kampf den trauermücken !!!

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Mycelio » Montag, 22. Februar 2010 15:36

Hallo,

habe hier
http://www.tropenland.at/forum/forum_po ... 10613&PN=1
gerade einen Tip zur Wiederverwendung von Gelbtafeln bekommen. Man kann Leim und Fliegen mit einem Spachtel abkratzen und durch Raupenleim aus der Dose ersetzen.

Habe auch mal nach Sexuallockstoffen von Trauermückenweibchen gesucht und bin auf Heptadekan gestoßen. Haben wir hier einen Chemiker, der mir verraten kann, ob dieser Stoff bei Zimmertemperatur wirklich fest ist und wie man den vielleicht in einer Falle einsetzen könnte? Vielleicht könnte man damit die Männchen wegfangen und die Paarung verhindern, so wie bei den Duftfallen für Motten.

Grüße, Carsten
BlackRabbit
Pilzfreak
Beiträge: 182
Registriert: Sonntag, 25. Oktober 2009 13:38
Wohnort: Schweiz

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von BlackRabbit » Dienstag, 23. Februar 2010 12:26

Hey Mycelio

hast Du vielleicht noch die Literaturangabe zum Sexuallockstoff Heptadecan?

Also Heptadecan ist ein Alkan, geschlagene 17 C-Atome in einer Reihe. Alkane sind bei Raumtemperatur bis 5 C-Atome gasförmig, dann bis ca. 16 C-Atome flüssig. Heptadecan ist gerade an der Grenze und schmilzt bei 20-22°C. Kommt noch etwas auf die Reinheit an. Der Siedepunkt ist erst bei 302°C erreicht.

Also als fest würde ich das nicht bezeichnen, gerade im Sommer. Aber wenn Du z.B. ein Filterpapier oder dergleichen damit vielleicht imprägnierst? Ich würde Heptadecan z.B. in einem Alkohol lösen (besser noch Pentan oder Hexan) und aufsprühen. So erhälst du auch eine tiefe Konzentration, rein auftragen würd ich das nicht. Reine soche Alkanfraktionen sind relativ teuer. Hab gerade bei einem Anbieter kurz geschaut, rund 27 EUR für 25mL (reicht aber wohl für die nächsten 500 Jahre :-) ).

Wäre sicher ein interessanter Versuch.

Gruss Rino
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Mycelio » Dienstag, 23. Februar 2010 17:11

Hallo Rino,

hatte gestern abend nochmal weitergesucht und war dann auch darauf gekommen, daß Heptadecan bei Zimmertemperatur wohl eher wachsartig weich sein müßte und im Sommer eher flüssig. Danke für die weiteren Infos. Gut zu wissen, daß man den Stoff bestellen kann und er nicht unerschwinglich teuer ist. Die Links suche ich heute abend nochmal und liefere sie nach.

Inzwischen habe ich jedoch Zweifel bekommen. Das Heptadecan wird immer nur für eine Art von Trauermücken genannt. Ich beobachte hier aber drei verschiedene, nämlich eine kleine und zwei große, einmal mit langen Fühlern, einmal mit kurzen, wobei die großen mit langen Fühlern aber die häufigsten sind und die größten Schäden anrichten. Jetzt frage ich mich, ob meine TMs nicht vielleicht ein geringfügig abgewandeltes Pheromon nutzen, also irgendein Heptadecanol oder sowas. Schließlich soll es über tausend TM-Arten geben und die werden bestimmt nicht alle den selben Lockstoff einsetzen. Tja, hätte man bloß einen Tropfen zum testen...
Bin auch am überlegen, ob Heptadecanol nicht vielleicht irgendwo in geringer Konzentration enthalten sein könnte. Wäre aber bestimmt längst aufgefallen, wenn es z.B. Kerzen gäbe, die von männlichen Trauermücken belagert würden... obwohl... ich hatte mal nen löslichen Kaffe, aus dem ich ab und zu mal männliche Trauermücken rausfischen mußte.

Grüße, Carsten
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 24. Februar 2010 02:54

So, hätte da einmal ein deutsches Dokument, in welchen auf Seite 230 n-Heptadecan als Pheromon der Trauermücke Lycoriella mali (auf englisch Fungus Gnat bzw. Mushroom Fly) genannt wird,
'Pheromone'
http://www.chemie.uni-erlangen.de/vostr ... romone.pdf

eine Pheromon-Infoseite mit drei Referenzen auf weitere Veröffentlichungen zu Lycoriella mali.
http://www.pherobase.com/database/speci ... a-mali.php

Diese Art scheint am häufigsten vorzukommen, während andere - wie befürchtet - auf andere Botenstoffe reagieren. Hier ein englisches PDF, in dem sehr gründlich die Pheromone der Trauermücke Bradysia paupera untersucht werden.
'Chemoecological Studies on the Reproductive Behaviors of the Darkwinged
Fungus Gnat, Bradysia paupera (Diptera: Sciaridae)'
http://www.tulips.tsukuba.ac.jp/limedio ... 4340/1.pdf
Hier wurden kürzere Kohlenwasserstoffe als Pheromone identifiziert, neben deren Aldehyden und Ketonen.

Hm, mal sehen, bisher konnte ich nur Grillanzünder und farbloses Lampenöl als mögliche, Heptadecan und andere, ähnliche Stoffe enthaltende Gemische ausmachen. Werde morgen mal weitersuchen.

Grüße, Carsten
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von SchwammeRulz » Dienstag, 30. März 2010 20:04

Hallo

ich hab gerade mal ne ganz eine Idee.

Würden Waschnüsse was brigen? Die kann man mit bei Tauchen vorn Shiitakeblöcken reintun.

Evtl verändern sie auch die Oberflächenspannung vom Wasser und die Maden ertrinken.

Gab ja hier schonmal die Idee/ Test mit dem Spülie.

Was sagt ihr dazu?
SchwammeRulz the World
Zotti
Pilzfreak
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag, 04. Mai 2008 13:11

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Zotti » Dienstag, 30. März 2010 20:26

ich kenn die waschnüsse zwar nicht ...aber versuch macht kluch
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von SchwammeRulz » Donnerstag, 15. April 2010 08:16

Hallo zusammen

hab das mit den Waschnüssen probiert. Aber es wirkt nicht wie gewünscht.
Es sind immer noch / oder schon wieder TM an dem Block.

Hatte auch mal mit etwas Spühlmittel probiert, was auch nicht wirklich
gefunzt hat.
SchwammeRulz the World
Dewald
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Sonntag, 11. Oktober 2009 15:05

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Dewald » Samstag, 17. April 2010 08:58

Hallo
Gibt es bereits einen Beitrag zu Fluginsektenvernichter mit Hochspannung/UV Licht?

Die Fluginsekten werden durch ultraviolettes Licht angezogen. Angebich. :?:
Elektronischen Insekten vernichter ?
Sind auf jedenfall ohne Gift.
Hat die jemand bereits getestet? :?: Taugen die was? :?:

Beispiel :
Laut Flyer auch für :!: Trauermücken :!: und Pilzmücken! :!:

http://www.isotronic-kg.de/IsotronicWeb ... ichter.pdf

Gruss Dewald
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von blubb0211 » Samstag, 17. April 2010 10:01

hm also in Taiwan, von wo ich komme, braucht man solche dinger, da es dort sehr warm ist und daher viele Mücken gibt ;-)
Und morgens, kann man das gerät so richtig ausschütteln, so voll sind sie mit Mücken befüllt. Aber weiss nicht, ob das in der Pilzzucht nützlich ist.
Ich glaube, die Pilze sind doch verlockender als UV licht :-|
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Mycelio » Samstag, 17. April 2010 17:13

In Stamets Büchern wird sowas beschrieben, eine Schwarzlichtlampe zum Anlocken und daneben so ein elektrisches Gitter oder Gelbtafeln. Zur Bekämpfung ist sowas leider nutzlos, da immer nur wenige Trauermücken dorthin fliegen. Man kann aber sehen, wieviele da sind.

Grüße, Carsten
Benutzeravatar
jirgel
Foren - Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Montag, 13. Juli 2009 23:14
Wohnort: Schladming Ennstal

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von jirgel » Samstag, 17. April 2010 18:53

Also trauermücken haben wir in der Konditorrei auch immer gehabt und das da hilft wirklich *brizzel* :lol: Die frage ist ob sich die Pilzsporen dadurch nicht auch angezogen fühlen von der statischsen Aufladung um das gerät *brizzelbrandfeuerwehrtattütata* wäre nicht so schön denke ich.

http://www.amazon.de/Insektenvernichter ... pd_sim_k_5
Zuletzt geändert von jirgel am Samstag, 17. April 2010 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Wer erzieht hier eigendlich wem ?

Ich zu meinen Katzen.
Benutzeravatar
SchwammeRulz
Ehren - Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Wohnort: Sosa, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von SchwammeRulz » Samstag, 17. April 2010 19:28

Hallo

das klingt ja schonmal gut.
Da kann man das ja mal ausprobieren.

Danke für die Info.
SchwammeRulz the World
Dewald
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Sonntag, 11. Oktober 2009 15:05

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Dewald » Samstag, 17. April 2010 20:34

Unterstützend könnte man einen :cry: "Opferpilz" :cry: danebenstellen .
Vorausgesetzt die Insekter Falle geht.
Gruss Dewald
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von blubb0211 » Samstag, 17. April 2010 20:50

neee dann vermehren sie sich auf der Opferkultur und gehen in deine Kulturen über :-o
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: kampf den trauermücken !!!

Beitrag von Mycelio » Samstag, 17. April 2010 21:31

jirgel hat geschrieben:Also trauermücken haben wir in der Konditorrei auch immer gehabt und das da hilft wirklich *brizzel* :lol: Die frage ist ob sich die Pilzsporen dadurch nicht auch angezogen fühlen von der statischsen Aufladung um das gerät *brizzelbrandfeuerwehrtattütata* wäre nicht so schön denke ich.
Bist du sicher, daß das dort nicht die etwas dickeren Fruchtfliegen sind? Da hat man ja eher Obst als Erde, Pilzmycel oder Kompost.
Bzgl. der Sporen stimme ich dir zu. Wird vielleicht nicht abfackeln, muß aber bestimmt sehr oft gereinigt werden.

Dewald hat geschrieben:Unterstützend könnte man einen :cry: "Opferpilz" :cry: danebenstellen .
Vorausgesetzt die Insekter Falle geht.
Gruss Dewald
Oder man konstruiert so eine Art Trichterfalle, aus der sie nicht mehr herauskommen. Nur was nimmt man als Köder, was verlockender ist als die anderen Pilzkulturen drumrum?

Gruß, Carsten
Antworten

Zurück zu „Kontis und Schädlinge“