Welchen Lüfter soll ich nehmen

Hier gehts um Fragen zum Eigenbau von Impfkiste, HEPA-Bank, Autoklaven, Pasteusierungsgeräte, Inkubatoren.. usw.

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2831
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 21. März 2021 16:03

OK, das ist so ziemlich das gleiche, was ich dir vor einer Woche verlinkt hatte. Schade, ich hatte auf weitere Infos gehofft.
Was man auf Seite 4 ablesen kann, ist die Anfangsdruckdifferenz deines Filters. Bei ihrem Nennvolumenstrom von 300 m3/h beträgt sie 95 Pascal. Wir peilen einen Volumenstrom von 335 m3/h an und können dafür aus dem Diagramm etwa 110 Pa ablesen. Dazu kommt die Anfangsdruckdifferenz des Vorfilters, dafür kann ich dir gerade keinen exakten Wert sagen, aber sie sollte zwischen 15 und 43 Pa liegen. Insgesamt muss dein Lüfter am Anfang bei einem Gegendruck von 125 - 153 Pa in der Lage sein, 335 m3/h durch beide Filter zu blasen.
Viel wichtiger ist aber der spätere Gegendruck, wenn die Filter mit Staub verstopft sind, die sogenannte Enddruckdifferenz. Der Standardwert für H14-Filter liegt bei 600 Pa. Für den Vorfilter sind es 400 Pa. Bei diesen Werten sollten sie ausgetauscht werden.
D.h. du benötigst einen Lüfter, der 335m3/h bei einem Gegendruck von etwa 1000 Pa liefern kann.
Einen FIlter, der genau dazu passt, kann ich dir leider noch nicht empfehlen. Da müsstest du dich selbst mal umschauen und dir die Kennlinien in den Datenblättern anschauen. Wie das geht, habe ich hier beschrieben:
viewtopic.php?f=31&t=4933
Im ersten Beitrag findest du das Bild einer Kennlinie und eine Beschreibung, worauf man achtet. Auf Anhieb wüsste ich nur einen Lüfter, der fast 20% zu viel Leistung bringt und dementsprechend teurer und lauter ist.
https://www.ebay.de/itm/Radialgeblase-V ... 2922150129
Da ist ein passender Regler dabei, ein Adapter und ein Rohr. Die letzten beiden geben dir die Möglichkeit, den Lüfter in eine schallgedämmte Kiste zu packen. Bei der Lautstärke empfiehlt sich das sicher.
LG
megaharry2002
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag, 22. April 2018 16:07

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von megaharry2002 » Samstag, 03. April 2021 15:24

Hallo Carsten,
ich habe endlich zeit gefunden mich wieder mit den Pilzen zu befassen.
mein Hepa kommt endlich im April.
ich habe mir deinen Beitrag zur Berechnung welcher Lüfter zu welchen filtern passt durchgelesen. Vielen Dank dafür da hast du dir ja echt mühe gemacht.
Ich werde mir diesen Lüfter jetzt kaufen den du mir vorgeschlagen hast.
https://www.ebay.de/itm/Radialgeblase-V ... 2922150129
Ich bin mir nur nicht sicher für was dieses Rohr gut sein soll. Das muss man dann mit ins "Filtergehäuse" verlegen oder muss man dann ein extra loch dafür in die Außenwand machen?
Du hattest auch noch geschrieben das man wegen der Geräusche des Lüfter diesen in einen extra kasten bauen soll. Ich wollte den Lüfter eigentlich von anfang an in den Filter bauen. Reicht das dann oder braucht man da einen Kasten im Kasten für den Lüfter?
ich wünsche dir eine schöne Osterzeit
Lieben Gruß
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1345
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von mariapilz » Samstag, 03. April 2021 17:47

megaharry2002 will offenbar mit aller Gewalt einen Hepa :lol: :shock: ohne wirklich
unsteril geht aber auch... oder halt gleich auf Substrat klonen... usw.. oder hast du nur Sporen :?:
auf welche pilze hast du es denn abgesehen?
megaharry2002
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag, 22. April 2018 16:07

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von megaharry2002 » Samstag, 03. April 2021 18:54

Hallo Mariapilz,
unsteril mach ich schon. Da ist mir aber ehrlich gesagt die Ausfallquote zu hoch.
Ich hätte einfach gern einen Hepa um das mehr zu reduzieren und auch mehr erfolg beim Clonen zu haben und so.
Finde ich jetzt auch ehrlich gesagt nichts verwerfliches dran. :D
ich bin einfach froh das es hilfsbereite menschen gibt die mir helfen, denn vom Bauen habe ich tatsächlich echt keine Ahnung aber ich denke jeder hat mal angefangen.
Lieben Gruß
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2831
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von Mycelio » Samstag, 03. April 2021 19:56

Hallo ihr beiden,
ich bin ja selbst viele Jahre ohne Filterbank ausgekommen. Mit Erfahrung lässt sich da auch steril und mit sehr seltenen Ausfällen arbeiten, aber man muss viel mehr Aufwand betreiben.

Gut, dass ich euch hier erwische. Ich hatte euch beiden den gleichen starken Lüfter empfohlen, weil der garantiert bis zum Lebensende der Filter genug Leistung bringt. Nun kamen aber an anderer Stelle Einwände, dass ich es vielleicht zu eng sehe und dass es bei geringer Nutzung einige Jahre dauern soll, bis es soweit ist.
viewtopic.php?f=31&t=4931&start=15#p37065
Bei meiner Filterbank hatte ich mangels Durchblick leider einen günstigen und relativ leisen Lüfter verbaut, der jetzt leistungsmäßig gerade so eben ausreicht. "Relativ leise" heißt aber, dass er fast einem Staubsauger gleichkommt. Da er fest auf die Oberseite geschraubt ist, übertragen sich alle Vibrationen auf das ganze Gehäuse. Bei dem starken Lüfter ist das womöglich noch ähnlich, solange er anfangs stark gedrosselt läuft.
Ich würde dieses Teil von Anfang an in einer gesonderten, schallgedämmten Kiste unterbringen und die Luft über den Schlauch in die Druckkammer vor dem HEPA-Filter leiten, deswegen hatte ich gleich auf das Komplettpaket verwiesen. Angebote ohne Flansch und Schlauch sind natürlich günstiger.
megaharry2002 hat geschrieben:
Samstag, 03. April 2021 15:24
Ich wollte den Lüfter eigentlich von anfang an in den Filter bauen.
Also ins Innere, bzw. eine unterteilte Kiste. Du wirst auf jeden Fall eine Trennwand benötigen, so dass der Lüfter von der Vorkammer in die Hauptkammer bläst, aber das hast du wahrscheinlich schon so geplant. Verglichen mit meinem außenliegenden Lüfter hat das den großen Vorteil, dass du den Vorfilter außen anbringen und leicht austauschen kannst.
LG, Carsten
megaharry2002
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag, 22. April 2018 16:07

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von megaharry2002 » Sonntag, 04. April 2021 12:23

Guten Tag,
also ich hatte mir den erst so gedacht wie auf dem Bild zu sehen.
ich finde den oberen Teil des "Kastens weg zu lassen und statt dessen den ventilator in einen extra kasten nebendran stehen zu haben und die Luft durch das Rohr in die Kammer mit dem HEPA zu leiten wäre vielleicht auch eine möglichkeit.
Ferner hatte ich mir dann vielleicht gedacht das man das ganze so baut das man eine herausnehmbare Zwischenwand einbaut die aus dem Vorfilter besteht und die man bei bedarf von außen (wie bei einer schublade) heraus ziehen und austauschen kann?
Wie aber schon mehrfach bemerkt wurde habe ich wenig Ahnung von konstruktionen.
Wenn man Die Luft von der seite in das System ströhmen lässt hat man dann mögocherweise Probleme den nötigen Luftstrom aufrecht zu erhalten oder ist das quatsch?
lieben Gruß und schöne Ostern euch
Dateianhänge
seitenansicht lfh.jpg
(55.21 KiB) Noch nie heruntergeladen
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2831
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 04. April 2021 16:12

Dann lass uns doch mal beide Möglichkeiten durchdenken.
  • Eine Kiste mit zwei Kammern
    Deine Idee mit dem Vorfilter als Einschub ist natürlich sehr elegant. Da sollte man genauer überlegen, wie man es hinbekommt, dass nirgendwo Luft durchpfeift und am Vorfilter vorbeiströmt.
    Die Konstruktion auf dem Foto hat den Vorfilter oben. Da sehe ich den Nachteil, dass er bei Nichtbenutzung abgedeckt werden muss, damit er nicht zustaubt. Außerdem könnte es praktisch sein, bei Benutzung irgendwelche Utensilien dort abzulegen oder dort eine Lampe stehen zu haben.
    Ich würde in die obere Seitenwand ein Loch sägen, das etwas kleiner als der Vorfilter ist. Dann kann man ihn von außen mit vier Leisten draufschrauben. Senkrecht wird die Filterfläche nicht zustauben, man kann den Zustand des Filters sehen und ihn extrem einfach austauschen.
  • Zwei Kisten und Schlauch
    Hier kann man die Druckkammer vor dem HEPA-Filter unabhängig von der Größe des Lüfters gestalten, also z.B. mit 20 oder 25 cm Tiefe. Der Lufteinlass wäre dann z.B. ein rundes Loch an der Seite, in das man das Ende des Schlauches steckt, der vom Lüfter kommt. Das kann man mit Silikon abdichten.
    Der Lüfter selbst hat ja schon die Maße 29 x 29 x 32cm, incl. Flansch 47 x 29 x 32cm. Zur Schalldämmung hatte ich mal gegoogelt, da muss man wohl die Kiste innen mit ein paar cm Schaumstoff auskleiden und den Lüfter mit Gummischlaufen reinhängen. Da man ihn auf eine kleine Holzplatte schrauben kann, sollte das mit vier Haken an der Platte und weiteren vier innen am Deckel der Kiste gar nicht so schwierig sein. Lufteinlass wäre dann an einer Seite der Kiste mit Vorfilter. Den Schlauch würde man durch ein rundes Loch aus der Kiste führen und mit Silikon abdichten.
Es ist egal, von welcher Seite die Luft in die Druckkammer einströmt. Damit sich der Druck gleichmäßiger über die Filterfläche verteilt, kann man wie hier von Lauscher beschrieben
viewtopic.php?f=10&t=3646#p26550
ein Trennbrett einfügen. Dafür reicht auch ein großes Stück Wellpappe. In der richtigen Größe muss es auch nicht weiter befestigt werden.

So weit meine Ideen.
LG, Carsten
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 983
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 08. April 2021 11:13

Ich brauche keine Sterilbank oder Glove Box um steril zu arbeiten, da reicht mir ein sauberer Arbeitsplatz, eine FFP2-Maske und ein Spiritus-Brenner vom Fondue.

Irgendwann will ich mir aber auch wieder eine Sterilbank bauen. Ich hatte ja mal eine von der Uni, die war mir aber viel zu groß für meine Mietwohnung, obwohl nur ca 1 m breit. Wenn ich mir eine baue, dann auf Basis der bekannten Orchideen-Box, allerdings doch etwas abgewandelt für meine Bedürfnisse.

Ich will die Box klein haben, damit sie nicht zu viel Platz weg nimmt, wenn ich sie nicht brauche. Außerdem wäre es nicht verkehrt, wenn ich sie auch gut transportieren und eventuell mitnehmen könnte. Dazu habe ich mir folgendes ausgedacht: Einen Boden brauche ich nicht unbedingt. Es würde mir reichen, wenn ich die Box auf einen sauberen Tisch stellen kann, ggf. mit einem PVC-Tischtuch drüber, das ist für mich dann Boden genug. Ferner würde ich den eigentlichen Arbeitsbereich klappbar gestalten. Also so, dass man zunächst die obere Abdeckung nach oben klappt und dann die Seitenwände nach rechts bzw links ausklappt und die Abdeckung oben einfach aufliegt. Möglicherweise an den Auflageflächen mit Flüssiggummi oder Silikon oder so abgedichtet. Vielleicht reicht da auch ein selbstklebender Dichtstreifen, womit man Fenster oder Türen abdichtet.

Die Vorteile liegen für mich auf der Hand: Geringer Platzbedarf bei Nichtbenutzung, transportabel (mache dann noch Griffe dran) und das alles ohne Einschränkungen in der Funktionalität. :)

LG Oliver
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2831
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Welchen Lüfter soll ich nehmen

Beitrag von Mycelio » Donnerstag, 08. April 2021 18:55

Hallo Oliver.

Sicher, vieles geht auch ohne sterilen Luftstrom, manches erfordert jedoch Aufwand und Erfahrung. Aber hier geht es ja eigentlich um den Aufbau einer Filterbank.

Dein Plan klingt gut. Über die mobile Kiste mit Griffen und einklappbarem Vorbau hatte ich anfangs auch nachgedacht. Da ich eh eine Bodenplatte davor lege, fand ich es dann aber einfacher, die Seitenwände bei Bedarf mit Holzdübeln locker am Boden und am Filtergehäuse anzustecken. Die Filterabdeckung kann ich wie in deinem Plan hochklappen und auf die Seitenwände legen. 100%ig dicht muss das gar nicht sein.
Das ganze Holz, der Filter und der Lüfter wiegen zusammen allerdings mehr, als ich vorher dachte. Deswegen hat die Kiste inzwischen doch ihren festen Platz bekommen.

LG, Carsten
Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“