Eingetrocknetes Myzel?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Eingetrocknetes Myzel?

Beitrag von BKY » Samstag, 09. Dezember 2017 21:17

Ich habe heute neue Körnerbrut mit meinem Kräuterseitling angesetzt.
Leider musste ich feststellen dass das Myzel auf Agar schon ziemlich trocken aussah.
Gerochen hat es noch wie frisches Myzel.

Macht das einen Unterschied oder sollte ich mir neues Myzel/Pilze besorgen?
Bei uns gibt es leider nirgends KS im Supermarkt und 10 Euro sind mir zuviel, wo ich doch jetzt weiß dass ein Stück Pilz reicht für eine ganze Kultur.

Ich hab das Myzel auf Potatosucrose Agar gelagert in einem kleinen Einmachglas. Ziemlich genau 1 Jahr alt.
Bis vor einem halben Jahr , also im Sommer sah das Myzel noch ziemlich wattig aus, dann ist es irgendwie zusammengefallen und klebt jetzt am Agar fest.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Eingetrocknetes Myzel?

Beitrag von Ständerpilz » Samstag, 13. Januar 2018 16:26

Probiere doch einfach mal aus, ob es auf neuem Medium wieder wächst. Wenn es dann nur langsam wächst: wegschmeißen. Wenn es gut wächst, weiter machen. ;)
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“