wirklich Samtfußrübling?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
nemo
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch, 17. November 2010 13:26
Wohnort: FRG

wirklich Samtfußrübling?

Beitrag von nemo » Mittwoch, 01. Juni 2011 14:09

hallo,
Mitte März bekam ich einen Mycelbeutel Samtfussrübling (Flammulina velutipes - Winterpilz), Ich habe Stämme beimpft, die wachsen derzeit in der Miete im Garten. Mit einem Rest füllte ich einen genadelten Beutel 4 kg, den ich ins Balkon-Folienhäuschen stellte.
Heute (nach 10 Wochen) finde ich unter der Folie einzelne Büschel Fruchtansätze und auch 3 kleine Fruchtkörper, die gerade starten wollen. Den Beutel habe ich nun aufgeschnitten. Das Substrrat ist stellenweise mit pechschwarzer, Teer ähnlichen Haut überzogen, schleimig, irgendwie sehen auch die Fruchtkörper abers aus als überall beschrieben. Daß zudem jetzt - Angang Juni - eine Fruchtung erfolgt ist sicher für einen Winterpilz auch etwas seltsam.
Samtfussruebl-Frucht-jung.JPG
Junger Fruchtkörper
Samtfussruebl-knospe_01.jpg
Knospenbildung spitzer weissem Samt auf Stil+Huetchen
Samtfussruebl-Lochbeutel-Fruchtstart.jpg
Kultur in genadeltem Beutel 10 Wochen alt

werden daraus tatsächlich Samtfussrüblinge ?

soll ich diese Kultur weiter offen halten, die Pilzart ist ja gegen alle Wetterkapriolen imun, feucht genug stehen sie?
Grüsse vom Bayerwald , Karlhanns
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: wirklich Samtfußrübling?

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 01. Juni 2011 14:51

Hallo Nemo,

tut mir leid, aber das sind bloß Tintlinge.

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
nemo
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch, 17. November 2010 13:26
Wohnort: FRG

Re: wirklich Samtfußrübling?

Beitrag von nemo » Donnerstag, 02. Juni 2011 13:37

Mycelio hat geschrieben:Hallo Nemo,

tut mir leid, aber das sind bloß Tintlinge.
danke, Carsten, heute früh konnte ich es erahnen dazu dieses Foto

soll ich dien Beutel weiter geschlossen behalten oder muss ich den vergessen?
wie muss ich mit der cshwarzen Haut umgehen, abschaben, so lassen, offen trochnen lassen, dann frisch einbeuteln?
fruchkörper.jpg
-
frucht nach 15std.jpg
lieber Gruss karlhanns
Grüsse vom Bayerwald , Karlhanns
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: wirklich Samtfußrübling?

Beitrag von Mycelio » Freitag, 03. Juni 2011 15:19

Hallo Karlhanns,

ob die Tintlinge nur Teile des Substrates besiedelt haben oder alles kann ich nicht sagen. Die schwarzen Stellen sind jedenfalls die Reste älterer, zerlaufener Tintlinge.

Gruß, Carsten
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“