Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümpfe ?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümpfe ?

Beitrag von Flexagon » Dienstag, 09. April 2019 13:10

Hallo, bei uns im Garten gibt es einige Baumstümpfe, die in der Erde verblieben sind...bzw, es kommen immer mal welche dazu: welche Pilzart würde sich denn zum besiedeln am besten eignen, kann man das so pauschal fragen?


mfg
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Flexagon » Donnerstag, 11. April 2019 08:45

niemand eine Idee? also könnte ich einfach Kräuterseitlinge nehmen zum beimpfen oder austernseitlinge?
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Lauscher » Donnerstag, 11. April 2019 08:57

Hallo Flexagon,

Austernseitlinge oder Kräuterseitlinge sind pauschal eine gute Idee.
Um welche Baumarten geht es denn? Nadelbäume sind generell problematisch.

Du solltest auch darauf achten, daß die Stümpfe ausreichend abgestorben sind und sich nicht mehr gegen den Pilz wehren können. Bei abgesägten Stämmen sind ca. zwei Monate Wartezeit angemessen. Baumstümpfe werden sicherlich länger brauchen.
www.nachdenkseiten.de
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 122
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von ABMkoch » Donnerstag, 11. April 2019 10:29

Kräuterseitlinge halte ich da eher für ungeeignet. Austernseitlinge hingegen sind tatsächlich eine gute Idee.
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Flexagon » Donnerstag, 11. April 2019 18:14

Hallo, danke für eure Antworten....im Moment sind es eher abgesägte obstbäume (kirsche).

also würde ich mal austernseitlinge probieren.

generell zu holz: eignet sich nadelholz zum beimpfen besser als obstholz? ich arbeite im moment im haus mit substraten aus sägespänen und möchte auch auf strohballen probieren bzw Holzstämmen, wollte aber auch wissen, ob bestimmte sorten bevorzugt werden, die ich dann gezielt suchen würde.

mfg flexagon
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von mariapilz » Samstag, 13. April 2019 17:09

Flexagon hat geschrieben: generell zu holz: eignet sich nadelholz zum beimpfen besser als obstholz?
Wiso sagt da niemand was dazu??? Männer!!!
Das kann man doch nicht so stehen lassen. Was macht das mit dem Forum? :x

Ich kann nur sagen daß ich mich erst im Forum angemeldet habe als ich sonst nirgendwo mehr Antworten auf meine Fragen finden konnte.

Und. ..
Flexagon hat geschrieben: generell zu holz: eignet sich nadelholz zum beimpfen besser als obstholz?
NEIN!
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Flexagon » Montag, 15. April 2019 16:42

mariapilz hat geschrieben:
Ich kann nur sagen daß ich mich erst im Forum angemeldet habe als ich sonst nirgendwo mehr Antworten auf meine Fragen finden konnte.

danke für die Antwort wegen dem Holz.

aber was meinst du mit obigem satz bitte?
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1041
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von mariapilz » Montag, 15. April 2019 18:56

Flexagon hat geschrieben: aber was meinst du mit obigem satz bitte?
Dass Kulturpilze nicht auf Nadelgehölz geimpft werden - finde ich - gehört zu den Grundlagenkentnissen.

Es tut mir leid wenn ich etwas streng mit dir gewesen bin. Ich werde mich künftig - wie die anderen - etwas zurückhalten.

Gruß
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Flexagon » Mittwoch, 17. April 2019 09:21

nun, ich dachte, ein Forum sei dazu da, dass man etwas fragt....ich würde z.b. auch gern wissen, ob es (als laie) lohnt, zu versuchen, aus sporen ein myzel zu züchten.
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 217
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von ohkw » Mittwoch, 17. April 2019 09:33

Klar kann man das als Laie machen. Resultat sollte eine Reinkultur auf Agar sein.
Dafür muss man sich nur ein wenig mit steriler Arbeitstechnik beschäftigen, denn du musst:

1. einen sauberen Sporenabdruck machen.
2. Nährböden in Petrischalen herstellen oder kaufen.
3. Steril die Nährböden mit Sporen beimpfen.
4. Eventuell steril nach dem Anwachsen noch einmal Überimpfen.

Dazu braucht man nur einen Bunsenbrenner, Petrischalen, einen Cutter (Skalpell), eine Impföse (Draht), einen Druckkochtopf, etwas Agarose und Malzextrakt.

Anleitungen und Howtos finden sich sowohl in geschriebener Form als auch in Form von YouTube Videos.

Und ja: Foren sind auch dafür da dass man fragen kann. Die Leute kommen sich allerdings veräppelt vor wenn man Dinger fragt die man in einer Minute auch googeln hätte können, bzw. sich in den entsprechenden Unterforen bereits tonnenweise Anleitungen zu dem Thema befinden. Wenn man aber nach einer konkreten Empfehlung fragt, sollte man auch die näheren Umstände beschreiben.
Flexagon
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 19. September 2018 12:27

Re: Tip erbeten: welcher Pilz eignet sich für alte Baumstümp

Beitrag von Flexagon » Mittwoch, 17. April 2019 09:52

ok, das habe ich nicht bedacht...ich hätte vielleicht nach nadelhölzern im bezug zum bepilzen googeln sollen vorher, aber die frage tauchte glaube ich während des schreibens auf und ich dachte, ich kläre sie gleich ab.

dann werde ich mich mal ans werk machen bezüglich der sporen.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“