Nährstoffkonzentrationen in Flüssigmedien und Substraten

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 208
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Nährstoffkonzentrationen in Flüssigmedien und Substraten

Beitrag von ohkw » Freitag, 12. Oktober 2018 19:28

Eine Frage, die mich schon eine ganze Weile beschäftigt ist, wie man bei Nährstoffkonzentrationen zwischen Flüssigmedien und Substraten übersetzt.
Bei Flüssigmedien ist es ja ganz einfach weil man die in g/L oder mol/L angeben kann.

Wenn man nun eine Nährstoffzusammensetzung hat die sich in der Flüssigkultur als ideal erwiesen hat, wie rechnet man das in ein Substrat um?
Habe bisher immer das Kulturvolumen herangezogen und das analog gemacht. Allerdings hat man ja nicht immer die gleiche Feuchtigkeit bzw. ist auch das Substrat einmal fester und einmal weniger fest gepresst. Läuft in jedem Fall daraus, dass sich der Pilz trotz gleicher eingesetzter Nährstoffmengen je nach Festigkeit des Substrats (locker oder gepresst), Feuchtigkeit und Autoklavierdauer mit unterschiedlichen Nährstoffkonzentrationen arrangieren muss.

Gibt's da irgendeine Literatur zu dem Thema?


LG
Stefan
Antworten

Zurück zu „Steriltechnik“