Kennt jemand diesen Pilz?

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Ständerpilz » Montag, 15. Januar 2018 20:47

Dieser Pilz soll ein Wald-Champignon sein, aber das kann ja nicht stimmen. Was ist es aber wirklich?
https://plus.google.com/u/0/photos/phot ... 9478625602
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1019
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von mariapilz » Montag, 15. Januar 2018 20:56

vorweg: keine Ahnung
der Pilz ist ziemlich klein oder? Als Relation zum Moos höchstens 3 cm kappendurchmesser?
Hat der einen lila stiel :shock:
Zitronenfalltür
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Zitronenfalltür » Montag, 15. Januar 2018 20:59

Schönes Bild, aber ein Champignon? Zur Bestimmung braucht es schon etwas mehr.
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 823
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Lauscher » Montag, 15. Januar 2018 21:07

Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, das für einen Champignon zu halten.
Aber was es ist, weiß ich auch nicht.
Den bläulichen Farbton darf man nicht berücksichtigen, der kann von der LED kommen.

Was mir auffällt: Bei der Vergrößerung des Bildes wird ein Faden sichtbar, von Hutrand zum Stiel. Das könnte auf die Gattung der Schleierlinge hindeuten. Diese Schleier sind sehr flüchtig und können komplett verschwinden.
Maria hat geschrieben:Hat der einen lila stiel :shock:
Das kommt wohl von künstlicher LED-Beleuchtung. Es gibt aber so ähnlich den violetten Rötelritterling, ein züchtbarer Speisepilz, der ziemlich psychedelisch aussehen kann. Steht auf meiner zukünftigen Beutewunschliste. 8)
www.nachdenkseiten.de
Zitronenfalltür
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Zitronenfalltür » Montag, 15. Januar 2018 21:22

Schleierling war auch meine erste, spontane Idee. Kenn mich mit Cortinarien aber nulll aus...
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Ständerpilz » Montag, 15. Januar 2018 22:40

Der bläuliche Stiel kommt von der LED-Beleuchtung. Ich halte eigentlich überhaupt nichts von Foto-Bestimmungen, aber mich wundert, dass ich nichts finde, was dem auch nur ähnlich sieht. Kein Ring, braune bis rostbraune Sporen wie es aussieht, Kappe ist aber nicht schleimig oder glatt, aber auch nicht geschuppt... ich hab keinen Schimmer.
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 351
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 16. Januar 2018 05:45

hallo Pilzfreunde

zu 99% würde ich den da als ganz jungen

Dünnfleischiger Anischampignon einschätzen ( AGARICUS SILVICOLA )

der Hut ist noch nicht richtig geöffnet und leider kein Ring zu sehen

wächst auf nährstoffreichen Waldböden, unter Laub- Nadelbäumen

wächst in kleinen Gruppen oder in Ringen... Sommer bis Herbst

wann wurde der denn gefunden???

habe erst an ein jungen Zigeuner ( darf man das überhaupt noch sagen schreiben :D ) Reifpilz
gedacht aber es fehlt der gebuckelte Hut

grüsse Benny :wink:
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 16. Januar 2018 08:55

Wurstpelle hat geschrieben:habe erst an ein jungen Zigeuner ( darf man das überhaupt noch sagen schreiben :D ) Reifpilz
Er heißt jetzt bestimmt politisch korrekt Sinti- und Roma-Pilz. :roll: :lol:
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 351
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 16. Januar 2018 18:23

so hab noch mal in meine anderen Bücher geschaut

und doch, doch, doch es ist der Wald- Egerling oder Blut-Egerling

also ein Champignon ( Agaricus Silvaticus )


:lol: da müsst ihr aber auch alle mal noch bissel lernen

wenn ihr noch nicht mal ein Champignon erkennt :lol:


grüsse Benny :wink:
Zitronenfalltür
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Zitronenfalltür » Dienstag, 16. Januar 2018 21:04

Ich glaube, da muss jemand noch lernen, wie man überhaupt Pilze bestimmt.
Nach diesem einen Bild ist das schlicht nicht möglich, oder kannst du auch nur ein Gattungsmerkmal erkennen? Bilderbuch durchblättern ist keine Bestimmung.
Mit etwas Fantasie lässt sich der Überrest einer Cortina erahnen und dann ist es bestimmt kein Champignon. Zigeuner könnte schon eher hinkommen.
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 351
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 16. Januar 2018 21:26

hey mal schööön ruhig bleiben ja???

Bilderbuch durchblättern ??? gehts denn noch???

ich habe hier Wälzer/ Bücher liegen mit mehr als 500- 700 Seiten

und nicht ein kleines Pilzbuch mit den 120 wichtigsten Arten für 5.99€ vom Supermarkt um die Ecke

Ich arbeite viel in der Freizeit mit den Pilzsachverständigen in raum S- Anhalt und Sachsen zusammen und die Dessauer Leute schulen mich damit ich irgendwann mal ihre Arbeit weiter führe

gibt ja kaum welche die das noch machen wollen

also sag du mir bitte nicht ich bin ein Bilderbuch durchblätterer :roll:
Zitronenfalltür
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 17. Januar 2018 00:28

hey mal schööön ruhig bleiben ja???
Du hast behauptet, ich wäre zu blöd einen Champignon zu erkennen, und müsse noch lernen.
Wie man in den Wald rein ruft, und so weiter.
Nochmal meine Frage: An welchen Merkmalen machst du deine "Bestimmung" fest? Da so gut wie keine zu erkennen sind, kannst du nur Bilder verglichen haben, geht ja garnicht anders!
Ganz zufällig bin bzw. war ich selber PSV, hab in den letzten Jahren aber nicht viel gemacht.
Und mein "Dähncke" hat über 1100 Seiten, fals dich die Zeitenzahl irgendwelcher Bücher interessieren sollte.
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 351
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Wurstpelle » Mittwoch, 17. Januar 2018 04:28

sorry Pilzfreunde...

Zitronenfalltürchen... so wie du dich jetzt hier aufführst das ist blöööde

scrolle mal zurück habe da keinen beleidigt oder für blööde abgestempelt... der liebe Benny schreibt nun mal so

hat sich bis jetzt noch keiner beschwert

und das sollte lustig gemeint sein mit dazu lernen... aber wenn du ein problem damit hast
ist das dein ding :wink:

hier gab es eigentlich noch nie streit auf der Seite ( Kulturpilz.de )

aber du nun mit dein 18 Beiträgen :roll: is aber alles nich bööööse gemeint klar???

und Bücher mit 1200 Seiten hab ich auch sind aber von 1998 und 2003 also nicht
mehr das von heute
damit arbeite oder lerne ich nicht mehr ( welche Pilze damals noch als essbare galten ) sind heute als giftig oder ungenießbar eingestuft

ach so??? und PSV steht für Polizei Sport Verein oder Pensions- Sicherungs - Verein oder Post Sicherungs Verordnung und noch viel mehr :wink:

PSV hat nichts mit Pilzsachverständiger was zu tun

wie gesagt will kein Streit hier

wollte dir eigentlich auch herzlich willkommen sagen wie wir das immer machen

und fragen wie du das mit dein Profilbild geschaft hast

aber wenn das so anfängt???? :lol:

grüsse :wink:
Zitronenfalltür
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 17. Januar 2018 05:39

Streit will ich auch nicht, aber wenn mich jemand blöde anmacht, dann kann ich auch zurückkläffen.

PSV ist nun mal die Abkürzung für Pilzsachverständiger, schau mal auf die Seiten der DGfM.
Und wie meinst du das mit meinem Profilbild? Gefällt dir das nicht?

Meine Frage hast du immer noch nicht beantwortet.

Grüße, Markus.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1019
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Kennt jemand diesen Pilz?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 17. Januar 2018 10:26

Ooooh! Männer! cool bleiben

....zickenkrieg unter Männern. ...Geht runter wie öl :twisted:

wir einigen uns darauf.....daß Oliver ihn essen muss. yeah (das war jetzt lustig gemeint... Nicht daß Oliver mich jetzt "um die Ecke geleiten will")

wir wissen nicht was für ein pilzi das ist. Aus! Kein Wort mehr!

Was vergessen: hier wurde schon viel ärger gestritten. Walter alias pilz-kultur ist deshalb nicht mehr da :cry:

macht es wie Männer geht Bier trinken (nein Tee.... Soll keine Aufforderung zum Alkoholkonsum sein) und VERGESST es.
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“