Welche Pilze findet ihr am Schmackhaffsten?

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

-=Firebird=-
Ehren - Member
Beiträge: 557
Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Welche Pilze findet ihr am Schmackhaffsten?

Beitrag von -=Firebird=- » Donnerstag, 27. Januar 2005 20:03

Moin,

Vorweg ich glaube "Schmakhaffsten" ist falsch geschrieben..
Mich interessiert es, welche Pilze ihr am Schmackhaffsten findet und empfehlen könnt.
Meine Spezies sind:

Braune Champies und Braunkappen ...

Carsten
Benutzeravatar
Oliver
Ehren - Member
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag, 21. September 2004 12:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Oliver » Donnerstag, 27. Januar 2005 20:29

Naaabend!
Bild

Meine Lieblingspilze sind braune Champies und Winterausternpilze.
Die letzteren findet man leider nur im Wald und nicht im Regal. Super lecker mit einer festen und fleischähnlichen Struktur.

Mein absoluter Lieblingspilz ist aber der Riesenschirmling (Parasol). Paniert und gebraten wie ein Schnitzel, ist der der absolute Hammer :!:

Diesen Pilz konnte bis zum heutigen Tage noch niemand züchten, zumindest nicht als Fertigkultur.

Dann ist für mich der Schopftintling sehr schmackhaft. Ein leckerer Pilz, der nicht so danach aussieht.

Grüße
Oliver
Rip
Passives Ehrenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2004 19:24
Wohnort: Aalen

Beitrag von Rip » Freitag, 28. Januar 2005 09:31

Hi. Ich finde natürlich Shiitake.

P.S. Der Limonenpilz soll ähnlich dem Pfifferling schmecken.
Kann das jemand bestätigen???
Benutzeravatar
Oliver
Ehren - Member
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag, 21. September 2004 12:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Oliver » Samstag, 29. Januar 2005 19:05

Hi Rip!
Schön, mal wieder was von Dir zu hören :D
Die Pimperlinge hatte ich bis jetzt noch nie frisch gegessen. Ein wahrlicher Nachteil :roll:

Grüße
Oliver
Arcarith
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag, 18. Oktober 2005 18:59
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Arcarith » Mittwoch, 28. Dezember 2005 21:06

Also meine Absoluten lieblingspilze sind samtfußrübling, Fichtenzapfenrübling und die meisten Röhrlinge(Marone,Rotkappen,Birkenpilz)
Auch lecker Parasol, Eierschwammerl, Austernseitling...
Was ich überhaupt nicht austehen kann ist der normale im handel befindlich Agaricus bisporus, einfach fade schmeckend.

lg
euer philipp
-=Firebird=-
Ehren - Member
Beiträge: 557
Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Beitrag von -=Firebird=- » Mittwoch, 28. Dezember 2005 21:53

Ja, der Parasol ist sehr lecker =)
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de
dynamicVision
Neuling
Beiträge: 44
Registriert: Freitag, 13. Januar 2006 23:17

Beitrag von dynamicVision » Samstag, 14. Januar 2006 18:07

Also, ich liebe alles an Pilzen was einmal von den üblicherweise im Handel erhältlichen abweicht ;-)

Aber besonders den Parasol (leider erst einmal gekostet - hat aber auch ein kruzes Zeitfenster *g*), Kräuterseitlinge (Besonders in Käsespäzle *mjam*) und Pfifferlinge.

Aber auch Semmelstoppel und Shi Take sind sehr lecker. An Champignons hab ich mich mitlerweile "übergessen".

Mal sehen, wie sich die selbstgezogenen Pilze machen, falls sie was "werden".

Gruss
Bastian
Gast

Beitrag von Gast » Samstag, 14. Januar 2006 18:46

in Butter gebratene Blautäublinge sind absolut super.

Und natürlich den Parasol + Eierschwammerl.

In der Schwammerlsoße macht sich der Steinpilz sehr gut! Hmm, lecker :P

lg joker
alexander
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005 21:45
Wohnort: Osterhofen

Pilze

Beitrag von alexander » Sonntag, 15. Januar 2006 10:26

Mein absoluter Favorit ist auch der Parasol.
Hat da jemand Erfahrung mit der Zucht?

@Rip: Der Limonenpilz hat geschmacklich nix mit dem Pfifferling zu tun.
Für mich schmeckt er einfach bäh..

Alex
Dieter
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch, 09. März 2005 20:26
Wohnort: Wolfenbüttel/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Geschmack ist nicht nur Geschmackssache...

Beitrag von Dieter » Freitag, 10. Februar 2006 14:03

Ich habe zu diesem Thema über 1000 Fragebögen von Kursteilnehmern ausgewertet. Das Ergebnis ist überraschend: Als am schmackhaftesten wurden die Pilze gewertet, die aus der Sicht des Pilzfreundes zum Zeitpunkt der Befragung besonders rar, also sehr knapp waren. Mit über Jahre zunehmendem Artenkenntnisstand und zunehmender Beschaffungsmöglichkeit durch Erweiterung ökologischer Kenntnisse werden so einige Pilzarten dann immer mehr nur noch in Mischpilzgerichten verwendet oder ganz gemieden...
Dann schmecken die neu kennen gelernten Arten, oder die mit dem wohlklingenden Namen besser. Und die sind auch erst einmal knapp.

Als Pilzlehrer werde ich täglich gefragt "wie die oder jene denn schmecken?" Die Antwort ist immer gleich: Jeder sollte eine neue, als essbar eingestufte Art zunächst nur artenrein in Butter gar gedünstet und ggf. mit Salz abgeschmeckt ausprobieren. - Dann wissen Sie, wie diese Pilzart Ihnen persönlich schmeckt und ob sie Ihnen auch bekommt.
Mit freundlichen Grüßen
Pilzfreundetreff – Die mobile Pilzschule
Honstraß (Gepr. Pilzsachverständiger)
--------------------------------------------------
38302 Wolfenbüttel
info@pilzschule.de
www.pilzschule.de
Rip
Passives Ehrenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2004 19:24
Wohnort: Aalen

Beitrag von Rip » Dienstag, 14. Februar 2006 18:47

Hi Dieter,
klingt ja interessant :!: Ich glaube es ist bei allem so. Das was selten ist, ist teuer, und das was teuer ist, muss doch auch am besten schmecken, oder? Man denke da an z.B. an Trüffel. Hab noch nie einen gegessen, ich denke aber nicht dass dieser Geschmack den Preis wert ist. Er ist eben auch nur gut, weil er teuer ist...
Rip
Passives Ehrenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch, 13. Oktober 2004 19:24
Wohnort: Aalen

Beitrag von Rip » Dienstag, 14. Februar 2006 18:49

@Alexaner:

Du hat vollkommen recht. Das einzige, was an dem limonenpilz gut ist, ist das geniale Aussehen und die grossen Pilztrauben!!
flavus
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Freitag, 28. Oktober 2005 10:32

Meine Lieblingsleckerbissen

Beitrag von flavus » Mittwoch, 15. Februar 2006 10:08

Hallo,

meine Lieblingsleckerbissen in Reihenfolge:

Wald:
Parasolpilz - das Aroma ist mit keinem anderen Pilz vergleichbar
Grünling - festes aromatisches Fleisch
Steinpilz
Pifferling

Zucht:
Shiitake - frisch einfach lecker
Austernpilze



Frank
Geier
Ehren - Member
Beiträge: 333
Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitrag von Geier » Samstag, 01. Juli 2006 13:25

Schubs mal nach oben. :)

Bisher nur selber gesammelt. Meine Hitliste.

1. Pfifferling
2. Steinpilz
3. Safranschirmling
4. Marone und div. andere Röhrlinge
5. Maipilz
6. Hallimasch
7. Judasohr ( oder Holunderschwamm )

Mit der Zucht fange ich gerade erst an :wink:

Roland
Fidelis
Ehren - Member
Beiträge: 382
Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Wohnort: Sankt Wolfgang / Erding
Kontaktdaten:

Re: Welche Pilze findet ihr am Schmackhaffsten?

Beitrag von Fidelis » Freitag, 01. Februar 2013 20:50

Ist zwar uralt der Thread, aber ich wollte ihn mal wieder aufleben lassen.:D

Bei mir siehts so aus:

1. Rotfußröhrling ganz schlicht in der Pfanne gebraten mit bisschen Salz, der hat einfach den tollsten Eigengeschmack und wird so schön gelblich.
2. Anischampignon, gebraten... vllt. etwas Ei dazu
3. und diesen finde ich am interessantesten: Fichtenreizker, gebraten. Bleibt sehr fest beim Zubereiten, gibt ne tolle orange Soße und schmeckt ein wenig nach Hühnchen.
4. Hallimasch, erst abgebrüht und dann gebraten
5. Diverse Röhrlinge
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“