Limonenseitling macht mir Kummer

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
SvenClassen83
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 22. Februar 2017 10:19

Limonenseitling macht mir Kummer

Beitrag von SvenClassen83 » Donnerstag, 23. Februar 2017 13:05

Hallo. Ich bin neu hier im Forum, und möchte euch direkt einen Versuch von mir vorstellen. Ich bin gegenwärtig dabei Limonenseitlinge auf einer Mischung aus Biertreber und Holzspänen zu ziehen. Das Mischungsverhältnis beträgt 50/50. Der Limonenseitling ist im Substratblock gut eingewachsen, auch Primordien sind gewachsen. Sie haben sich in den letzten 5 Tagen auch deutlich gelblich verfärbt seit ich den Substratblock feucht halte. Jedoch ist in den letzten 5 Tagen kein Wachstum zu erkennen. Der Substratbeutel stand bei knapp 15 Grad Raumtemperatur im Badezimmer. War das eventuell zu kühl? Ich habe ihn jetzt wärmer stehen. Oder soll ich einfach etwas Geduld walten lassen und das Wachstum der Seitlinge setzt erst noch richtig ein? Ich habe gelesen das es 5-14 Tage dauern kann bis das Wachstum deutlich einsetzt. Vielen Dank für euren Rat. mfg
Dateianhänge
16923322_1167638293347459_302172386_n.jpg
Und so 5 Tage später nach regelmäßigem Befeuchten.
16810001_1165382606906361_1747767437_n.jpg
So sah es aus beim Öffnen der Tüte.
limbi007
Pilzfreak
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag, 29. November 2016 17:05

Re: Limonenseitling macht mir Kummer

Beitrag von limbi007 » Donnerstag, 23. Februar 2017 13:14

15C° ist zu kalt. Eigentlich werden 21C° für die Fruchtung empfohlen. Bei mir funktioniert das Ganze auch mit 19C° sehr gut, allerdings ist bei mir die Luftfeuchte bei 100%. Zitronenseitling ist ein wärmeliebender Pilz. Kann sein, dass der schon Primos gebildet hat und wartet jetzt auf die optimale Wärme.

Stand der Beutel so da (also, oben offen)? Also Licht und Luft bekommt sonst der Block genug?
SvenClassen83
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 22. Februar 2017 10:19

Re: Limonenseitling macht mir Kummer

Beitrag von SvenClassen83 » Donnerstag, 23. Februar 2017 17:08

Hallo und vielen dank für die Antwort. Der Sack steht so offen wie auf den Bildern zu sehen. Ich habe ihn nun in mein Wohnzimmer gebracht. Hier herrschen 22 grad und eine Luftfeuchte von 58% laut Wetterstation. Ich halte die Primordien feucht mit dem Wassersprüher. Die Luftfeuchte wird nicht optimal sein befürchte ich. mfg
Dateianhänge
16933398_1168668219911133_653942623_n.jpg
Hier nochmal ein Foto von den Primordien nach dem Befeuchten durch den Wassersprüher.
limbi007
Pilzfreak
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag, 29. November 2016 17:05

Re: Limonenseitling macht mir Kummer

Beitrag von limbi007 » Donnerstag, 23. Februar 2017 17:39

Ich denke die niedrige Temperatur war entscheidend. Mit täglich Besprühen, müsste es klappen (laut den Verkäufern, wird es oft auch so empfohlen). Zur Not könntest du eine durchsichtige Plastikbox nehmen, am Boden Schaumstoff auslegen, dieses anfeuchten, Substratblock reinstellen und die Box zuklappen - dann 2-3 Mal am Tag kurz lüften. Dadurch schaffst du eine 100%ige Luftfeuchtigkeit.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“