Ein Pilzgarten entsteht ...

Vergrabene Blöcke, Strohballen, Stämme, Beimpfen, Lagern, Standort

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Holzwurm » Samstag, 28. Juli 2012 18:49

.... und das irgendwie viel langsamer als geplant. :(

Aber zumindest hat sich in den letzten 3 Tagen was getan.

Gruß
Bernd
Dateianhänge
Garten1.jpg
Hier soll mein Pilzgarten hin.
Garten2.jpg
Diese komischen grünen Stangen sollen mal ein Minikiwi-Schattenspnder-Dach werden
IBC.jpg
Nie wieder Stämme in stehendem Wasser lagern!!! Das hat gestunken wie ...
Beim nächsten mal werde ich die Stämme entweder sofort beimpfen oder in fliessendem Wasser gelagert. zB Regenwasserfass
Duebeln1.jpg
Vor dem Bohren und Dübeln der Stämme musste ich die Stämme ordendlich bürsten und Abwaschen
Palette2.jpg
fertig.jpg
Mit der richtigen Hilfe klappt es.
Aylindirk
Pilzfreak
Beiträge: 145
Registriert: Montag, 10. Oktober 2011 22:40
Wohnort: 48485 Neuenkirchen

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Aylindirk » Sonntag, 29. Juli 2012 07:43

Na dann, viel Spaß beim Einrichten, bei der Hilfe dürfte nichts schiefgehen :)

bwg Dirk

PS: Bitte weiter berichten.
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Holzwurm » Sonntag, 29. Juli 2012 21:01

Aylindirk hat geschrieben:PS: Bitte weiter berichten.
Werd´ ich machen :)
thüringer hat geschrieben:Hi
Habe schon mal den Schnecken bescheid gesagt das es bald was bei dir zu holen gibt :twisted:
Ich will den ganzen Pilzgarten ca. 10 cm hoch mit Spänen ausstreuen und ich hoffe, dass die Schnecken das nicht mögen ... aber das wird sich dann wohl zeigen müssen.

Gruß
Bernd
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Holzwurm » Montag, 30. Juli 2012 16:21

Hallo Matthias,

bau Dir doch ein Mini-Kiwi-Schattenspender-Dach :)

Ich habe in der Ecke des Garten im Sommer auch fast den halben Tag direkten Sonnenschein, da die Ecke aber in den letzten Jahren völlig ungenutzt war (zugewuchert mit einem Wacholder, Efeu, Bromberen und jeder Menge "Unkraut") wollte ich sie zum Pilzgarten machen, auch wenn sie eigendlich ungeeignet war für Pilze.
Nicht nur durch die direkte Sonneneinstahlung sondern auch durch den Dachüberstand der den Boden darunter absolut staubtrocken macht.
Wenn ich aber unter die Dachrenne ein Regenfass stelle und dies zum Bewässerern der Pilz-Stämme und der Kiwis nehme und dann ein Blätterdach auch Kiwis habe, habe ich hoffendlich aus einer, für die Pilzzucht unbrachbaren Ecke eine halbwegs perfekte Pilzuchtecke im Garten gemacht.
Das Regenwasserfass (1000L IBC) ist dann nicht nur zum Bewässern da sondern soll auch gleichzeitig als Shiitake-Badewanne dienen.
Auch die Späne sollen mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen, die (hoffendlich) trockene Oberfläche die Schnecken abhalten, im Untergrund die Feuchtigkeit halten (daher die Mindeststärke von 10 cm), als Mulchschicht für die Minikiwis dienen, die Pappkartons "verstecken" die ich zur Rasen- und Unkrautbekämpfung auf dem Boden verteilen will.
Ich habe mich da so ein wenig von den Ideen der Permakultur anstecken lassen, wo eine Grundregel ist, dass jedes "Ding" im Garten möglichst mehrere Nutzen haben soll.
Mal schauen wie diese Ideen dann hinterher in der Praxis dann wirklich funktionieren.

Gruß
Bernd
Holzwurm
Pilzfreund
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Wohnort: Soest, NRW

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Holzwurm » Mittwoch, 19. Dezember 2012 20:27

Hallo Pilzgartenfreunde :)

nachdem ich heute einen Anruf aus Thürigen bekommen habe, muss ich doch mal wieder etwas schreiben bzw ein paar Fotos einstellen.

Also die Idee mit dem Spänen als Wasserspeicher scheind zu funktionieren, die Oberfläche trocknet sehr schnell ab, aber im Inneren hält sich die Feuchtikeit sehr lange.
Die Pappe als "Unkraut-Blocker" ist echt zu empfehlen, da ist wirklich garnichts durchgewachsen.

Leider konnte ich bis lang noch keine Pilze ernten, aber was nicht ist ...

Gruß
Bernd
Dateianhänge
Gestell.jpg
Das fertige Gestell für die Mini-Kiwis
Pappe.jpg
Pappe rein ...
Pappe2.jpg
... und Späne drauf.
Fertig.jpg
Der aufgeschnittene Big Bag soll als Schattenspender dienen, bis das die Mini-Kiwis gross sind
Holz.jpg
Alles ordentlich beschriftet :)
Fidelis
Ehren - Member
Beiträge: 382
Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Wohnort: Sankt Wolfgang / Erding
Kontaktdaten:

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von Fidelis » Donnerstag, 09. Juli 2015 19:13

Schon was geerntet? :)
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von stoff » Dienstag, 14. Juli 2015 20:10

ja, gibts erfolge?
seta
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 26. Februar 2016 13:33

Re: Ein Pilzgarten entsteht ...

Beitrag von seta » Sonntag, 28. Februar 2016 17:35

Danke für die Entstehungs-Doku!
Da hätte mich eine Fortsetzung auch sehr interessiert! Vielleicht hast Du ja doch nochmal Lust zu berichten!
Antworten

Zurück zu „Outdoor-Zucht“