gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Hier gehts um Fragen zum Eigenbau von Impfkiste, HEPA-Bank, Autoklaven, Pasteusierungsgeräte, Inkubatoren.. usw.

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 16. Juli 2017 13:26

dieser "Turm" würde genau so in meinen neuen 13 l ddkt passen...

schaut euch bitte mal die Fotos an, und sagt mir was ihr davon haltet. Was passiert wenn die doch etwas wackelige Sache kippt und ein Glas platzt? Dann werden wahrscheinlich mehrere platzen... das macht dem ddkt aber nichts... oder?

Der Draht, der diese "krallen" zusammenhält ist qualitativ nicht besonders gut (wenn man ihn ein paar mal hin her biegt bricht er) ist nicht schlimm... oder?

Danke Jungs!
Dateianhänge
20170716_135712-2534x1425.jpg
20170716_135632-1425x2533.jpg
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 435
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von kornpilz » Sonntag, 16. Juli 2017 14:16

Stell rein !
Denke sogar die obere Schüssel kannst du dir sparen . Bzw den Abstandshalter.
Die glässer Plätzen eigentlich nur wenn sie direkt auf dem Topfboden stehn . Mir ist sonst erst einmal ein Glass gesprungen was warscheinluch an Altersschwäche lag .
Also rein damit und dann beeimpfen !
Gut pilz
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
_Hatti_
Ehren - Member
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Wohnort: Berlin

Re: gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von _Hatti_ » Montag, 17. Juli 2017 21:43

könnte von mir sein :mrgreen:
der Versuch ist es wert. Ich denke das die Behälter den Durchmesser vom Topf haben? dann Verkeilt sich das eh! da du wie ich sehe keine Impfports benutzt!? könntest du eine gelochte Metallplatte auf die unteren Glässer legen dann brauchste nur noch stappeln ohne frimmeln :roll:

Lg
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von mariapilz » Montag, 17. Juli 2017 23:03

3 Durchgänge ... 27 Gläser. .. Und ich lebe noch :D

ich verstopfe die Löcher im Glasdeckel mit wattepads, deshalb der Abstandhalter mit den krallen, dass ja alles seine "luftigkeit" (das sagt man so in tirol! :lol:)

die Konstruktion genießt nun mein vertrauen
katharina
Pilzfreund
Beiträge: 97
Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Wohnort: Niederösterreich

Re: gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von katharina » Dienstag, 18. Juli 2017 11:05

keine Sorge, im Labor stapeln wir Gläser, Säcke und Kunststoffboxen einfach direkt aufeinander in einem 1,5m hohen Standautoklaven.

Es ist nur wichtig, dass die Gläser seitlich etwas Luft haben und nicht eng zusammengequetscht werden, weder miteinander noch mit der Wand. Dann können sie durch die leichte Ausdehnung beim Autoklavieren nämlich schon platzen.

@mariapilz: darf ich fragen welchen DKT du hast? Ich werde mir demnächst einen kaufen und hätte auch gern sowas in der Größe. Soll halt noch halbwegs auf die Herdplatte passen.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: gefährliche Konstruktion für 13 l dkt?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 18. Juli 2017 15:22

SITRAM 13 l Edelstahl ~180 €. Von einem Gastro zulieferer. verkaufen halt nur an Unternehmen, aber da ihr ja auch Bauern seid... passt auf die Herdplatte.
Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“