Klapperschwamm - hat er faseriges Fruchtfleisch?

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
w_ciossek
Pilzfreak
Beiträge: 155
Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Wohnort: Hamburg

Klapperschwamm - hat er faseriges Fruchtfleisch?

Beitrag von w_ciossek » Dienstag, 03. September 2013 21:07

Ich habe heute am Fuße einer Eiche vermutlich große Mengen Klapperschwämme (Grifolia frondosa) entdeckt, zumindest glaube ich das. Ich habe aber nur kleine Stücke davon entnommen, weil ich keine entsprechende Behälter hatte. Ich steckte sie in meinen Rucksack, wo sie durch den Regenschirm etwas zerdrückt wurden. Als ich sie zuhause diese aus dem Rucksack nahm, waren ihre Oberflächen angeschwärzt und als Klapperschwamm ziemlich unkenntlich. Es war definitiv ein Porling. Zuerst dachte ich, es wäre ein alter Schwefelporling, der seine Farbe verloren hat, weil der Pilz braungrau aussah. Leider habe ich nicht auf die Farbe der Poren geachtet, die beim Klapperschwamm weiß während beim Schwefelporling eher gelblich sind. Jedoch im Gegensatz zum Schwefelporling war das Fruchtfleisch faserig. Genau das möchte ich nun wissen, ob der Klapperschwamm faseriges Fruchtfleisch besitzt, da ich bislang nur glesen hatte, es wäre korkig. Das Fleisch war für ein Porling ziemlich weich. Ich werde demnächst in den nächsten Tagen noch einmal diese Stelle aufsuchen und davon Exemplare in sichere Gefäße stecken, damit er beim Transport nicht beschädigt wird, so daß ich davon Bilder hier ins Netz stellen kann.

Gruß Wolfgang
Gerd
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Montag, 06. April 2015 13:40

Re: Klapperschwamm - hat er faseriges Fruchtfleisch?

Beitrag von Gerd » Dienstag, 07. April 2015 02:05

w_ciossek hat geschrieben:Ich habe heute am Fuße einer Eiche vermutlich große Mengen Klapperschwämme (Grifolia frondosa) entdeckt, zumindest glaube ich das... Als ich sie zuhause diese aus dem Rucksack nahm, waren ihre Oberflächen angeschwärzt und als Klapperschwamm ziemlich unkenntlich. Es war definitiv ein Porling. Zuerst dachte ich, es wäre ein alter Schwefelporling, der seine Farbe verloren hat, ...
- Du verwirrst mich mit "Klapperschwamm" vs. "Schwefelporling", zwei Arten, die man gleichgültig in welchem Zustand m.E. nicht verwechseln kann.

- Und bei "Klapperschwamm" eine Schwärzung auf der Oberseite überrascht mich auch.

---> Schade, dass du kein Bild (ein noch so vergammeltes Exemplar/Teilexemplar wäre ok.) zeigst.
------------------------------------

- Na ja, dann bleibt mir nur übrig dich auf folgende Diskussion hin zu weisen und dir die Bestimmung zu überlassen!!!

- Und zum "Schwefelporling", den ich nach deinen Angaben als unwahrscheinlich bewerte, verweise ich nochmals auf das HARRY-Forum

Grüße
Gerd
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“