Sporenspritze nach 9 Jahren vital!

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Frank-20011
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013 15:25

Sporenspritze nach 9 Jahren vital!

Beitrag von Frank-20011 » Samstag, 18. Januar 2014 22:42

Hallo,

wußte nicht, wo ich es sonst hätte reinschreiben sollen, einige Beiträge beschäftigen sich ja mit der optimalen Lagerung, Einlagerung von backups...dies hier war ein Zufall, sicher nicht für alle Arten übertragbar und dennoch:

letzte Woche habe ich Roggen mit einer 2004 von mir selbstangefertigten Sporenspritze beimpft und unerwarteterweise spross das Mycel nach exakt 3 Tagen aus dem Getreide, genau wie das einer frisch erworbenen Sporen-Spritze...damit hätte ich dann wirklich nicht gerechnet.
Durch die dünne Kanüle, ihre Aufsteckhülle war in den 9 Jahren so viel Waser verdunstet, dass kaum mehr als ein halber Tropfen am inzwischen aus den Sporen gekeimten Mycel, den Spritzenwänden haftete.
Das hab ich dann mit sterilem Leitungswasser aufgeschwemmt und wie gewohnt beimpft...Wahnsinn!

Grüße!
w_ciossek
Pilzfreak
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Wohnort: Hamburg

Re: Sporenspritze nach 9 Jahren vital!

Beitrag von w_ciossek » Donnerstag, 20. Februar 2014 14:28

Etwas Ähnliches habe ich auch erlebt. Ich hatte verschiedene Mycelien auf Malzagar in Gläsern mehr als zwei Jahre bei Zimmertemperatur gelagert. Die Gefäße waren luftdicht abgeschlossen. Als ich dann alle Gläser reinigen wollte, waren nahezu alle Mycelien vergammelt oder hatten irgendwelche Kontis. Die Mycelien hatten alle das Wachstum eingestellt. Doch ein Glas mit Flammulina velutibes sah halbwegs frisch aus. Ich habe es überimpft und prompt wuchs das Mycel und fruchtete sogar zwei Monate später auf dem Agar Agar und zwar bei Zimmertemperatur.

Gruß Wolfgang
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“