Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

NorbertK.
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag, 03. Januar 2017 19:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von NorbertK. » Sonntag, 12. Februar 2017 18:45

Die kultivierten Pilze werden sicher alle geschmacklich anders ausfallen als das was frei in der Natur wächst. Röhrlinge und alles was zu Mykorrhizapilze zählt, bekommt man das überhaupt als Kulturpilze zu kaufen? Bei Trüffel soll ja die Anstrengung sehr groß sein.
Ständerpilz hat geschrieben:Eine Art mit braunen Hüten ist relativ fest und schmeckt irgendwie nicht.
Du meinst die Champignons mit braunen Hüten? Gerade die finde ich sogar noch besser als die weißen.
Freundliche Grüß
Meine Fotos auf flickr
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von Ständerpilz » Sonntag, 12. Februar 2017 18:49

NorbertK. hat geschrieben:Du meinst die Champignons mit braunen Hüten? Gerade die finde ich sogar noch besser als die weißen.
Nicht generell alle mit braunen Hüten! Ich weiß auch nicht, was das für eine spezielle Art/Stamm ist.
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Montag, 13. Februar 2017 20:26

Es haben sich noch keine neuen Primordien gezeigt im Maisglas.
Aber ich hab heute 2 Eimerchen mit Weizen/Ahornhobelspäne und etwas Zucker angesetzt und 3 Becher KS Körnerbrut.

Ein Eimer leider unsteril aber dafür etwas mehr Impfmaterial (KS Körnerbrut Gerste), hoffentlich beginnt er nicht zu gären wie mein Reis.

Hoffentlich geht Ahorn evtl. wäre Stroh besser gewesen das hätte sich schon bewährt.
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Mittwoch, 15. Februar 2017 13:30

Habe das Maisglas gestern zerbrechen müssen, da die Reste von den geernteten Pilzen braun wurden und ich die entfernen musste.
An der Seite hatte der Myzelkuchen sehr viele kleine Primordien die leider ziemlich zusammengequetscht gewachsen sind.
Unten war er ziemlich glibberig da wo das Wasser stand.
Ich hoffe jetzt schiebt er nochmal ordentlich an von allen Seiten.
Er ist steinhart und sehr schwer.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 15. Februar 2017 17:06

Immer nur Sturzgläser verwenden ;) Da kriegt man zur Not auch den Inhalt raus.
NorbertK.
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag, 03. Januar 2017 19:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von NorbertK. » Sonntag, 19. Februar 2017 12:09

Bei mir geht es jetzt los, erste Primordien zeigen sich.
Bild
Freundliche Grüß
Meine Fotos auf flickr
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Sonntag, 19. Februar 2017 19:41

Sieht gut aus. Bei mir kommt jetzt auch der zweite Schub, wenn man das so nennen darf. Ich glaub es ist noch ein Teil vom ersten.
NorbertK.
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag, 03. Januar 2017 19:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von NorbertK. » Mittwoch, 22. Februar 2017 15:53

Es geht voran
Bild

Bin schon am überlegen die kleineren weg zu machen.
Viel Licht zum wachsen benötigen Sie ja sicher/hoffentlich nicht. Sie stehen bei nach wie vor noch in der Clear-Box relativ dunkel.

An anderer Stelle hier im Thread wurde ja schon erwähnt, dass ständiges weiterklonen nicht so gut sei. Wie macht man es mit den Sporen sammeln beim KS? So wie sonst auch bei Lamellenpilzen? Muss ich darauf achten das der Hut noch geschlossen ist?
Freundliche Grüß
Meine Fotos auf flickr
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1215
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 22. Februar 2017 17:58

sieht fantastisch aus :D. anscheinend hast du keine Probleme mit primos IM Glas. ..Du hast "nur" stroh und Späne als substrat!? Wie klein ungefähr war das stroh geschnitten? Und welche Größe hatten die Späne? Welches holz? Hast du das substrat fest ins Glas gepresst?

Bin gespannt wie es weitergeht
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Mittwoch, 22. Februar 2017 21:51

Meine haben garkeine richtigen Hüte bekommen und auch keine Sporen gebildet. Der Stiel hat angefangen kleiner zu werden und so unregelmäßige Knubbel bekommen deswegen hab ich meine geerntet bevor der Hut sich geöffnet hat.

Meine sind in etwa genau so groß wie deine nur ist bei meinen der Hut kleiner. Und irgendwie versteh ich nicht warum manchmal die Pilze sehr schnell wachsen und manchmal sehr langsam wie zurzeit.

Mein Austernsubstrat das sehr schnell durchwachsen ist hat jetzt angefangen zu gären und der Alkohol hat den Pilz verdrängt.
Das hätte ich lieber bleiben sollen. Ohne DDKT gehts mit Getreide einfach nicht.
NorbertK.
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag, 03. Januar 2017 19:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von NorbertK. » Donnerstag, 23. Februar 2017 06:33

Für ein Anfänger nicht schlecht, nicht wahr?
Das Substratgemisch besteht nur aus mit der Schere kleingeschnittenen Stroh ca. 75% und Späne (Weichholzspäne für Heimtiere) + die Körnerbrut. Gemisch und Brut schichtweise ins Glas gegeben und so gut es ging verteilt aber kaum gepresst. Hinterher waren an manchen Stellen größere Lücken zu sehen. Primos an der Seite habe ich bisher nicht entdecken können.
Die Innenflächen der Clear-Box besprühen ich morgens und abends mit Wasser und ganz leicht auch auf das Substrat. Deckel drauf und einen Spalt von ca. 1cm offen gelassen. That's it. Cheers Norbert
Freundliche Grüß
Meine Fotos auf flickr
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Donnerstag, 23. Februar 2017 11:44

Sehr gut!

Ich hab leider schon wieder dieses Austrocknen der Stiele.
Wenn die Pilze größer werden trocknen manche einfach aus.
Und fast alle haben jetzt diese komische unregelmäßige Oberfläche.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 23. Februar 2017 11:50

Hast du ggf. zu geringe oder über längere Zeiträume stark abfallende Luftfeuchtigkeit? @BKY
Zu kleine Hüte und dicke Stiele deuten auf zu hohe CO2-Konzentration hin.
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von BKY » Donnerstag, 23. Februar 2017 13:54

Ich denke es ist genug Feuchtigkeit. Ich hab den Kuchen in einer durchsichtigen Kunstoffbox mit Durchsichtigem Deckel. Der Deckel hat am Rand ein paar Risse dort und unter dem Rand durch kann Luft rein. Und der Kuchen steht auf einem Eimerdeckel damit er nicht im Wasser ist und ich sprühe ihn täglich mit Wasser ein.

Das mit dem austrocknen hatte ich aber auch als der Block im Wasser stand. Ich denke das macht der Pilz automatisch damit er nicht alle ausbilden muss. Aber das andere Problem ist ja diese unregelmäßige Oberfläche an den Stielen und mir scheint es so als ob sie dann auch nicht mehr richtig wachsen.

Eventuell brauchen sie mehr Luft.
NorbertK.
Neuling
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag, 03. Januar 2017 19:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Pilze (Kräuterseitling und Austernpilz)

Beitrag von NorbertK. » Freitag, 24. Februar 2017 16:39

Soweit ich das sehen kann haben sich am Boden des einen Glases ebenso Primos gebildet. Die oben auf den Gläsern wachsen aber prächtig.

Nachtrag

Bild

Weiterer Nachtrag
Bild
Größer werden sie wohl nicht mehr. Sollte aber reichen für eine kleine Pilzpfanne.
Freundliche Grüß
Meine Fotos auf flickr
Antworten

Zurück zu „Zuchtberichte/Diskussionen/Experimente“