Jetzt Winterauster

Vergrabene Blöcke, Strohballen, Stämme, Beimpfen, Lagern, Standort

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Jetzt Winterauster

Beitrag von SchwammeRulz » Dienstag, 07. Juni 2011 20:20

Hallo zusammen

hab jetzt zum 2. mal bei Temperaturen um die 20Grad im Freien Winteraustern gehabt.
Die Winteraustern sind alte Beutel, die ich im Freien vergraben hab.

Das erste mal was es noch erklärbar für mich, da es bei uns einen Kälteeinbruch gabt und Nachts sogar Bodenfrost.
Aber dannach waren die Temperaturen tagsüber immer um die 20 Grad, kein Regen, pure Sonne und Wind, der alles
sehr schnell ausgetrocknet hat. Trotzdem sind da Winteraustern gewachsen und sogar ein richtig großer Büschel.

Und heute hab ich an einer anderen Stelle auch wieder Winteraustern gesehen. Obwohl es in den letzten Tagen bei
uns immer um die 25 Grad warm war. Allerdings hab ich dort einen Plastikkanistern hingestellt mit 2 kleinen Löchern
drin, wo immer etwas Wasser rausläuft. Daher war der Fleck dort wo ich den Auster vergraben hab auch noch feucht.

Trotzdem, das jetzt bei der Wäre Winteraustern wachsen im Freien ist schon seltsam.
SchwammeRulz the World
Dr.DooM
Pilzfreak
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag, 28. Januar 2010 17:45

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von Dr.DooM » Mittwoch, 08. Juni 2011 06:38

Deinen "Fichtenausterblock" hatte ich auch im Garten vergraben und der hat auch mitte und Ende Mai gefruchtet. Hat mich auch erstaunt. Welche Auster hat den bei dir gefruchtet? Es gibt ja aber auch ostreatus Ganzjahresstämme, hab mir z.B. Genetik aus Portugal geholt die auch noch bei knapp über 20 °C fruchten soll. Gerade der Taubenblaue Seitl. (zumindest der von Shiitake.de) fruchtet bei mir nur bei Temperaturen unter 10 °C.
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von SchwammeRulz » Mittwoch, 08. Juni 2011 08:22

Hallo

bei den gefruchteten Winteraustern handelt es sich um einem Wildform die ich nicht weit von meinem Wohnort im Wald an einer alten Buche gefunden habe. Die hab ich im Winter gefrohren geerntet, im Kühlschrank auftauen lassen und dann geklont.

Der Fichtenauster den du auch hast, der ist aus dem selben Waldgebiet, wuchs aber am Wurzelbereich einer Fichte. Der ist mit dem anderen Winterauster auch noch verwannt, hab sie mal zusammen wachsen lassen und eine deutliche Trennlienie gesehen.

Normal wachsen die bei mir im Keller bei ca. 15 Grad.
SchwammeRulz the World
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 08. Juni 2011 12:51

Sehr interessant. Deine Fichtenauster hat bei mir schon ein paarmal bei knapp unter 20°C gefruchtet, die Winterauster jedoch nur selten und bloß bei Temperaturen um die 5°C.

Es wäre möglich, daß sie sich beim gemeinsamen Fruchten mit den Sporen einer anderen Auster gekreuzt hat. Sowas kann auch vorkommen, obwohl sich die Mycelien abstoßen. Mir ist das im Frühling passiert, da hat mein Sajor-Caju einen benachbarten Block vom Kastanienseitling übernommen. Ab der zweiten Welle sahen die Kastanienseitlinge plötzlich ganz anders aus. :D

In dem Fall könnte man vielleicht nochmal einen Pilz klonen und schauen, ob er wiederholbar bei höheren Temperaturen fruchtet.

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von SchwammeRulz » Mittwoch, 08. Juni 2011 20:02

Hallo Carsten

könnte vielleicht sein. Dort sind ja alles alte Winterausterblöcke verbuddelt. Und vorher standen die ja mit den Fichenauster und dem Hellen Auster alle im selben Zimmer und gerade der Helle Auster fruchtet dort regelmäßig und oft ernte ich die erst wenn die ersten Sporen fallen.

Mal sehn ob ich das hinbekomme. Werde vielleicht auch mal ein Bild machen.
SchwammeRulz the World
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von SchwammeRulz » Freitag, 10. Juni 2011 19:54

Hey

hier ein Bild von den Winteraustern.
DSC02539.jpg
Das waren 800g. Allerdings waren die auch so schwer, weil es einen Tag vorher geregnet hatte und
die gut feucht waren. :-)

Der Größte hatte einen Durchmesser von ca. 28cm.

Hammer.

Paniert und gebraten.
SchwammeRulz the World
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von Mycelio » Samstag, 11. Juni 2011 13:15

SchwammeRulz hat geschrieben:Der Größte hatte einen Durchmesser von ca. 28cm.
Ich mußte auch schon welche kleinschneiden, um sie in die Pfanne zu bekommen. :D

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von SchwammeRulz » Donnerstag, 04. August 2011 19:39

Hallo

und schonwieder ist es passiert. Ich mußte Winteraustern ernten (outdoor) und das am 01.08.!!!

Aber das Wochenende war es auch extrem kalt (Tagsüber nur 10-15Grad, Nachts nur 3-5Grad) und regnerisch.

Hier das Ergebniss. (geernetet hab ich die einen Tag später, da waren sie noch viel größer.
DSC02760.jpg
SchwammeRulz the World
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Jetzt Winterauster

Beitrag von Mycelio » Dienstag, 09. August 2011 12:56

Hallo Titus,

das ist wirklich ein herrliches Büschel!
Bei mir ist es leider noch nicht kalt genug für die Winterauster mit den dicken Stielen, bloß die andere, die du damals auf dem Fichtenstumpf gefunden hast, fruchtet ab und zu.

Gruß, Carsten
Antworten

Zurück zu „Outdoor-Zucht“