Abluft

Hier gehts um Fragen zum Eigenbau von Impfkiste, HEPA-Bank, Autoklaven, Pasteusierungsgeräte, Inkubatoren.. usw.

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Abluft

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 15. August 2019 22:04

Brauche eure Hilfe, Jungs!

Ich bin gerade dabei mir ein Winterquartier zu schaffen:
Kellerraum, ~30 m2.
Die - hoffentlich wohltemperierte - Zuluft wird vom Kellergang abgesaugt, wie in der Skizze dargestellt befeuchtet und dann sollts passen.

Die Abluft muss auch wohin. Zum Fenster raus. Ich würde einfach das Fenster aushängen und eine Schaltafel montieren. Und vielleicht mit Styropor isolieren.

Problem: ich weiß nicht welches Gerät ich beim Fenster (Schaltafel) einbauen soll um die Abluft abzuführen. Jetzt gibt es da so Badezimmerlüftungen... Viele, sehr viele verschiedene. Auf jeden Fall brauche ich eine mit Kondenswasser- Abfuhr ... oder wie das halt heisst. Und evtl. Wärmerückgewinnung... sonst dampft es ja draussen und womöglich bildet sich ein Eisberg und die Energieverschwendung erst...

Stimmt das alles? Oder gibt es vielleicht eine ganz andere Lösung? Könnt ihr mir mit ein paar links durch den Jungel der Lüftungen helfen? :P
20190815_223554.jpg
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 291
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Abluft

Beitrag von Monti » Freitag, 16. August 2019 22:22

Allzuviel kann ich denke ich nicht beitragen.
Nur, ich meine dass Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung nicht gerade günstig sind...
Auch denke ich, dass du nicht unbedingt eine zusätzliche Ablüftung brauchst. Wenn man Luft reindrückt, muss die überschüssige auch irgendwo hin...

Für mehr nachdenken bin ich zu müde... :| :wink:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Abluft

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 18. August 2019 00:58

Danke fürs nachdenken, Monti!
Monti hat geschrieben:
Freitag, 16. August 2019 22:22
Wenn man Luft reindrückt, muss die überschüssige auch irgendwo hin...
hmm... Sie muss auf jeden Fall zum Fenster raus. Sonst geht sie in den Gang... Und von da her ziehe ich ja dieh Luft. Warme feuchte Luft im Winter zum Fenster raus. Hört sich schlecht an. Nun gut... es wird auf den Versuch ankommen. Ich weiß ja auch nicht wie lange die Luft im Gang "warm bleibt", denn es dauert nicht lange bis der Gang "ausgesaugt" ist.

Ich habe jetzt mal an das Ding gedacht:https://sks24.at/dezentrale-wohnraumlue ... rv100-mini
Es kann zwar nur ~50m3/h fördern... ich werde aber auch nicht den ganzen Raum mit Substrat vollgestopft haben. Damit bekomme ich aber auch Frischluft und muss daher den Ventilator vom Gang nicht volle Leistung laufen lassen. sch... wie managst du deine Abluft?! Palladrium!?
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 291
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Abluft

Beitrag von Monti » Montag, 19. August 2019 20:55

Kannst du abschätzen, wieviel m³ du austauschen musst?

Dein Lüftungsgerät mit Wärmespeicher sieht interessant aus... Und der Preis ist auch nicht verkehrt.
Ein Datenblatt wäre interessant, hab auf die schnelle keins gefunden.
Der läuft ja aber mal so, mal andersherum. Wenn dann einer noch kontinuierlich reinbläst... weiß nicht. Wenn die 50 m³ reichen würden, könnte man einfach noch über eine umwälzung nachdenken...

Ich hab ja nur alles in klein, ich puste in den Keller bzw. Sauge aus dem Keller an. Hab ja nur das kleine Zelt. Auf Dauer muss auch was anderes her.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Abluft

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 20. August 2019 00:02

Monti hat geschrieben:
Montag, 19. August 2019 20:55
Kannst du abschätzen, wieviel m³ du austauschen musst?
überhaupt nicht. grob geschätzt hat der Raum ein Volumen von 70 m3. Es werden sich - wieder grob/hoch geschätzt - 240 kg Substrat darin befinden. Ich weiß aber nicht wie co2 belastet die Luft vom Gang ist... es wird wieder einmal auf den Versuch ankommen.
Monti hat geschrieben:
Montag, 19. August 2019 20:55
Wenn die 50 m³ reichen würden, könnte man einfach noch über eine umwälzung nachdenken...
das reicht niemals. Laut Allgemeinwissen (sag ich mal) 6-8 Raumluftwechsel in der Stunde für die meisten Pilze (für mich dann über den Daumen über 400 m3 :| ). Aber wieviel Substrat auf welchen Raum?
Solche dezentralen Wohnraumlüftungen mit Wärmetauscher (w.o.) sind halt so klein dimensioniert weil sie eben nur für einen Raum gemacht sind. grössere sind dann irgendwie anders oder was .. Auf jeden Fall sind sie auch viel teurer. Zur Not habe ich dann ja noch ein zweites Fenster. Da habe ich mir gedacht (aufgrund meines enormen technischen Fachwissens) dass ich einfach ein Rohr einbaue mit so einer Klappe, damit der Überdruck da entweichen kann

Auch wie sich die Temperatur entwickeln wird steht in den Sternen.

Umluftventilatoren habe ich auf jeden Fall eingeplant.. poah was ich Ventilatoren gesucht habe... Die Werbung erschlägt mich. Schlussendlich glaube ich werde ich 2-3 PC Ventilatoren nehmen und mit einer 12 Volt Batterie betreiben (bei einen solchen Stromschlag sterbe ich nicht und die Bude geht nicht in Flammen auf) der Ventilator der vom Gang ansaugt sollte auch etwas "Wind" machen.

... :|
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 291
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Abluft

Beitrag von Monti » Dienstag, 20. August 2019 20:53

das reicht niemals. Laut Allgemeinwissen (sag ich mal) 6-8 Raumluftwechsel in der Stunde für die meisten Pilze (für mich dann über den Daumen über 400 m3 :| ). Aber wieviel Substrat auf welchen Raum?
Ich könnte mir vorstellen, dass die 6-8 Raumluftwechsel gelten, wenn man alles vollpfercht. Ich denke, dass man mit weniger auskommt, wenn der Raum nicht vollgestellt ist. Aber wie du sagst, es kommt wohl auf einen Versuch an.
Ich hab mal so ne große Wohnraumlüftung eingebaut mit Rekuperation. Ich meine, nur das Gerät ohne Rohre etc war schon bei einigen tauschend Euro... Ist aber auch alles einstellbar und hat für alles Sensoren usw. und bestimmt nicht für die Pilzzucht gemacht... :?

Vielleicht zwei oder mehr von den Dingern die du verlinkt hast?

Achja: von 12 V bekommst du überhaupt keinen Stromschlag :wink: Aber ich denke auch (sorry), so PC-Lüfter sind bei so einem Raum auf verlorenem Posten...

Ich kann ja leider nicht so viel dazu beitragen. Hier müssten andere mal was dazu sagen, die selbst größere Kulturräume im Winter betreiben.
Eine Biogasanlage müsstest du haben. Da gibts viel abwärme. Oder sonst eine Energieintensive Industrie... Oder an früher angelehnt einen Stall mit Viechern vorgeschaltet :lol:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Abluft

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 20. August 2019 23:41

[/quote]Achja: von 12 V bekommst du überhaupt keinen Stromschlag :wink: Aber ich denke auch (sorry), so PC-Lüfter sind bei so einem Raum auf verlorenem Posten...[/quote]
kein Stromschlag... Ist schon mal positiv. Da sieht man wieviel Ahnung ich von dem Zeug habe. Manchmal komme ich mir vor wie eine Schildkröte die am Rücken liegt, alle schauen zu und fragen sich: "was will sie denn?"..f.. ich strample einfach weiter.
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 538
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Abluft

Beitrag von kornpilz » Freitag, 23. August 2019 07:54

[/quote]



Ich kann ja leider nicht so viel dazu beitragen. Hier müssten andere mal was dazu sagen, die selbst größere Kulturräume im Winter betreiben.
Eine Biogasanlage müsstest du haben. Da gibts viel abwärme. Oder sonst eine Energieintensive Industrie... Oder an früher angelehnt einen Stall mit Viechern vorgeschaltet :lol:
[/quote]

Das ist gar nicht so das Ding. Ich habe schon so aufblasbare Biogasanlagen gesehn oder auch anlagenn um Kohle zu machen .
Beides könnte man mit dem Pilzkompost betreiben .
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 199
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Abluft

Beitrag von GrafDracula » Mittwoch, 10. Juni 2020 19:32

Ich hab jetzt gleiches vor, mein Keller ist allerdings nur 15m² groß, dennoch brauch ich eine Lösung, die im Sommer, wie auch im Winter funktioniert. Da Pilze ja eher hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, mache ich mir vor allem für die Wintersaison nen Kopf ... wenn draußen Minusgrade sind, dann würde in einem Kreuf- oder Gegenstromwärmetauscher die kondensierte Luft gefrieren und ihn verstopfen. Bei dezentralen Lösungen, die also alle 70sec Saugen/Blasen (er hat "Blasen" gesagt :wink:) da hätte ich ja gar keine kontinuierliche Luft, außerdem befürchte ich irgendwie, dass dort ja ähnliches passieren kann. Wenn der grad Außenluft angesaugt hat und der Keramik-Akku richtig kalt ist, dann würde im umgekehrten Modus beim Blasen :wink: die Luftfeuchtigkeit da ja u.U. auch gleich gefrieren und den zusetzen ... oder?

Wie oder was hast du jetzt gemacht?
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Abluft

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 10. Juni 2020 20:48

:mrgreen:
ich habe das gemacht was in meiner Baumeistermacht steht: Fenster ausgehängt, StyroporPlatte ins Loch gezwickt und einen günstigen vorverkabelten Rohrventilator in ein vorbereitetes Loch in der StyroporPlatte gesteckt. Er ist aber so gut wie nie an. Frischluft reicht weil ich Luft vom Gang ziehe.

Wenn du deinen Raum jetzt nur durch das Fenster oder eben direkt von draussen be und entlüften willst, würde ich dir raten dir nicht zu viele Probleme einfallen zu lassen. Ich glaube nicht dass die Luft oder das Gerät schlagartig gefriert. Es ist ja ein Keller und sozusagen nahe am warmen Haus.
Das (günstige) "70 Sekunden blasen saugen Ding" könnte gut funktionieren. Im Raum habe ich noch einen € 15 Ventilator (umluft). Das wars. Es funktioniert.
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 199
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Abluft

Beitrag von GrafDracula » Mittwoch, 10. Juni 2020 21:03

Neeeeee ... das ist ja schon wieder zu einfach, so geht das nicht ... das Bauen und Einrichten muss ja auch Spaß machen ...

Ich schwanke immer noch zwischen 3 Varianten:
  • so eine dezentralen Lüftungsanlage (ab ca. 350,-€), halt die mit Saugen & Blasen (ER HAT's SCHON WIEDER GESAGT! :wink: )
  • oder ein Eigenbau aus nem Gegenstrom-Wärmetauscher-Modul und selbst Gehäuse mit Lüfter etc. drumrum basteln
Ich will halt auch um jeden Preis verhindern, dass die angesaugte Luft in den Kellergang reingedrückt wird, denn A wohn ich in nem Mietshaus, die anderen Parteien will ich nicht mit "Pilzgestank" belästigen und B will ich auch die wahrscheinlich eher sehr feuchte Luft nicht in den Kellergang reindrücken, darum mit Zu- und Abluft.

Außerdem arbeiten die zentralen Anlagen dauerhaft, nicht mit abwechselndem S... & B... :wink:

Meine bisherige Variante mit z.B. den Austern auf'm Schlafzimmer-Fensterbrett ist so extrem Sch... wegen Feuchtigkeits- & Temperaturschwankungen, außerdem will ich eigentlich auch nicht, dass ich wenn der wächst ständig in Sporen gesättigter Luft schlafen, iss ja bestimmt auch ned unbedingt gesundheitsfördernd.
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Abluft

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 10. Juni 2020 22:08

Ach, Maria, ich dachte, du hast längst dein Pilzimperium und befehligst ein Heer von Angestellten ;)

Wie wäre es denn mit so was: https://www.lueftungsland.de/artikel/17 ... 12EALw_wcB
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 199
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Abluft

Beitrag von GrafDracula » Donnerstag, 11. Juni 2020 07:06

Das Teil hat aber keine Wärmerückgewinnung, dadurch würde es im Sommer zu warm und im Winter zu kalt werden ...
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1238
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Abluft

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 11. Juni 2020 11:46

Ständerpilz hat geschrieben:
Mittwoch, 10. Juni 2020 22:08
Ach, Maria, ich dachte, du hast längst dein Pilzimperium und befehligst ein Heer von Angestellten ;)
...suchst du einen Job? :wink:

freut mich von dir zu hören!
Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“