Pilze auf Schaf-/Heidschnuckenwolle züchten?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
Tom02
Pilzfreund
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Pilze auf Schaf-/Heidschnuckenwolle züchten?

Beitrag von Tom02 » Freitag, 25. Januar 2019 20:52

Habe eine Frage zum Austernpilz:
Könnte man diesen (oder andere Pilze) auf Wolle (vom Schaf oder Heidschnuke) züchten bzw. könnte der Pilz diese überhaupt zersetzen und liefert diese genug Nährstoffe für diesen damit er Fruchtkörper bilden kann?

(Auf dem Bild: Heidschnucken)
Dateianhänge
20190125_205004.jpg
ohkw
Pilzfreak
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Pilze auf Schaf-/Heidschnuckenwolle züchten?

Beitrag von ohkw » Freitag, 25. Januar 2019 21:10

Warum sollte man das tun? :shock:
Benutzeravatar
Monti
Pilzfreak
Beiträge: 169
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Pilze auf Schaf-/Heidschnuckenwolle züchten?

Beitrag von Monti » Freitag, 25. Januar 2019 21:43

Heidschnuckenbraten mit wandelnder Pilzbeilage in einem :lol:

Die Wolle hat haufenweise Stickstoff. Ich vermute(!) dass es der Auster an verwertbarer Zellulose mangeln wird... Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass man die Wolle irgendwie vorbehandeln muss. Das Lanolin verhindert auch beim kompostieren eine Zeit lang recht zuverlässig die Zersetzung. Andererseits schimmelt es lange nicht... Probieren geht über Studieren. :wink:

Schau auch mal hier rein, wenn nicht schon geschehen.
viewtopic.php?f=27&t=4608

OT: Heidschnucke schmecken überragend gut. Kein Vergleich zu dem der Merinos, das man regulär bekommt.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“