Auster fertig geklont, und jetzt?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
Ushiab
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 13. März 2016 15:11
Wohnort: Kreis Tübingen

Auster fertig geklont, und jetzt?

Beitrag von Ushiab » Samstag, 04. Juni 2016 13:08

Guten Tag,
ich habe, dank eurem Forum, einen Austernpilz erfolgreich auf Pappe geklont!
Das Einmachglas mit Strohpellets hat er sehr gut durchwachsen, allerdings bin ich mir jetzt nicht sicher wie ich weitermachen soll.
Ich hab mir überlegt dass ich einen Plastikbeutel mit Substrat nehme (aufgeweichte Strohpellets) und vermische die Brut darin? (oder verletze ich die Brut dabei?)
Vielen Dank und nen schönen Tag,
Simon
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 809
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Auster fertig geklont, und jetzt?

Beitrag von Lauscher » Samstag, 04. Juni 2016 16:39

Hallo Simon,

Glückwunsch zum durchwachsenen Austernglas!
Im Prinzip kannst Du ähnlich weitermachen wie bisher. Jetzt, mit genug Myzel, kannst Du eine größere Mischung ansetzen, z.B. halb myzel, halb neues Substrat, und gut durchmischen. Das Myzel kannst Du dabei kleinbröckeln, damit es sich gut im neuen Substrat verteilt und von überall neu austreibt.

Du kannst auch eine Mischung 1:2 oder 1:3 ausprobieren, doch 1:1 ist am sichersten, was die Kontigefahr angeht.

Viele Grüße, Martin
www.nachdenkseiten.de
Ushiab
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 13. März 2016 15:11
Wohnort: Kreis Tübingen

Re: Auster fertig geklont, und jetzt?

Beitrag von Ushiab » Samstag, 04. Juni 2016 18:56

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich hab noch nen Bild gemacht, falls es jemand interessiert. Der etwas dunklere Streifen in der Mitte des Substrats, der etwas schlechter durchwachsen ist,
ist eine erfolgreich besiegte Bakterienkonti.^^
Das neue Substrat werde ich wahrscheinlich in einen Plastikbeutel füllen und in eine schattige Ecke stellen.
Grüßle simon
Dateianhänge
IMG_6282.JPG
Ushiab
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 13. März 2016 15:11
Wohnort: Kreis Tübingen

Re: Auster fertig geklont, und jetzt?

Beitrag von Ushiab » Dienstag, 21. Juni 2016 17:36

Sodele...
Es ist ein bisschen Zeit vergangen, seit ich den Beutel gefüllt habe.
Es ist nicht viel, wuchs dafür aber sehr schnell durch. Vor zwei Tagen habe ich kleine weiße Spitzen in der
Tüte entdeckt und alles ausgepackt.
Und jetzt:
(Ich hatte das Ganze immer drinnen, jetzt muss er leider bald nach draußen, sonst sport er mir noch die Wohnung voll.)
Dateianhänge
IMG_6373.jpg
IMG_6372.jpg
IMG_6371.jpg
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Auster fertig geklont, und jetzt?

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 21. Juni 2016 18:36

Das sieht doch nach einem vollen Erfolg aus! Prima! :)
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“