Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
malda
Ehren - Member
Beiträge: 497
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von malda » Mittwoch, 22. September 2021 05:44

Und bilden trotzdem noch schöne und gut bekömmliche Fruchtkörper?
Bestes Beispiel hierfür: der Kräuterseitling. Der bekommt zwar bei viel CO2 einen überdimensionierten Stiel, aber das macht nichts, der schmeckt trotzdem. Aber gibt's da noch mehr Kandidaten? Ich könnte mir vorstellen, das der Shiitake auch recht viel CO2 verträgt, zumindest kann ich mich an zwei wohl geformte Fruchtkörper im geschlossenen Marmelade Glas erinnern - aber mehr Infos dazu habe ich auch nicht...
Und wie sieht's bei den anderen Pilzen aus? Gibt's da noch welche die CO2 tolerant sind?
VG Dietmar
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1459
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 22. September 2021 12:29

Enoki natürlich... Wenn du ihn so haben willst wie auf dem Markt angeboten, kann man den bis zur Ernte im voll geschlossenem Unisack belassen.
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 22. September 2021 15:30

Fragst du wegen deinem Kühlschrank?
Hab ja auch bald einen.

Markus.
Benutzeravatar
malda
Ehren - Member
Beiträge: 497
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von malda » Mittwoch, 22. September 2021 18:29

mariapilz hat geschrieben: Mittwoch, 22. September 2021 12:29 Enoki natürlich...
Ah sehr gut! Isst man bei dem auch den Stiel? Vermutlich, sonst bleibt da ja nicht viel übrig. Und wächst der heimische Samtfussrubling auch so?
Zitronenfalltür hat geschrieben: Mittwoch, 22. September 2021 15:30 Fragst du wegen deinem Kühlschrank?
Auch. Ist aber generell ein spannendes Thema, würde mich auch mal interessieren wie der Pilz das CO2 wahrnimmt. Da muss ja biochemisch irgendwas, irgendwo laufen ...
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 22. September 2021 21:33

Dar Nameko ist auch einer, der im geschlossenen Beutel vernünftig fruchtet.
LG, Carsten
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1459
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 23. September 2021 12:41

malda hat geschrieben: Mittwoch, 22. September 2021 18:29
mariapilz hat geschrieben: Mittwoch, 22. September 2021 12:29 Enoki natürlich...
Ah sehr gut! Isst man bei dem auch den Stiel? Vermutlich, sonst bleibt da ja nicht viel übrig. Und wächst der heimische Samtfussrubling auch so?
klar Stiel wird gegessen. Ich glaube in Fernost werden bevorzugt Suppen damit gemacht und der Pilz dann ganz gelassen... Spagettisuppe. Der Pilz wird aber auch im Wok gebraten. Ich nehme stark an dass der nie in kleine Stücke geschnitten.

Der heimische wird schätzomativ auch so.... Wenn du ihm 20.000 ppm gibst!
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Welche Pilze vertragen viel CO2 ?

Beitrag von Zitronenfalltür » Freitag, 24. September 2021 13:25

Hab den nur einmal im Asia Shop gekauft und gegessen. Ist sehr lecker, besonders roh.
Wisst ihr, ob der asiatische die gleiche Art wie unser einheimischer, Flamulina velutipes ist? Unser wächst ja nur im Winter.

Grüße, Markus.
Antworten

Zurück zu „Fruchtungsbedingungen, Ernte, Ausbeuten“