Pilzzucht kann ein sparsames Hobby sein!

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
grummel
Pilzfreak
Beiträge: 119
Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46

Pilzzucht kann ein sparsames Hobby sein!

Beitrag von grummel » Dienstag, 16. Oktober 2018 15:51

Für alle Mit-Anfänger habe ich mal aufgelistet, was ich in mein "Hobby" so investiert habe - es ist nicht viel, insbesondere auch dank der Hilfe von den Forumsmitgliedern hier!

01,50€ Zigarettenfilter
01,39€ Roggen, 1kg, Bio
03,20€ Kräuterseitlinge, Bio, zum Klonen, Rest zum Essen
01,50€ Elektriker-Gips
05,50€ Strohpellets, Fressnapf, Bio (Multifit)
01,00€ Zip-Tüten, 20St., McGeiz
15,00€ Kiste mit Deckel, Hornbach "Dirk" als Fruchtbox
02,80€ Seramis für Fruchtkiste
01,50€ Pearl-Ultraschall-Vernebler, ebay (China, lange Wartezeit)
02,30€ Lüfter, Restposten
07,60€ 2 Schaltuhren, Hornbach

fehlt was? :-)

Alle anderen Sachen "hatte ich da", sowas wie das alte Abwasserrohr, Marmeladengläser, Klebeband, oder das StiNo-5V Steckernetzteil für den Lüfter. Davon unabhängig hatte ich noch ein "Pilzpaket" für knapp 20 Euro - daran habe ich auch viel gelernt!

Hier mein "Erfolgsweg":

Anfang
viewtopic.php?f=45&t=4503

Substrat
viewtopic.php?f=45&t=4536

Fruchtkiste
viewtopic.php?f=31&t=4541

Hurra, Kräuterseitlinge!
viewtopic.php?f=45&t=4540


Fröhliches Nachmachen an alle Neuen!
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“