Wiso sind meine Pilze hässlich?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 28. September 2016 08:03

Super oliver. Bin auch gespannt auf deinen (erfolgs) bericht.

Inzwischen: ich habe ein büschel (die mit den pikeln am kopf, ich dachte es ist myzel aber es ist hart) überreif werden lassen:


Bild


Bild

Es sind auch wieder ein paar junge austern gewachsen. Temp.: 12-15 grad, LF 85%, luft: sicher genug, ich musste den substratsack vollständig entfernen.... weil so viele primos... ich fürchte nur die werden alle langstielig... und schiach.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 05. Oktober 2016 07:14

Bild

Mittlerweile zweifle ich sogar daran, dass das eine Auster ist. Die fruchtungsbedingungen sind nahezu perfekt. Ich gebs auf. :cry:

Ich will mich nun dem ks widmen:

Bild

Die sind im Glas gewachsen. Ich musste das glas zerstören da sich am Boden fruchtkörper gebildet haben. Eigentlich sehen die pilze ja ganz schön aus, aber ein ks sieht nicht so aus :cry: :cry:

Wiso? :cry:
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 05. Oktober 2016 14:36

Hallo Maria,

hast du das Licht denn inzwischen optimiert?

Grüße

Oliver
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 05. Oktober 2016 16:55

Am Licht habe ich nichts verändert (heller raum tageslicht). Bei euch wachsen ja auch schöne pilze! Ohne studiobeleuchtung!

Der Raum ist im rohzustand und ich will ihn pilztauglich herrichten - wände decke boden... Das kostet Zeit und Geld. Jetzt eine lampe kaufen und irgendwie hinfrickeln.... geht mir nicht ein... wahrscheinlich brauche ich mehrere lampen und somit einen elektriker.

Maria
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 05. Oktober 2016 17:31

Wenn alle Parameter stimmen, wundert mich dieser seltsame Wuchs. Also irgendwas scheint da ja nicht zu passen. Luft ist genug da, Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen doch, wenn ich das richtig verstanden habe. Oder könnte es sein, dass die Luftfeuchtigkeit über den Tag stark schwankt?

Ich würde sagen, diese Pickel im Hut deuten auf Kondenswasser hin, aber sicher bin ich mir da auch nicht. Wenn dem so wäre, dann könnte das vielleicht an Temperaturschwankungen liegen, bei Luftfeuchtigkeit an der oberen Grenze.

Wie genau befeuchtest du denn die Luft? Vielleicht fällt auch einem was auf, wenn du deine Räumlichkeiten und die Befeuchtungsanlage fotografierst.

Wälzt du die Luft um (Ventilator)? Das könnte helfen die Temperaturunterschiede im Raum gering zu halten und die Feuchtigkeit und Zuluft zu verbessern.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 06. Oktober 2016 08:08

Die Temperatur schließe ich als fehlerquelle aus. Luft auch. Ich benutze keinen Ventilator. Die balkontür ist halb offen und das fenster gegenüber gekippt. Wenn man reingeht ist es so frisch wie draussen.

Bild

Der Ultraschallnebler ist auf kleinster Stufe eingestellt. Ich habe eine zeitschaltur die dafür sorgt, dass er nach 2 Stunden betrieb für 20 Minuten Pause macht. "im feuchtigkeitsstrahl" ist es auf den blöcken und am boden wie Tau. Auster und ks brauchen 85-90 % LF während der Wachstumsphase... Das hygrometer sagt 85 %. In der Tat ist es schwierig den nebler zu platzieren.

Wie geht es eigentlich deinen mücken? Maria
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 06. Oktober 2016 10:31

Hallo Maria,

ich würde es nach Möglichkeit vermeiden, dass die Kulturen direkt im "Feuchtigkeitsstrahl" stehen. Einen Ventilator zum Umwälzung kannst du ja auch mal probieren. Sonst weiß ich auch nicht weiter.

Die Trauermücken sind weg, allerdings auch die befallenen Beutel und Gläser. Vor ein paar Tagen habe ich neue Körnerbrut beimpft, allerdings erst mal nur Spitzmorchel und Parasol. Im Moment sammele ich mehr, als dass ich Fruchtkörper heranziehe.

Ein paar Gläser mit Austernpilz habe ich noch im Kühlschrank. Eine Bekannte von mir hat ein verwildertes Grundstück gepachtet und wenn alles gut geht, dann werde ich da ein paar Stämme beimpfen. Stämme und Kettensäge hat sie da. Mal schauen, ob sie auch zuverlässig ist und sich meldet.

Grüße

Oliver
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 18. Oktober 2016 09:19

Bild

Jetzt sind auch austern auf stammholz draußen gewachsen. Sehen auch komisch aus. Vielleicht habe ich so einen komischen Stream..

Ich werde wahrscheinlich doch noch eine Lampe für drinnen montieren. Jedoch habe ich ein Problem mit der Umrechnung von lumen auf lux. Der Abstrahlwinkel (für die umrechnung notwendig) von neonröhren steht bei den lampen nicht dabei.... bei einem abstand von 2 metern sollte ich noch 1000 lux haben.. vielleicht weiß mein lampenprofi OLIVER mehr über den Abstrahlwinkel.

Mit Gruß maria
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 20. Oktober 2016 10:18

mariapilz hat geschrieben:Ich werde wahrscheinlich doch noch eine Lampe für drinnen montieren. Jedoch habe ich ein Problem mit der Umrechnung von lumen auf lux. Der Abstrahlwinkel (für die umrechnung notwendig) von neonröhren steht bei den lampen nicht dabei.... bei einem abstand von 2 metern sollte ich noch 1000 lux haben.. vielleicht weiß mein lampenprofi OLIVER mehr über den Abstrahlwinkel.
Eine Röhre strahlt radial 360 Grad ab. Ein Reflektor hilft die Ausleuchtung zu verbessern. Umrechnungen machen imho nicht viel Sinn, auch weil viele andere Faktoren da hinein spielen, z. B. die Entfernung und die Farbe der Decke und der Wände. Weiße Wände reflektieren Licht natürlich besser als dunkle und steigern so die Lichtausbeute. Besser ist es, die Lichtstärke mit einem Luxmeter dort zu messen, wo sie sein soll (z. B. auf der Substratoberfläche).

Es würde ggf. Sinn machen, die Lampen an Ketten aufzuhängen, so dass die Höhe und damit der Abstand verringert werden kann. Grob gesagt bewirkt die Verringerung der Entfernung um die Hälfte eine Vervierfachung der Lichtstärke.

Und wie schon mal angesprochen könnte man aus Energiespargründen eventuell auch darüber nachdenken, nur die Wellenlängen einzusetzen, die der Pilz braucht. Das wäre dann zwar experimentell, aber wenn man bedenkt, dass eine 120-cm-Röhre 58 W frisst, dann kommt da schon was zusammen, wenn man z. B. 10 Lampen über 3/4 des Tages über eine längere Zeit betreibt.

Grüße

Oliver
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 18. Dezember 2016 16:16

Abschliessend: 100 % ig kann ich nicht sagen, wiso meine pilze hässlich sind, aber wahrscheinlich ist der mutierte stamm die schuld...
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von Ständerpilz » Montag, 19. Dezember 2016 00:02

Tja, ab und zu braucht man eine Reproduktionsphase, sonst schwächelt das Erbgut. Das ist bei Pflanzen ähnlich, die vermehrt man auch nicht endlos über Ableger. Aber das Gute ist ja: Mit neuer Kultur wird es dann ja klappen! :)
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Wiso sind meine Pilze hässlich?

Beitrag von mariapilz » Montag, 19. Dezember 2016 00:25

Danke oliver für die aufmunterung. Ehrlich gesagt, habe ich mich schon wie ein tierquäler gefühlt, der massentierhaltung auf engsten raum betreibt und sich eine neue kuh wachsen lässt indem er einer einen fuss abhackt und sich daraus eine neue züchtet.. mycel schreit halt nicht
Antworten

Zurück zu „Fruchtungsbedingungen, Ernte, Ausbeuten“