bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Beitrag von davidson30 » Freitag, 17. Dezember 2010 17:43

hallo



ich will mal über einen kleinen bescheidenen versuch berichten -


ich habe verschiedene substratzubereitungen und mischungsverhältnisse ausprobiert .
alle beutel sind mit der selben brutmenge beimpft .

und der unterschied ist gewaltig !!



hier mal munter darauf los probiert....

Bild

Bild


hier mal genau das selbe mit gips und ohne gips .... ohne körner und kleie scheint sich der gips bei meinen substrat und pilzstamm sogar negativ auszuwirken. :shock:

Bild

auch die parallelversuche zeigen den selben trend...
Bild






hier ist nur der wassergehalt unterschiedlich ... und im einen der schlechteren ist gips
Bild


hier mal einige beutel .... alle gleich alt !!
Bild


aber es gibt auch die guten kanditaten..
Bild


ich denke mal das sind ansätze die ich weiterverfolgen sollte ....
Bild



das substrat wurde wenn überhaupt max 10 min in micro wärmebehandelt ..... und mit körnerbrut beimpft (arbeitsweise unsteril) .

... möcht hiermit aufzeigen das es oft nur ganz wenig unterschied bedarf um riesige unterschiede beim wachstum beobachten zu können ... die unterm strich über erfolg und misserfolg entscheiden !!!





gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Trüffel
Pilzfreund
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag, 07. Dezember 2010 13:18

Re: bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Beitrag von Trüffel » Samstag, 18. Dezember 2010 03:04

Schreib doch mal die Rezptur der guten Ansätze.
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 19. Dezember 2010 12:34

Hallo Fritz,

das mit dem Gips scheint komplizierter zu sein und von Substrat und Pilzart abzuhängen. Z.B. wuchs dein Shiitake bei mir auf Nadelholz/Stroh/Kaffeesatz/Luzerne mit Gips schneller als ohne, während sich bei Seitlingen auf Strohsubstraten kein Effekt zeigte.

@Trüffel
Bitte nur Teile eines Beitrages zitieren, wenn man sonst nicht weiß, worauf sich dein Text bezieht. Sonst müssen sich alle totscrollen und lange Beiträge doppelt sehen, nur um ein paar Worte von dir zu lesen.
Bin mal so frei, das Zitat aus deinem Beitrag zu löschen.

Grüße, Carsten
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Re: bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Beitrag von davidson30 » Sonntag, 19. Dezember 2010 16:45

hallo


das rezept ist ganz einfach gehächseltes stroh und etwas weniger sägemehl als stroh.
zudem hab ich bei manchen beuteln maisstroh beigemischt (nur bei den austern)
und wasser aus der leitung ;) ... trockener gehalten als meine bisherigen ansätzen !!


@carsten
beim shii hab ich bei meinen sterilsubstraten (sägemehl - hackgut - kleie) auch mit gips besseren wuchs gehabt.
deshalb die vermutung das die kleie etwas damit zu tun hat ... aber da hast du wieder nichts dabei ... werde das .nächste mal nochmal shii mit und ohne gips ansetzen



gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: bringt es was verschiedene substrate auszuprobieren ??

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 19. Dezember 2010 17:00

Meine Vermutung war bisher, daß Gips in Verbindung mit Holz positiv wirkt. Bei den Shiis hatte ich mit Kleiezusätzen experimentiert, mehr als 1 oder 2% werden da aber nicht drin gewesen sein. Die unsterilen mit 5 oder 10% Kleie wurden alle grün.

Gruß, Carsten
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“