Impfmaterial erneuern

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 307
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Impfmaterial erneuern

Beitrag von ohkw » Freitag, 01. März 2019 18:00

Nachdem ich beim Beimpfen von Agar letzten Monat feststellen musste, dass einer meiner Stämme nicht mehr so richtig auskeimt, bzw. auf das Substrat übergreifen will, habe ich jetzt zwischenzeitlich damit begonnen meine ganzen Petrischalen zu erneuern.
Bei der Gelegenheit auch mal Platten "ausmisten" müssen, denn die nehmen ziemlich viel Platz in meinem Kühlschrank ein.
Dabei scheinen unterschiedliche Arten ja auch besser mit "Hungerbedingungen" zurecht zu kommen als andere. Pio und Stockschwämmchen waren z.B. recht vital während die Speisemorchel schon etwas gebraucht hat um wieder in die Gänge zu kommen. Eigentlich kann ich ja mit Stockschwämmchen und Morchel nix anfangen, da ich in meiner Wohnung nicht die passenden Bedingungen habe um da eine Fruchtung hinzubekommen, aber speziell bei der Morchel war das Isolieren eher aufwändig und irgendwie will man die nicht wieder verlieren.

In welchen Zeitabständen erneuert ihr eigentlich euer Impfmaterial und wie viele Platten haltet ihr pro Spezies/Stamm auf Lager?
malda
Pilzfreak
Beiträge: 191
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Impfmaterial erneuern

Beitrag von malda » Samstag, 02. März 2019 10:43

Also ich habe nur ein Stockschwämmchen, das ich etwa alle paar (4-5) Monate auf neue Agarplatten überführe. Ich hab mal versucht eine Art Dauerkultur anzulegen, so wie ich das von früher für Hefen kannte => Pilzstückchen in ca. 20% steriles Glycerin und dann wegfrieren (leider nur -20°), das hat aber nicht funktioniert... nach etwa einem Monat konnte man die Pilzstückchen wieder gut auf frischem Agar beleben als ich aus der gleichen Einfriercharge ein paar Monate später nochmal versucht habe Pilze aufzutauen kam der Pilz nicht mehr :cry: .
Ich habe aber festgestellt, das man beim Stockschwämmchen gar nicht so oft überführen muss, der Pilz bleibt sehr lange sehr vital auf der Agarplatte (im Kühlschrank und mit Parafilm gegen Verdunstung geschützt). Vor kurzem habe ich aus meiner ursprünglichen Klonierungskultur (Agarplatte mit Pilzstück drauf) von 12/2017 etwas auf eine frische Agarplatte überführt => der Pilz ist problemlos wieder losgewachsen!
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 290
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Impfmaterial erneuern

Beitrag von Monti » Montag, 04. März 2019 09:44

Ich habe nicht so viele Petris, pro Spezies eine bis zwei (Winterauster, Shiitake, Enoki, Kräuterseitling und Champi (mal sehen, ist noch am wachsen).
Ich mache das in erster Linie, um mir Impfmaterial über den Sommer zu erhalten. Da will ich die Pilzkultur zurückfahren und im Herbst/Winter wieder anfangen. So hoffe ich, dass ich nicht alles wieder neu kaufen/sammeln muss.
anton
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 24. Mai 2019 14:38

Re: Impfmaterial erneuern

Beitrag von anton » Sonntag, 26. Mai 2019 10:22

Im Moment hab ich je sorte 2 Petris(MEA mit Gentamicin) mit „billig“ Parafilm verschlossen(wird im Gartenbau verwendet, 3cm breit, 50m lang, rund 2€) und noch je 2 Gläser mit Honigwasser(20g/Liter).

Jetzt ist demnächst eine Lagerung in 0,9%Nacl in Testung
Fidelis
Ehren - Member
Beiträge: 382
Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Wohnort: Sankt Wolfgang / Erding
Kontaktdaten:

Re: Impfmaterial erneuern

Beitrag von Fidelis » Montag, 27. Mai 2019 12:31

Ich habe da ein sehr gutes System entdeckt.
Von den Kulturen die ihr einlagern wollte neue Petris anlegen, davon Flüssigmycel (5% Einfach-Zweifachzucker) herstellen und dieses in diese Fläschchen rein spritzen:
https://www.amazon.de/dp/B00E5A9FHU/?co ... _lig_dp_it
Hatte diese Fläschchen einmal vergessen und ungekühlt 5 Jahre liegen lassen mit Stocki und Pio. Haben ein wenig gebraucht, aber sind hervorragend angewachsen.
Antworten

Zurück zu „Steriltechnik“