Austernseitlinge?

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
Benutzeravatar
E.coli
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Montag, 21. November 2011 17:05

Austernseitlinge?

Beitrag von E.coli » Mittwoch, 14. November 2012 17:08

Hallo :)

Ich habe vor ca. einenhalb Jahren einen Baumstamm im Keller eingelagert um ihn in naher Zukunft mit irgendeinem Speisepilz zu beimpfen.
Als ich aber gesehen hab, dass er von alleine nach einiger Zeit Minifruchtkörper ausgebildet hatte, hab ich ihn einfach im Garten an einem schattigen Plätzchen
eingegraben und geschaut was passiert. Nun hat er zum ersten mal gefruchtet und ich bin mir ziemlich sicher, dass es Austern sind (Pleurotus ostreatus), hätte aber gern noch eine Expertenmeinung dazu :D

vielen Dank im Vorhinein, da sind sie (der Handschuh als Vergleich, der grö0te hat ca. einen Durchmesser von 15-17cm)

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Austernseitlinge?

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 14. November 2012 23:37

Hallo,

für mich sprechen die meisten Details, sowie der Erscheinungszeitraum für Pleurotus ostreatus, nur die Hutränder mit den geschwungenen Bereichen und Einbuchtungen kommen bei Pleurotus pulmonarius häufiger vor. Leg doch mal einen Hut auf Alufolie und schaue nach ein paar Stunden, ob die Sporen hellgrau, graurosa oder richtig weiß sind, dann hätte man einen weiteren Hinweis. Die Jahreszeit der ersten Fruchtung und die damaligen Temperaturen im Keller wären auch interessant.

So oder so kann man dir wohl gratulieren. Einfacher geht's nicht. :wink:

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
E.coli
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Montag, 21. November 2011 17:05

Re: Austernseitlinge?

Beitrag von E.coli » Donnerstag, 15. November 2012 11:45

Hab jetzt einen jüngeren zum printen ausgelegt, Sporenfarbe wissen wir dann später :D

Ja, wegen der Form hab ich auch zuerst and pulmonarius gedacht, aber alle Stämme, die ich bis jetzt gezogen hab, hatten eine VIEL hellere Hutfarbe.
Der Stamm kommt aus meinem Garten, wahrscheinlich war der Baum, bevor er gefällt wurde (Pappel), schon befallen, was mir die Arbeit schön abnimmt :mrgreen:
Das erste Mal "gefruchtet" hat er in dem Wohnkeller so gegen frühen Herbst, und die Temperatur war so zwischen 15-18°C, der Stamm war aber komplett trocken.

Danke nochmals :D
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“