Austernpilze bekommen keine Hüte

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 06. Mai 2021 10:48

Ja. Ich bin davon ab. Aus folgendem Grund: Ultraschallvernebler erzeugen feinste Wassertröpfchen, ein Aerosol. Versinnbildlicht kann man sagen, das ist Regen, nicht schwül-feuchte Dschungelluft. Nun erhöhen diese Tröpfchen durchaus die Luftfeuchtigkeit, weil sich ein Teil in der Luft löst. Aber trotzdem hat es bei mir zwar geklappt, aber nicht so gut, wie ich mir das vorgestellt habe. Zudem braucht man hin und wieder neue Membranen für den Nebler und man sollte den nur mit destilliertem Wasser betreiben. Bei kalkhaltigem Wasser lebt der nicht lange.

Andere Methoden haben andere Nachteile. Vermiculite, Perlite oder Blähton auf dem Boden und stets feucht führen zu Schimmelpilzen. Also müsste man da am besten eine Wanne mit dem Zeug regelmäßig austrocknen und den Inhalt autoklavieren. Kann man im Grunde gut machen, wenn man das von vornherein einplant.

Klingt vielleicht enttäuschend, aber das gute alte Ansprühen der Wände ist nach wie vor eine gute Sache, finde ich. Auch der gute alte Sprudelstein ist so verkehrt nicht zur Unterstützung. Nebler geht auch, aber man sollte nicht zu viel erwarten. Mit Vermiculite, Perlite, Blähton zur Oberflächenvergrößerung und mit einer Heizfolie funktionierte bei mir recht gut. Aber besser in Schalen, die man leicht wechseln kann.
Krötenschemel
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 30. April 2021 11:32

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Krötenschemel » Donnerstag, 06. Mai 2021 16:07

Ich probier es mal aus, im Prinzip müsste das ja vergleichbar mit Nebel sein und den mögen unsere Pilze ja auch. Mal schauen ob ich dann in Gegenzug den Deckel ein bisschen offen lassen kann.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 06. Mai 2021 17:11

Als Notbehelf kannst du kleine Löcher machen. Seitlich unten wäre besser, aber so halt im Deckel. Lieber viele kleine, als wenige große Löcher. So ganz ohne Luftbewegung im Haus ist das aber auch nicht so effektiv, da CO2 schwerer ist als Luft. Das gilt aber ebenso fürs offen lassen.
Krötenschemel
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 30. April 2021 11:32

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Krötenschemel » Freitag, 07. Mai 2021 12:09

Luftbewegung habe ich eigentlich über die Hausentlüftung ( grosser Ventilator auf dem Dach der permanent Luft in Küche und Bädern ansaugt), wenn es jetzt draussen wärmer wird steht auch wieder das Fenster auf Kipp. Problem wird aber vermutlich sein dass das Co2 dann unten im Aquarium stehen bleibt so kein Luftstrom vorbei zieht, das könnte ich aber mit einem Ventilator der alle Stunde mal 5 Minuten da rein pustet beheben. Sobal ich wiede eins Ikea komme besorge ich mir eine grosse Plastikbox und baue die um auch mit seitlichen Löchern.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Ständerpilz » Freitag, 07. Mai 2021 14:03

Wenn schon Ventilator (PC-Lüfter?) dann bastel dir doch eine behelfsmäßige Rückschlagklappe aus etwas Plastikfolie. Dann steigt die Luftfeuchtigkeit nach dem Lüften wieder schnell an.
Krötenschemel
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 30. April 2021 11:32

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Krötenschemel » Samstag, 08. Mai 2021 11:59

Hab jetzt mal eine entlüftung mit zwei PC Lüfter in einer Pringels Rolle :D gebastelt und das ganze direkt über den Pilzen im Aquarium positioniert. Wenn ich das anschalte sollte es eigentlich alles einschliesslich CO2 von der kultir absaugen und frische Luft von hinten nachströmen wo ich das Fenster auf mache. Die Luftfeuchte geht schon mal rasant runter wenn ich das anschalte also hoffe ich mal das Co2 geht mit raus. Wie oft sollte ich das denn machen? Das Aquarium hat 60L.
Krötenschemel
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 30. April 2021 11:32

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Krötenschemel » Sonntag, 09. Mai 2021 20:03

Die nächste Welle sieht schon besser aus..mal beobachten wie es sich die nächsten Tage entwickelt.
Dateianhänge
20210509_202500.jpg
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Ständerpilz » Montag, 10. Mai 2021 12:26

Der CO2-Gehalt sinkt sehr schnell, schneller als die Luftfeuchtigkeit. Daher würde ich die Lüftungszyklen so häufig wie möglich und so kurz wie möglich machen. Im Grunde hängt es aber noch von folgendem ab: Kann die Luft auch irgendwo rein, wenn du entlüftest? Sonst klappt das mit dem Entlüften ja auch nicht so gut. Ferner hängt es natürlich von deinem Lüfter ab. Ich würde aber davon ausgehen, dass 1 Minute Lüftung die CO2-Konzentration schon ausreichend senkt. Kann man z. B. stündlich machen. Wirklich wissen tust du nur, wenn du CO2 messen kannst. Macht aber selbst heute kaum einer und früher war das schlicht nicht so einfach. Man fährt grundsätzlich gut, wenn man häufig, aber kurz lüftet.

Wenn man wenig Zeit hat, weil man z. B. tagsüber arbeiten muss, dann lohnt sich natürlich eine Automatisierung. Für CO2 gibt es afaik nicht viel Fertiges, außer die Meßgeräte selbst. Wenn man nicht fies vor Elektrotechnik und Programmierung ist, dann würde ich empfehlen sich da etwas zu basteln. Oder man holt sich nur ein Messgerät und sieht zu, dass man seine Lüftungssteuerung so macht, dass das hinreichend ist.

Grüße

Oliver
Krötenschemel
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 30. April 2021 11:32

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Krötenschemel » Montag, 10. Mai 2021 20:50

Die Entlüftung scheint schon was bewirkt zu haben das Wachstum sieht schon deutlich weniger ausserirdisch aus als bei der vorherigen Welle. Gegenüber von der Entlüftubg habe einen Spalt im Deckel ( wo beim Aquarium das Filterkabel raus kommt. Dadurch sollte eigentlich ein Luftzug quer durchs Aquarium entstehen der vorne die alte Luft raus saugt und hinten frische nachzieht.

Ich hätte hier sogar noch einen Micro Bit rumliegen und dafür gäbe es auch Co2 und Luftfeuchte Sensoren aber was ich so an Rezensionen lese sind die Co2 Sensoren übelst ungenau oder kalibrieren sich erst mal mit phantasierten Basiswerten. Dann das ganze geraffel mit den Kabeln und die Programmierung...Ich glaube fast eine Zeitschaltuhr in Verbindung mit Entlüftung und Ultraschall vernebler ist die einfachste Lösung. Und eine bessere Fruchtungsbox natürlich aber die brauche ich eh wenn ich ein bisschen "expandieren" will.
Dateianhänge
20210510_113512.jpg
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 1008
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Austernpilze bekommen keine Hüte

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 12. Mai 2021 20:23

Das kann ich nicht bestätigen. Der MH-Z19B liefert genaue Werte.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“