Körnerbrut so in Ordnung?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Sonntag, 26. August 2018 18:10

elles Strohstreu 20L gibt es glaube auch bei Hornbach?!?

20- 30 kleine Löcher mit einer ganz feinen Nadel so in etwa wie die Microfilter Tüten dann aussehen
so klitzekleine das auch wirklich keine Trauermücke rein kommen kann

ansonsten benutze ich nur noch ein Kontinuumtransfunktionator

grüsse :wink:
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Sonntag, 26. August 2018 18:57

genial, nur mit Nadel, ganz ohne Fluxkompensator! :-)

Hab die Pellets gefunden, Hornbach war richtig..

Ich hab das so verstanden, dass Du die eine Woche liegen lässt zum fermentieren und um zu erkennen, ob was kontaminiert ist?

Und hast Du die Mischung schonmal mit Holzpellets zusätzlich versucht? (will der KS überhaupt Holz wenn er Stroh hat)?
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Sonntag, 26. August 2018 19:37

Fluxkompensator wie geil :lol: ich gloobe da haben zweeje den selben blööden humor wah???

richtig... eine Woche liegen lassen aber die Tüten noch nicht löchern erst wenn die Pilzbrut dazu kommt

Holzpellets und der KS???

keine Ahnung??? ich glaube der KS ist gar kein Holz zersetzer

habe aber auch schon gelesen das er Harzgehölz mag ( Kiefern / Fichten ) oder aber auch Reis soll gut sein

aber ich bleibe bei mein Strohpellets
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Montag, 27. August 2018 09:09

Naja Trekkie Humor halt.. :-)

Es spricht ja auch nix gegen Strohpellets - Was schätzt Du denn, wie viel erntest Du von so einer Tüte? (Die Tüten haben einen Clip oben, oder? man sieht es auf den Fotos nicht - irgendwie muss man sie ja verschließen..?)
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Montag, 27. August 2018 16:33

puhhh wie viel Gramm ernte???

ich hab echt noch nie groß gemessen / gewogen
aber ich hoffe doch bei
600g Wasser
300g Pellets

es bestimmt 300- 400g sein könnten pro welle
und das ist eine menge würde ich sagen wenn man sonst im Supermarkt nur 150g oder 250g Packungen bekommt

zu den Tüten ich schreibe da immer Zip Tüten aber das war ganz falsch :roll:
es sind Tüten mit Druckverschluss ( Druckverschlussbeutel )

grüsse :wink:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von mariapilz » Montag, 27. August 2018 16:54

Schöne Säcke! Benny!

Strohpellets gehen anscheinend gut. Selbst nie probiert
grummel hat geschrieben: Es spricht ja auch nix gegen Strohpellets -
sind halt nicht bio. Weizen wird leider gespritzt wie Sau. Aber vielleicht wird durch die Pelletierung das Gift vernichtet...
(will euch jetzt nicht den Appetit verderben, nur darauf hinweisen... ) ah ja... Pilze nehmen sehr gerne Gift auf... Tschernobyl...

Halte uns auf dem laufenden mit deinen Säcken Benny :D

Gruß
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Montag, 27. August 2018 18:16

mariapilz hat geschrieben:Weizen wird leider gespritzt wie Sau. Aber vielleicht wird durch die Pelletierung das Gift vernichtet...
Nun ja, wir essen ja auch den Weizen, der daraus geerntet wird - so schlimm ist es wohl nicht..
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Freitag, 31. August 2018 16:10

so und noch ein paar Bilder von den KS Säcken


der rechte Sack is mir Blödmann runter gefallen ( zu feuchte Hände also immer Gummi- Handschuhe tragen )
DSCN4039.JPG
DSCN4040.JPG
den habe ich dann aber gleich noch mal richtig durch geschüttelt mal sehen was draus wird
vielleicht ja noch viel besser
DSCN4041.JPG
grüsse :wink:
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Freitag, 31. August 2018 19:33

Jetzt habe ich auch 2 solche Säcke und die Brut ist bereit! Nun muss ich nur noch warten bis die Woche um ist.. Oder ich probiere einen von den beiden schon am Sonntag, also nach 2 Tagen.. Mal sehen, wie der Unterschied ist!
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Sonntag, 09. September 2018 07:03

Hier meine 2 Säcke der "Methode Wurstpelle". Ich habe Mal die größeren probiert, das mischt sich besser wie man sieht
Dateianhänge
IMG_20180908_132346.jpg
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 11. September 2018 15:28

:roll: habe nun endlich wieder Internet...

hallo Grummel

ey die sehen ja richtig toll aus deine Kräuti- Säcke

das wird mit Sicherheit was da kommt kein Schimmel mehr

bin ja gespannt auf deine ernte

Glückwunsch von mir

grüsse :wink:
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Mittwoch, 12. September 2018 12:00

Danke! Bisschen blöd ist: Ab nächste Woche bin ich 2 Wochen im Urlaub - in der Zeit muss ich sie sich selbst überlassen - ich hoffe, die wollen dann noch nicht fruchten..
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 18. September 2018 16:26

die 3 KS Säcke

schön zu sehen wie der Sack der mir damals runter gefallen ist und dann noch mal richtig durchgeschüttelt wurde
sich als bester Sack zeigt

deswegen neuer Test der rechte Sack hat auch noch mal richtig dresche bezogen :lol: und hat sich super erhohlt

der in der mitte ist normal aber auch noch nicht ganz duchzogen
DSCN4063.JPG
DSCN4064.JPG
und selber wieder was dazu gelernt
man(n) muss nicht so zaghaft oder zimperlich sein die Pilze/ Myzel halten eine menge aus

grüsse :wink: Benny
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von grummel » Mittwoch, 03. Oktober 2018 11:40

Hier ein Update zu den KS nach dem Urlaub: Prima durchgewachsen und überall Primordien dran!

Hab die ganze Folie abgemacht und jetzt sitzt der Block in der Fruchtkiste.
Dateianhänge
IMG_20180930_173713.jpg
IMG_20180930_144217.jpg
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 378
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Körnerbrut so in Ordnung?

Beitrag von Wurstpelle » Mittwoch, 03. Oktober 2018 15:22

:D Glückwunsch von mir...

:lol: ey du hast den Kräuterseitling hin bekommen ich sage es noch mal Glückwunsch

der Kräuti ist eigentlich ja kein einfachen Pilz

schön das es geklappt hat... sei ehrlich Pilzzucht ist ein geiles Hobby wenn alles gut läuft

von mir kommen auch gleich Bilder muss aber erst mal meine Kamera finden

wo die wieder steckt???

grüsse :wink:
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“