Sporenkeimung auf Maisagar

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
PilzLukas
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 08. Oktober 2020 16:14

Sporenkeimung auf Maisagar

Beitrag von PilzLukas » Freitag, 23. Oktober 2020 18:23

Hallo,
ich bin ein absoluter Neuling in der Pilzzucht - dennoch hat mich ein Bekannter mit seinem Enthusiasmus angesteckt und mir einen Sporenabdruck von einem Kräuterseitling gegeben. Ich dachte beim Nährboden an einen Maisstärke-Agar und habe mich gleich an die Arbeit gemacht. Nach einer ordentlichen Sauerei war alles fertig und danach habe ich das Glas samt Inhalt in einem Dampfdruckkochtopf 45min sterilisiert(Dabei habe ich eine Anleitung von hier verwendet). Nach ein paar Tagen Wartezeit habe ich die Sporen mit destillierten Wasser und steriler Spritze durch eine Silikonöffnung in das Marmeladenglas mit Filter eingespritzt(natürlich unter möglichst sterilen Bedingungen). Nun steht das Ganze seit ca. 2 Wochen und es ist noch nichts zu erkennen. Bin ich hier einfach zu ungeduldig und muss mir mehr Zeit lassen oder ist mein erstes Projekt vielleicht schon gescheitert.
Danke schon mal im voraus! :mrgreen:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1252
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Sporenkeimung auf Maisagar

Beitrag von mariapilz » Freitag, 23. Oktober 2020 19:36

Ich bin nicht wirklich ein Agar Experte, aber nach 2 Wochen sollte man schon was sehen.... Andererseits weißt du jetzt dass du ziemlich sauber gearbeitet hast, denn Schimmel und größtenteils Bakterien wären schon gewachsen.

Der Grund warum antworten wollte ist: ich habe mal was gelesen. Ebenfalls in einem Forum. Es ist darum gegangen "alte" (ich denke es handelte sich um mehrere Jahre alte Sporen) Sporen vorzubehandeln sodass sie auf Agar besser keimen. Die Vorbehandlung bestand darin: Sporen natürlich mit Wasser in eine Spritze und den "Abzug" mit einem Gummiband so zu befestigen dass Druck entsteht. So irgendwie halt... So soll das Wasser in die Sporen dringen.

...Das wollte ich nur beisteuern...
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 206
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Sporenkeimung auf Maisagar

Beitrag von GrafDracula » Samstag, 24. Oktober 2020 08:36

mariapilz hat geschrieben:
Freitag, 23. Oktober 2020 19:36
Die Vorbehandlung bestand darin: Sporen natürlich mit Wasser in eine Spritze und den "Abzug" mit einem Gummiband so zu befestigen dass Druck entsteht. So irgendwie halt... So soll das Wasser in die Sporen dringen.
Der Druck, den du mit so einem Gummiband erzeugst dürfte den Druck um Max. 0,1 bar erhöhen, wenn überhaupt. Mehr Effekt dürfte da ein niedrigerer oder höherer PH-Wert haben, müsste man aber auch halt probieren ..,

...Das wollte ICH nur beisteuern... :D
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
geer
Ehren - Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Werra-Suhl-Tal
Kontaktdaten:

Re: Sporenkeimung auf Maisagar

Beitrag von geer » Samstag, 24. Oktober 2020 11:27

Hallo PilzLukas,
auf Maisstärke Agar wächst das Mycel ganz langsam,…. wenn überhaupt.
Besser ist ein Kartoffel /Möhren Agar mit niedrigem pH Wert.
Bei niedrigem pH Wert wächst das Mycel schneller als eine eventuelle Kontamination.
geer
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“