Röhrling an Kastanienstamm

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
wotans fleisch
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 23. Juli 2019 16:54

Röhrling an Kastanienstamm

Beitrag von wotans fleisch » Samstag, 10. August 2019 10:54

Moin,
habe mich bisher noch nicht vorgestellt, dazu komme ich später.

Habe gestern folgenden Pilz an einem verrottetem Kastanienstamm gefunden und wollte eure Hilfe erbeten.
Kennt den jemand?

Bild Bild Bild Bild Bild

Vielen dank schonmal und ein erholsames wochenende euch!
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Röhrling an Kastanienstamm

Beitrag von Lauscher » Samstag, 10. August 2019 13:20

Erinnert mich an einen Birkenporling. Das Substrat paßt aber nicht, und der Stiel ist mir von Birkenporlingen auch nicht bekannt. Außerdem sind Birkenporlinge meist dicker und etwas weich.

Ist der Pilz weich, halbfest oder hart?
www.nachdenkseiten.de
wotans fleisch
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 23. Juli 2019 16:54

Re: Röhrling an Kastanienstamm

Beitrag von wotans fleisch » Samstag, 10. August 2019 17:18

Lauscher hat geschrieben:
Samstag, 10. August 2019 13:20
Erinnert mich an einen Birkenporling. Das Substrat paßt aber nicht, und der Stiel ist mir von Birkenporlingen auch nicht bekannt. Außerdem sind Birkenporlinge meist dicker und etwas weich.

Ist der Pilz weich, halbfest oder hart?
Vielen dank schonmal für Deine Antwort, Lauscher.
Ich würde die konsistenz als ziemlich ledrig beschreiben. Also halbfest...

Edit: Könnte es "Polyporus squamosus" (Schuppiger Stielporling) sein?
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 122
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Röhrling an Kastanienstamm

Beitrag von ABMkoch » Samstag, 10. August 2019 18:36

wotans fleisch hat geschrieben:
Samstag, 10. August 2019 17:18
Edit: Könnte es "Polyporus squamosus" (Schuppiger Stielporling) sein?
Ja, ist es.
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“