paar Gramm einer Geheimen Zutat.
Eine zweite Welle wird wohl nicht kommen da wir nun Sommer haben :D
Nächte Versuche kommen erst im Herbst.
Ich bin aber der Meinung der Stamm ist sehr gut, habe einen zweiten der von Mycelia ist der hat zwar auch gefruchtet aber ist viel empfindlicher schon was die Temperatur angeht.
Antworten

Zurück zu „Gästeforum“