Ein paar blöde Fragen...

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von blubb0211 » Mittwoch, 13. Januar 2010 23:39

Hi Pilzers!

Ich habe da 2 blöde Fragen, die ich hier nicht gefunden haben, weil diese wohl zu banal sind :-|
Also hmmm wie zerkleinert ihr das Stroh für Beutelkulturen? :-| Ich brauch da etwa ne halbe Stunde mit der Schere für einen Beutel...
des is nicht grad schnell :-s
Und wie vermischt ihr die Brut mit dem Substrat in einem sterilisierten Beutel? Hab gemerkt, dass das nicht so einfach ist, wenn der Beutel etwas grösser ist...

Also erstmal vielen Dank für die Antworten im Voraus :-)

Viele Grüsse
Fabian
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 14. Januar 2010 00:42

hallo fabian


also ich sauge das stroh entweder mit den laubsauger ein .... der macht das dann mit seinen hächsler klein ;) 2mal durch den laubsauger bringt tolle ergebnisse,


für maisstroh nehme ich einen gartenhächsler ...

solche teile gibt es sehr günstig gebraucht bei 3 2 1 ;)



und wichtig ist das du luft in deinen säcken hast .... ich lockere das substrat immer nach dem beimpfen auf bevor ich die beutel verschweisse ( ist immer vom autoklavieren sehr komprimiert.. ansonsten wird der beutel bei späteren auflockern und vermischen so als wenn die luft ausgesaugt wurde). .... und dann sollte es sich leicht durch schütteln und kneten vermischen lassen ...



grüsse

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
BlackRabbit
Pilzfreak
Beiträge: 182
Registriert: Sonntag, 25. Oktober 2009 13:38
Wohnort: Schweiz

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von BlackRabbit » Donnerstag, 14. Januar 2010 13:06

Hallo an alle Pilznarren

Heute ist mir eingefallen, Bauern zerkleinern und mischen heute oft ganze Heuballen mit Zusatzfutter für Kühe und so weiter. Mein Cousin hat so einen Riesenmixer und wohl auch Stroh. Werde mich mal mit Ihm in Verbindung setzen ob er mir mal einen solchen Ballen durchschreddern kann. Falls es klappt können wir ja mal einen Deal am Bahnhof machen 8)

Und zum beimpfen von Beuteln: Ich habe meine Versuche mit Unicorn-Beuteln gestartet. Bin dabei eigentlich recht unsteril vorgegangen. Hab das Stroh in 2 Portionen im Dampfkochtopf 30 Minuten sterilisiert und in einem sauberen Eimer abkühlen gelassen (mit Deckel). Den Beutel hab ich aufs Stroh obendrauf gelegt und mitsterilisiert. Mein Topf war zu klein für den ganzen Beutel mit Stroh zu kochen. Dann Hände und arme mit Brennspiritus abgerieben (wohl nicht so gesund), nur ein frischgewaschenes T-Shirt (abgesehen von Schuhen und Hosen :-) ) getragen und das Stroh von Hand in den Beutel geschoben und immer mal wieder Körnerbrut dazwischen (hab relativ viel Brut eingesetzt, ca. 500mL auf ca. 1kg Stroh). Bis jetzt hatte ich keine Kontaminationen. Wichtig scheint, dass viel Brut zugesetzt wird. So gewinnt Mycel gegen böse Kontis. Und das ganze habe ich im offenen Raum ohne Filter / Box gemacht.

Gruss Rino
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von blubb0211 » Donnerstag, 14. Januar 2010 13:29

na bis ich mal 1 kg Stroh zerkleinert habe, ist wohl schon eine Woche vergangen XD Laubsauger klingt interessant! leider habe ich hier in Basel keinen Garten, auf dem ich arbeiten kann :-(
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
jaycee1974
Foren - Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: Samstag, 05. Dezember 2009 00:38

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von jaycee1974 » Donnerstag, 14. Januar 2010 14:14

könntest ja auch was in der Art hier in Betracht ziehen: http://www.siepmann.net/siepmann_shop.p ... ategory=70&
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 180
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von bishop » Donnerstag, 14. Januar 2010 23:12

oder ruf doch mal da an:

http://www.strohpellets.ch/

nix mit schnibbeln..
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von blubb0211 » Freitag, 15. Januar 2010 12:57

hmmm bin derzeit am suchen nach strohpellets.... danke für den Tipp :-)
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Nikodemus
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag, 29. Dezember 2009 10:38
Wohnort: 79336
Kontaktdaten:

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von Nikodemus » Freitag, 15. Januar 2010 13:16

Ich habe Stroh das seit ca 50 Jahren in der Scheune liegt
geht das oder brauchts frischeres ?

Nikodemus
Die besten Dinge im Leben sind nicht die,
die man für Geld kaufen kann.
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Ein paar blöde Fragen...

Beitrag von Mycelio » Freitag, 15. Januar 2010 17:51

Hm, ist ja fast schon antikes Stroh. Sofern es die ganze Zeit über trocken gelagert wurde, könnte es sich noch zur Pilzzucht eignen. Ist aber auch gut möglich, daß einige Inhaltsstoffe längst von anderen Organismen abgebaut wurden. Wenn es sich noch fest anfühlt und nicht allzusehr verfärbt hat, würde ich es mal testen.

Grüße, Carsten
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“