beim rasenmähen gefunden...

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1023
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 05. Oktober 2017 15:08

mit wildpilzen kenne ich mich nicht aus :oops:
aber ich schätze mal der ist richtig giftig. Das am Stiel ist auf jeden Fall ein "schürzerl" und kein bewegliches "ringerl". was für ein pilz?
Dateianhänge
20171005_150335-1425x2533.jpg
20171005_150300-2534x1425.jpg
20171005_150437-2534x1425.jpg
20171005_150450-2534x1425.jpg
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 351
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von Wurstpelle » Donnerstag, 05. Oktober 2017 16:02

Hallo Mariapilz...

das ist ein giftiger Schirmpilz
glaube zu erkennen den

Feuerfüssiger Schirmpilz ( Lepiota Ignivolvata )
oder
Spitzschuppiger Schirmpilz ( Echinoderma Aspera )

beide giftig also Finger weg

Verwandt mit unseren lieblings Schirmpilz den Parasol oder aber auch den Safran Schirmpilz ( der aber nicht
von jeden vertragen wird )


grüsse :wink:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1023
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von mariapilz » Freitag, 06. Oktober 2017 07:52

aha! dachte ichs mir doch, das der giftig ist. letztes jahr hatte ich den an einer ganz anderen Stelle in unserem Garten gesehen.

Danke dir.

Später ist mir noch ein tintling untergekommen
Dateianhänge
20171002_130326-1425x2533.jpg
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von Ständerpilz » Montag, 09. Oktober 2017 08:12

Schopftintlinge sind sehr gute Speisepilze und kaum zu verwechseln.

Wer Pilze sammeln will, der sollte als Allererstes lernen, wie man Knollenblätterpilze (Amanitaceae) sicher erkennt. Dafür muss man nur die Basis etwas freilegen und schauen, ob da unten eine Knolle (Vulva) ist. Nicht alle Knollenblätterpilze sind giftig, aber viele sind tödlich giftig und es ist zudem ein grausamer Tod (multiples Organversagen). Zu den tödlich giftigen zählt u. a. der grüne Knollenblätterpilz. Ein essbarer Knollenblätterpilz ist z. B. der Perlzpilz. Bei manchen Knollenblätterpilzen wird die Giftigkeit oft stark übertrieben, wie z. B. beim roten und braunen Fliegenpilz wie auch beim Pantherpilz. Von letzteren würde man eher nicht sterben, aber man kann Vergiftungserscheinungen kriegen. Früher sind Fliegenpilze wohl als Rauschmittel von sibirischen Schamanen konsumiert worden.

Neben den Knollenblätterpilzen gibt es nur relativ wenig tödlich giftige Pilze, aber immer noch genügend giftige und ungenießbare.
_Hatti_
Ehren - Member
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Wohnort: Berlin

Re: beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von _Hatti_ » Dienstag, 17. Oktober 2017 11:37

Hast du für nen Garten Maria, später ist mir noch ein Schopftintling untergekommen :lol: wie lange warst unterwegs von einer Seite zur anderen?
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1023
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: beim rasenmähen gefunden...

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 17. Oktober 2017 13:09

Nein nein kein so grosser Garten. ...Obstgarten halt um die Häuser rum und dem Stall.

Die hab ich im Wald gefunden
Dateianhänge
20171013_164116-1425x2533.jpg
20171013_163734-1425x2533.jpg
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“