Sporenbelastung im Wohnraum

Gästeforum. Hier können auch unregistierte Besucher schreiben...

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
Pimmelschilz

Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von Pimmelschilz » Freitag, 04. Januar 2019 22:39

Hallo,

Und zwar kamen bei mir die Fragen auf,
- Pilzzucht im Wohnraum wie wirken sich die Sporen auf meine Gesundheit aus wenn ich in der gleichen Wohnung auch lebe? Oder Haustiere ?
- Pilze besiedeln auch Schleimhäute , wäre die Möglichkeit gegeben das sich solche Pilze/Sporen dort ansiedeln?
- wenn Mann sich z.b durch Unachtsamkeit mit der sporenspritze verletzt, was passiert dann?


Mag jetzt für den einen vielleicht doof klingen aber Google könnte mir nicht weiterhelfen.
Fände ich aber interessant zu wissen!

Danke im voraus, der Feigenklaus
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 117
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von ABMkoch » Freitag, 04. Januar 2019 23:02

Pimmelschilz hat geschrieben: 1- Pilzzucht im Wohnraum wie wirken sich die Sporen auf meine Gesundheit aus wenn ich in der gleichen Wohnung auch lebe? Oder Haustiere ?
2- Pilze besiedeln auch Schleimhäute , wäre die Möglichkeit gegeben das sich solche Pilze/Sporen dort ansiedeln?
3- wenn Mann sich z.b durch Unachtsamkeit mit der sporenspritze verletzt, was passiert dann?
1. Die chronische Belastung mit Sporen kann zu schwerwiegenden Lungenerkrankungen führen (Exogene allergische Alveolitis). Zudem können sie auch allgemein sensibilisieren.
2. Die typischen Speisepilze stellen keine Gefahr als Infektionserreger dar. Sehr wohl aber einige Schimmelpilzarten, welche als Kontaminationen auftreten können. Aber auch diese befallen eher selten gesunde Menschen.
3. Nicht viel meh als bei jeder anderen Stichverletzung auch.
Zuletzt geändert von ABMkoch am Samstag, 05. Januar 2019 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 987
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von mariapilz » Samstag, 05. Januar 2019 09:21

Pimmelschilz hat geschrieben: - wenn Mann sich z.b durch Unachtsamkeit mit der sporenspritze verletzt, was passiert dann?
Wenn du es dir nicht gerade in die Blutbahn injizierst.... Ansonsten sagt mir meine Verstand ... Ist es hilfreich, daß der Mensch ein Warmblut ist.
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 812
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von Lauscher » Samstag, 05. Januar 2019 13:25

ABMkoch hat geschrieben:2. Die typischen Speisepilze stellen eine Gefahr als Infektionserreger dar.
Du wolltest sicher schreiben: keine Gefahr :wink:
www.nachdenkseiten.de
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 117
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von ABMkoch » Samstag, 05. Januar 2019 17:20

Lauscher hat geschrieben:
ABMkoch hat geschrieben:2. Die typischen Speisepilze stellen eine Gefahr als Infektionserreger dar.
Du wolltest sicher schreiben: keine Gefahr :wink:
genau, da fehlt das "k"
Gast

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von Gast » Samstag, 05. Januar 2019 18:13

Ok vielen Dank, bis auf die lungensache bin ich beruhigt :)
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Sporenbelastung im Wohnraum

Beitrag von GrafDracula » Montag, 07. Januar 2019 08:57

mariapilz hat geschrieben:Ansonsten sagt mir meine Verstand ... Ist es hilfreich, daß der Mensch ein Warmblut ist.
Jap ... bei 36,5 - 37°C wachsen die meisten Pilze zum Glück eher schlecht ... was doch noch auf oder in den Schleimhäuten wachsen sollte, kann bei "normaler" Balstung von der körpereigenen Immunabwehr bekämpft werden.
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)
Antworten

Zurück zu „Gästeforum“