Myzel aus gefrorenen Pilzen

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von BKY » Dienstag, 15. November 2016 11:04

Also meine Bestellung ist heute gekommen.
Und ich staunte nicht schlecht was ich bekam.

Es sieht aus wie Samen. In etwa so wie Tabaksamen 200st.
Ein kleines ZiplockTütchen unsteril verpackt mit
trockenen Samen und der Aufschrift Nr.4.

Man kann kein Myzel darauf erkennen.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 952
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 15. November 2016 11:41

BKY hat geschrieben:Also meine Bestellung ist heute gekommen.
Und ich staunte nicht schlecht was ich bekam.

Es sieht aus wie Samen. In etwa so wie Tabaksamen 200st.
Ein kleines ZiplockTütchen unsteril verpackt mit
trockenen Samen und der Aufschrift Nr.4.

Man kann kein Myzel darauf erkennen.
Kannst du vielleicht ein Foto davon machen?

Kartoffel-Dextrose-Agar geht eigentlich immer. Ich benutze nichts anderes als KDA (PDA) und MEA, ob mit oder ohne Hefe (PDYA oder MEYA).
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von BKY » Dienstag, 15. November 2016 13:10

webcam-toy-foto1.jpg
Ich hab leider nur ein Webcam Foto. Sehen halt genauso aus wie Tabak oder Karottensamen.
Sehr klein und ohne Bewuchs. Hab mich auch schon beim Verkäufer gemeldet.
Warte noch auf eine Antwort. Ich befürchte er hat garkeine Seitlingsbrut.
Und weiß es nichtmal.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 952
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 15. November 2016 13:41

Ich lach mich kaputt :D Weiß der Geier, was der Typ verkauft.
Trudchen800
Pilzfreak
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Trudchen800 » Dienstag, 15. November 2016 14:42

Ich sag ja Betrüger. Und ich habe den schonmal angeschrieben und ihm erklärt wie Körnerbrut aussieht.
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von BKY » Dienstag, 15. November 2016 16:08

Schade dass du mir nicht gesagt hast, dass du bei dem schonmal was bestellt hast und nichts bekommen hast.

Jetzt weiß ich auch woher er weiß wie Pilzbrut aussieht.

Hier meine Nachrichten an dem Verkäufer.



Hallo Herr Kroll,

So wie es aussieht haben Sie mir das falsche Produkt geschickt.
Pilzbrut ist weiß auf Roggensamen oder ähnlichem.
Oder es sind Sporen in Form von einem Sporenabdruck.
Ich habe 200 kleine unsteril verpackte Samen bekommen, die aussehen
wie Tabaksamen ohne Myzel darauf. Ich bin mir sicher das ist kein Kräuterseitlingmyzel.


botanik-tiermarkt:

Sie haben ja die Samen gekauft und keine Sporen. Das hat schon seine Richtigkeit, sonst würden die ja bei uns auch nicht wachsen.


Ihre vorherige Nachricht

Ist an diesen Samen das Pilzmyzel dran? Man kann nichts erkennen.
Sie sehen aus wie normale Pflanzensamen. Ich möchte die bestellten Kräuterseitlinge daraus
züchten. handelt es sich hier um Getreidebrut?

Pilze haben keine Samen.


Neue Nachricht von: botanik-tiermarkt Top Rated Seller(9,720Green Star)
Pilzbrut besteht aus Getreidekörnern die mit Pilzmyzel besiedelt sind.


Neue Nachricht an: botanik-tiermarkt
Ich habe keine Getreidekörner bekommen. Meine sehen aus wie Tabaksamen.
Und daran ist kein Myzel. Sie sind in einem Ziptütchen.

Ich dachte mir dass sie meine Kräuterseitlingsbrut/ oder sporen mit Blumensamen verwechselt haben.

Sie schreiben es sind keine Sporen. Getreidekörner sind es aber auch nicht mit myzel.



Das war heute Mittag, mal abwarten ob ich noch meine bestellte
Brut oder Sporen bekomme. Oder zumindest das Geld.
Roland63
Pilzfreak
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch, 19. Oktober 2016 21:07
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Roland63 » Dienstag, 15. November 2016 18:06

So eine Sauerei,
ich würde die Ware zurückschicken und mein Geld zurückverlangen!
Manche "Gescheftsleute" meinen wirklich, die können alle verarschen.
Unglaublich! :shock:
Viele Grüße
Roland
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘
Weisheit der Cree-Indianer
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 952
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 15. November 2016 18:10

BKY hat geschrieben:botanik-tiermarkt:

Sie haben ja die Samen gekauft und keine Sporen. Das hat schon seine Richtigkeit, sonst würden die ja bei uns auch nicht wachsen.
Verstehe ich nicht. Soll das bedeuten, dass die Pflanzen irgendwie gut für den Pilz sind oder ... hä?

Ich vermute mal, dass der absichtlich eine so schwammige Bezeichnung gewählt hat, damit er sich gut rausreden kann. In meinen Augen ist das aber Betrug und ich würde das wahrscheinlich auch zur Anzeige bringen. Vorausgesetzt natürlich, dass der Käufer sich weiter uneinsichtig zeigt und das Geld nach Rücksendung auch nicht erstattet. Für einen Betrug spricht meiner Meinung nach auch das ausweichende Verhalten des Verkäufers und dass er ganz offensichtlich ausreichend deutsch kann, um einen Artikel zweifelsfrei anzupreisen.

Andererseits: Wer sowas kauft, der kauft auch Hundewelpen aus dem Kofferraum. ;) Tut mir echt leid, aber da springt einem die Unseriösität doch förmlich ins Auge. :-D

Ich würde den Verkäufer mal fragen, was er meint, was er da verkauft hat. Und zwar genau. Dann würde ich ihm erklären, dass ich irgendwas mit Kräuterseitling-Sporen oder -Myzel erwartet habe. Und dass das nicht der Fall ist und daher der Vertrag ungültig. Man würde die Samen zurückschicken und das Geld zurück verlangen. Das Mindeste wäre aber eine negative Bewertung.

Übrigens hier die Anleitung
Sie erhalten
100 Samen einer Vielzahl von gemischten genießbare Pilze, Pleurotus Pilz-Stämme
Produktbeschreibung
1 einen Glasbehälter mit einem Deckel wählen
2 Füllung im Behälter Kultivierungsmedium, wie Baumwollsaat Rumpf, Maiskolben, Sägemehl, Stroh Pulver, Lotussamen Schale usw.
3 Pflanze Pilzsamen
4 halten bei Raumtemperatur warten auf Mycelkultivierung
5 Die Bodenoberfläche des Mikro im nassen Zustand halten
6 zu halten Bodenfeuchte und Temperatur 3 ~ 4 Wochen
7 Ernte Pilze.
Seien Sie vorsichtig , nicht den Pilz aus der Basis zu ziehen, das weiche Substrat verursacht das Wachstum anderer Pilze herausziehen kann die junge schaden. Am besten in der nähe der Basis mit einem Messer abschneiden.
Wir machen das alle falsch und haben deshalb immer Probleme :-D
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 15. November 2016 21:10

Was ist denn hier los?! :shock: Unglaublich
BKY hat geschrieben:
botanik-tiermarkt:

Sie haben ja die Samen gekauft und keine Sporen. Das hat schon seine Richtigkeit, sonst würden die ja bei uns auch nicht wachsen.
Was wächst denn bei dem? Frag ihn mal nach einem foto.... mit Tageszeitung beweis :lol:

Die kohle bekommst du eh nicht mehr. Probiers doch einfach mal nach anleitung :lol: ich würde einen teil der samen auch einfach mal in erde einsetzen. ... komm probiers....vielleicht hast du dann frische Karotten zu deinen pilzen :lol: und zum schluss kannst du dir noch eine selbst angebaute Zigarette anrauchen :lol:
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 864
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Lauscher » Dienstag, 15. November 2016 21:41

Abgesehen davon, daß nach der Anleitung wahrscheinlich nur Schimmel wächst ... :roll:

Möglicherweise handelt es sich tatsächlich um Getreidebrut, die nach dem Überwachsen getrocknet wurde. Manche trockenen Pilze können durch Wässern wiederbelebt werden, meint die Gerüchteküche. Profis nennen das Einkieseln. (Professionalität will ich dem Anbieter aber nicht unterstellen :lol: .)
Alex0877
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 22. Oktober 2016 16:12
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Alex0877 » Dienstag, 15. November 2016 22:08

Mit dem einfach mal pflanzen wäre ich auch vorsichtig.

Neugierig sind wir wohl alle was das sein soll, aber wer weis was da wächst ...

Am Schluß gibts noch Ärger mit den Jungs in Uniform (Hanfanbau oder so) !!
Wer Fehler findet darf Sie behalten ;-)
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 15. November 2016 22:28

Alex0877 hat geschrieben:Mit dem einfach mal pflanzen wäre ich auch vorsichtig.!
Könnte ja fleischfressend sein :lol:
Cannabis darf man nur nicht blühen lassen. Zumindest in austria. Und man erkennt ziemlich sicher 8) obs Cannabis ist bevors blüht.

Einsetzen :mrgreen:
Oder leg mal einen samen auf ein feuchtes wattepad. so wie bei kresse.
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 864
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Lauscher » Mittwoch, 16. November 2016 00:00

:D An Hanf habe ich auch schon gedacht, hab's mir in der Antwort aber verkniffen.
Oder leg mal einen samen auf ein feuchtes wattepad. so wie bei kresse.
Das ist mal eine Idee! Womöglich kommt da Myzel raus ... :!: Bis morgen 24:00 Uhr nehme ich Wettangebote entgegen 8)
Trudchen800
Pilzfreak
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von Trudchen800 » Mittwoch, 16. November 2016 06:23

BKY hat geschrieben:Schade dass du mir nicht gesagt hast, dass du bei dem schonmal was bestellt hast und nichts bekommen hast.
Oh meinst du mich damit? Ich habe dort noch nie bestellt. Aber ich habe auf der Suche nach Körnerbrut diesen Anbieter entdeckt und ihn dann angeschrieben, das das nicht funktioniert was er da verschickt. Scheint nicht geholfen zu haben. Da wo der seine Samen anbietet, ist aber auch ein seriöser Anbieter am Start hihi. Keine Werbung.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Myzel aus gefrorenen Pilzen

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 16. November 2016 08:18

Lauscher hat geschrieben:Möglicherweise handelt es sich tatsächlich um Getreidebrut, die nach dem Überwachsen getrocknet wurde. Manche trockenen Pilze können durch Wässern wiederbelebt werden, meint die Gerüchteküche. Profis nennen das Einkieseln: .)
Vor ein paar Tagen habe ich diesen tread gelesen und gleich mal einen Esslöffel körnerbrut trockenen lassen (15 grad) ich pobiers aber erst in einem Monat oder so sie wiederzubeleben. Wie sieht denn körnerbrut getrocknet aus? Also bei mir ist der brocken weiss höchstens gelblich und das myzel bildet eine "haut" ums korn.

Feuchtes wattepad in eine tasse samen drauf mit frischhaltefolie abdecken löcher rein. Eins ins licht eins ins dunkle. Ein paar in erde ein paar nach anleitung....

Ich wette da kommt - wenn überhaupt - ein keimling raus
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“