Was hab ich da gefunden?

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Donnerstag, 15. August 2019 19:14

Hm, eher weniger. Der zerfließt nicht, er vertrocknet eher. Ich denke ein Faserling.
Möglicherweise der hier:
https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... erling.htm

Nur die Lamellen waren bei mir glaub auch bei älteren eher hell...
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Freitag, 16. August 2019 21:21

Monti hat geschrieben:
Donnerstag, 15. August 2019 19:14
Nur die Lamellen waren bei mir glaub auch bei älteren eher hell...
Heute nochmal nachgesehen. Die älteren haben violett-braune Lamellen. Ich denke es ist der Behangene Faserling. Hab heut mal ein Stück auf eine Petri gepackt, mal sehen ob er wächst, soll laut 123pilze essbar sein und gut schmecken.
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Dienstag, 20. August 2019 14:24

Heute unterwegs von der Straße aus gesehen:
20190820_082116.jpg
Geh ihn später noch (teilweise) ernten. Noch nie gegessen...
Wenn jemand einen Klon braucht kann ich versuchen ihn auf die Petri zu bringen...
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Dienstag, 20. August 2019 20:36

So, verkostet. Finde ihn sehr gut bis mäßig. Gerade der Saum vorne der noch sehr weich ist schmeckt sehr gut finde ich. Die eher elastischen, faserigen Teile zum Substrat hin finde ich eher mäßig. Einfach mal pur in Olivenöl angebraten.
Auf dem Rückweg war das meiste übrigens schon abgeerntet aber mir wurde noch was zum verkosten übrig gelassen. Wuchs übrigens an einem toten Kirschstamm.
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Montag, 02. Dezember 2019 21:55

Einfach weil es schön aussieht, Name ist nicht wichtig... :wink:
20191114_130802.jpg
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1185
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 03. Dezember 2019 15:13

Monti hat geschrieben:
Montag, 02. Dezember 2019 21:55
Einfach weil es schön aussieht, Name ist nicht wichtig
geil. Wissen würde ichs trotzdem gern wie er heißt.
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Dienstag, 03. Dezember 2019 21:13

Wohl irgendeine Tramete... in Frag würde wohl kommen:
https://www.123pilzsuche.de/daten/detai ... ramete.htm
https://www.123pilzsuche.de/daten/detai ... ramete.htm
oder
https://www.123pilzsuche.de/daten/detai ... elPorl.htm

Substrat war meine ich ein Buchenstamm aber sicher bin ich mir nicht mehr...

Auch schön:
20191111_135722.jpg
20191111_135256.jpg
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Mittwoch, 04. Dezember 2019 18:37

Und heute endlich der erste lohnende Austernfund:
An einem anderen Stamm waren sie schon recht alt... waren aber auch deutlich heller. Vielleicht Lungenseitlinge.
Geputzt waren es ca. 450 g.
20191204_155217.jpg
20191204_160722.jpg
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1185
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 05. Dezember 2019 17:06

super Fotos Monti. Die Auster sieht genial aus und der Bordeauxrote ist echt wunderschön :D

Du treibst dich ganz schön viel im Wald rum
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Donnerstag, 05. Dezember 2019 21:26

Naja, schöne Motive, die Fotos könnten besser sein... Ich hab vor einem Jahr meine Spiegelreflex verkauft mit dem Ziel mir was kompaktes zuzulegen in der Hoffnung, dass ich die mehr nutze... jetzt hab ich immernoch keine... :roll:

Die Rote ist wohl die dreifarbige Tramete, danke für den Tip mit dem Bordeaux, hat mich schließlich auf die richtige Fährte gebracht. Vorher hatte ich vergeblich gesucht.

Ich arbeite viel im Außendienst. In der Mittagspause oder auf dem Heimweg mach ich dann gern mal nen Abstecher in den Wald, jenachdem wo ich gerade bin. Super entspannend und oft lohnt es auch. :)
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von Monti » Samstag, 07. Dezember 2019 19:25

Heute nun die erste nennenswerte Menge Samtfußrüblinge an einer Weide an einem Bach:
20191207_150700.jpg
20191207_151543.jpg
Die im ersten Bild waren noch etwas klein und hab sie stehen lassen. Die im zweiten hab ich mitgenommen, hatten z.T. Durchmesser von 8-10 cm und noch schön frisch und fest.

Geklont hab ich sie natürlich auch gleich nochmal...
Benutzeravatar
steini
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 10. Januar 2020 19:10

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von steini » Dienstag, 14. Januar 2020 17:15

Tolle Bilder dabei! Ich stelle demnächst hier auch mal welche rein, bei denen ich mir von der Gattung her nicht sicher bin. Der Thread ist für Anfänger auf jeden Fall von Vorteil! Ich habe bereits einige Pilze hier gefunden, dessen Art ich ohne die hiesige Hilfe nicht hätte identifizieren können. Ich befasse mich mit der Sammlung von Pilzen erst seit kurzer Zeit und bin daher natürlich über jeden Hinweis dankbar. Ganz ungefährlich ist das Hobby zudem ja auch nicht und bevor ich einen Pilz als Speisepilz identifiziere, frage bzw. schaue ich hier lieber nochmal nach. Neulich hab ich erst wieder von einigen Unfällen bei der Sucherei von Pilzen gelesen, da fälschlicherweise giftige Sorten eingepackt und diese gekocht wurden. Vor so etwas graut es mir natürlich auch. Nun habe ich mich neulich extra mal damit befasst, eine Unfallversicherung zu vergleichen und hierbei die Seite https://www.cosmosdirekt.de/unfallversi ... rgleichen/ zu Rate gezogen. Seid ihr auch beim Pilzesammeln im Wald abgesichert? Es kann ja z. B. auch mal passieren, dass man über eine Wiurzel stolpert und sich dabei verletzt. Oder eben das Worst Case Scenario, dass man aus Versehen einen falschen Pilz einpackt und sich dann vergiftet. Dann möchte ich auf jeden Fall schnell Hilfe und eine gute Versorgung erfahren! Gibt es diesbezüglich irgendwelche Meinungen?
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der Andere könnte am Ende vielleicht doch Recht haben.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1185
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von mariapilz » Montag, 20. Januar 2020 17:02

Vergangenen Herbst ging ich mit meiner Familie spazieren. Direkt neben dem Weg stand ein wunderschöner Parasol. Nachhause, sofort paniert ... Jeder bekam ein kleines Stück. Dann hatte ich etwas Zeit und sah mir auf
https://www.123pilze.de/ (sehr empfehlenswert)
die "Doppelgänger" an 😨 Ich glaube es waren 8 Pilze angegeben.... Ich hatte alle Zustände! Wir wachten trotzdem alle am nächsten Morgen auf. Ich weiß nicht ob ich jemals wieder einen Pilz aus dem Wald essen kann... Meine Vorsorge/Versicherung
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 522
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Was hab ich da gefunden?

Beitrag von kornpilz » Montag, 20. Januar 2020 23:01

Man sollte wissen was man sammelt!

Der parasol hat einen Ring der sich verschieben lässt.

Im Zweifel lieber stehen lassen.

Mach doch mal eine Pilz Wanderung mit. Da lernt man viel und schnell.
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“