Angefangen ...

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Angefangen ...

Beitrag von Holzwurm » Sonntag, 13. November 2011 18:51

Hallo Roland,

eigendlich drehe ich die Deckel schon zu, ausser wenn innen am Glas sehr viele Kondenzwassertropfen sind, dann lege ich ihn nur lose auf, und bilde mir ein, dass dadurch die Tropfen etwas weniger werden. Geöffnet werden die Gläser so 1-2 mal pro Woche ... natürlich nur wegen der Frischluftzufuhr und nicht wegen meiner Neugier :)

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Angefangen ...

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 13. November 2011 20:49

Hallo Bernd,

wenn die Gläser fast voll sind, reicht die Luftreserve meist nicht für mehrere Tage. Am einfachsten ist es, wenn du die Deckel etwas lockerst, jedoch nicht so weit, daß Trauermücken durchkommen.

Gruß, Carsten
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Angefangen ...

Beitrag von Holzwurm » Montag, 14. November 2011 07:25

Hallo Carsten,

danke für den Tipp, dann werde ich die Gäser jetzt mal täglich belüften :)

Gruß
Bernd
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Angefangen ...

Beitrag von Holzwurm » Sonntag, 04. März 2012 13:10

Hallo Leute,

ich möchte diesem Fred mal einen Abschluss verpassen und ein Fazit ziehen:
Pilze auf Pappe clonen ist nicht nur sehr einfach, sondern es macht auch Spass :wink:

Erfolgreich war ich bei:
Austernseitling
Kräuterseitling
Buchenpilz
Enoki
und am erstaunlichsten bei einem getrockneten Mu Err aus China

Nicht geklappt hat es bei:
Shiitake und
Champions

Natürlich gibt es dabei auch mal Ausfälle in Form von Kontis,
aber wenn man von jedem Pilz mehrere Versuche anlegt (bei mir waren es immer 3 Stück), dann kann man sich relativ sicher sein, dass mindestens ein Glas auch gelingt.

Also mein Tipp an alle die mit der Pilzzucht (auf diese Art) anfangen möchten:
Einfach machen! ... es geht und es macht Spass

Gruß
Bernd
UglyRasputin
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag, 08. Januar 2012 19:03
Wohnort: Wr.Neustadt

Re: Angefangen ...

Beitrag von UglyRasputin » Sonntag, 04. März 2012 15:19

Hallo Bernd,

Zu deiner Liste kannst du auch Pioppino, Lemonenseitling und Violetter Rötelritterling zufügen die ich bisher erfolgreich auf Pappe habe klonen können.

MfG Dave
Martin.M
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Freitag, 27. April 2012 11:53

Re: Angefangen ...

Beitrag von Martin.M » Freitag, 27. April 2012 19:03

Ich finde dieses Thema sehr gut.

Besonders immer alles mit Fotos gepostet und gut beschrieben.
Und hat auch meine Frage beantwortet :lol:

Gruß Martin
stefgee
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag, 28. April 2012 14:42

Re: Angefangen ...

Beitrag von stefgee » Dienstag, 01. Mai 2012 11:33

Hallo Bernd,


bei mir hat das unsterile Clonen auch mit Shiitake funktioniert.
Shiitake mag wohl nicht so gerne Karton, aber wenn man ein paar steriliserte Buchenspäne oben drauf mit ins Glas gibt, klappt es doch erstaunlich oft.
Es dauert aber etwas bis das Mycelwachstum richtig los geht.

Und ein herzliches Hallo zusammen an den Rest der Pilzbegeisterten (mein erstes Posting hier..).


Stefan
Dateianhänge
IMG_1386.jpg
Shiitake auf Pappe mit Buchenspänen, unsteril geclont am 09.03., 12.03. und 16.03.2012 (v. links nach rechts)
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Angefangen ...

Beitrag von Holzwurm » Mittwoch, 02. Mai 2012 08:16

Hallo Martin,
Hallo Steffan,

ein herzliches Willkommen in der Welt der Myzelfetischisten :shock:

@Stefan: Das wäre dann unsteriles klonen mit sterilen Spänen :!: :?: :!:
.. wenn´s klappt .... werd ich wohl mal ausprobieren bei Gelegenheit.

Gruß
Bernd
stefgee
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag, 28. April 2012 14:42

Re: Angefangen ...

Beitrag von stefgee » Mittwoch, 02. Mai 2012 08:57

Hallo Bernd,


ja, die Späne habe ich für alle Clonversuche sterilisiert, da ich die auch im Wald gesammelt hatte.
Außerdem wollte ich am Anfang vorsichtig anfangen - später kann man dann etwas leichtsinniger werden (wird man automatisch). Aber wenn man gleich am Anfang frustriert wird wegen grünem Schimmel ist das nicht so gut für die Begeisterung.

Stefan
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“